Vorsorgevollmacht/Eltern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum machst du nicht gleich Nägel mit Köpfe?

Du bist jetzt Volljährig und da sollte j e d e r in der Familie so etwas haben.

Man denkt immer an an einen plötzlichen Schlaganfall oder Krankheit. Aber du läufst aus dem Haus, kommt ein Auto daher und du liegst im Koma (was man keinem wünscht) und kannst dich selber nicht mehr äußern.

Solche Dokumente treten auch erst inkraft, wenn du dich als Patient selber nicht mehr äußern kannst, was du und wie du dein Leben als Patient leben möchtest.

Wir haben alle in unserer Familie gegenseitige Generalvollmachten und Patientenverfügung in einem Paket, da ist man für alle Fälle abgesichert und kein Gericht kann einem einen Pfleger vor die Nase setzen.

Man denkt immer nur an eine Patienverfügung, die nur alles betrifft, rund um den Patienten.

Was ist aber mit Vermögen, mit Verhandlungen von Ämtern, mit evtl. Wohnungsauflösungen, Kontenauflösungen, Bestimmung von Heimunterbringungen, Öffnen der Post, Miete, Verhandlungen mit Gerichten falls nötig und und ? Daran denken die wenigsten.

Wir haben das beim Notar gemacht, da wird das Dokument versiegelt hinterlegt an einer Zentralstelle und im Falle eines Falles sind alle für alle Fälle abgesichert. Alle Personen die in den beiden Vollmachten aufgeführt haben, bekommen ebenso eine mit Siegel versehene Abschrift.

Möchtest du das beim Notar auch machen, dann gehst du mit deinen Eltern zum Notar und er wird euch alles weitere erklären. Man braucht nur den Personalausweis mitnehmen.

Man kann sich aus dem Internet auch Formulare heraunterladne, aber ich finde der Notar kann das noch individueller auf jede Person persönlich zuschneiden, wo man alles noch ausführlicher in die beiden Dokumente reinnehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 9fragensteller9
16.06.2016, 10:35

Genau das hatte ich auch im Sinn.

Danke für die Antwort. Ich werde da mal mit meinen Eltern drüber reden.

0
Kommentar von Turbomann
17.02.2017, 10:49

Lieben Dank für den Stern

0

Nein. Du bist, wenn auch verwand, nicht in der Lage solch umfassende Dinge zu regeln ohne dafür bevollmächtigt zu sein. Jeder sollte ein Vollmacht für die Person seines Vertrauens ausstellen da JEDER in die Lage kommen kann solche Hilfe zu benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das tatsächlich willst, kannst du eine Vorsorgevollmacht aufstellen. Ansonsten sind die meisten froh, endlich bezüglich Gesundheit, Geldfragen, Veranstaltungsbesuch, Internetnutzung und vieles andere selbst entscheiden zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird eine Vollmacht fällig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?