Vorsprachegrund: Besprechung Ihrer Ausreise was ist das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Leider zu wenige Infos:

Vermutlich liegt folgendes vor:

  • Verwandter (aus dem Kosovo) hat Asylantrag gestellt, der abgelehnt wurde.
  • Seit der Ablehnung hat er eine Duldung (Aussetzung der Abschiebung)
  • Das Ausländeramt / Amt für Migration geht möglicherweise von einer Scheinehe aus und will Deinen Verwandten abschieben.

Daher der Termin, zu dem er neben der Duldung den Nachweis über die Vaterschaft mitbringen soll. Wenn sein Kind noch nicht geboren wurde, muss die Frau erklären, wann das Kind voraussichtlich geboren wird und er muss die Vaterschaft anerkennen.

In jedem Fall sollte er einen Anwalt sprechen oder zu einer Ausländerberatung/Flüchtlingshilfe gehen, bevor er zu dem Termin geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamirBistrica
27.07.2016, 21:04

Ja das währe ne viel bessere idee mit einem Anwalt währe wohl die möglichkeit das alles zu klären, Nochmals Vielen dank! Mfg.

0

Was möchtest Du wissen?