Vorschriften von meiner Mutter (Ernährung und "Erpressung")

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du zu dick bist, dann solltest Du abnehmen. Das ist sonnenklar und unumgänglich.

Das geht jedoch einher mit einer gewissen Umstellung der Ernährung.

Deine Mutter macht das komplett falsch, denn weder Pfannkuchen noch Bananen sind dafür geeignet, da man zu wenig isst, bis die Tagesration voll ist und man noch Hunger hat.

Gemüse, fettfreies Fleisch, Magerquark, Vollkornbrot unter völligen Verzicht auf alles Süße und/oder Fette, Planmäßig dosiert eingesetzt, zusammen mit Sport - sie muß wohl auch jemand finden, der Dich jeden Tag 5km rennend in der Welt herumtreibt - wäre der richtigere Weg, bei welchem Du keinen Hunger, jedoch sicherlich Gelüste hast (das zu unterscheiden ist alleine so eine Sache), was jedoch eine Sache der Disiplin ist.

Was sie aber richtig macht ist, sie sorrgt dafür, dass Du abnimmst und setzt Grenzen, welche Du offensichtlich nicht gewillt bist, Dir selbst zu setzen - Du scheinst noch zu unreif und zu disziplinlos dafür zu sein. Bestes Anzeichen dafür ist, Du bist anscheinend zu dick, also hast Du es nicht drauf. So schrecklich einfach ist das.

Das darf sie nicht nur, das ist gar ihre Pflicht, sie ist genau dafür verantwortlich. Sie fängst das ein bisserl spät an, das sollte bereits vor Jahren einsetzen aber besser spät als nie.

Und rein rechtlich ist sie berechtigt, Dir alles vorzuschreiben, was Du isst, mit wem Du Umgang hast, wo Du hingehst und wo nicht.

Wenn man zusammenlebt, hat jeder seine Aufgaben. Auch das ist normal.

Deine Mutter ist nicht dazu da, Dir hinterher zu räumen, zu putzen. Mit 15 bist Du längst alt genug dafür, Deinen Teil beizutragen.

Auch das ist normal.

Taschengeld ist eine komplett freiwillige Leistung. Du hast kein Anrecht drauf. Wenn Deine Mutter entscheidet, dass Du nichts bekommst, bekommst Du nichts. Fertig!

Wer Geld will, verdiene es sich - in Deinem Fall durch Mithilfe - schlimm genug, dass man Dich für eine Selbstverständlichkeit bezahlen muß.

Bleibt die aus, wird das auch nichts mit Geld. Auch normal im Leben.

Gewöhn Dich gleich dran, so wird das immer sein und niemals anders - und auch das ist ein Grund für diese Handlung, um es Dir beizubringen, wie das Leben ist.

Also, Du bist derzeit ein dickes, faules und zudem bockiges Kind. Um zu einem Erwachsenen zu werden genügt es nicht, noch 3 Jahre bis 18 zu warten. Dann bist Du nur volljährig.

Es ist hierzu nötig, eine gewisse Reife zu erlangen, gewisse Einsichten zu verinnerlichen und zu leben.

Dazu gehört eine bewusste Ernährungsweise genauso wie Disziplin und Fleiß.

Schafft sie es nicht, Dir das als völlig diskussionslose Selbstverständlichkeit beizubringen, wirst Du ein dickes, schmutziges Muttchen in einer versifften, stinkenden, verwahrlosten Messiwohnung, die maximal von Hartz IV lebt und irgendwann in dem Saustall 3 Kinder von 3 unterschiedlichen unbekannten Vätern hat.

Um Dir das auszutreiben ist Deine Mutter in der Pflicht, bislang ist sie anscheinend schrecklich erfolglos. Das ist keine Erpressung, das ist Erziehung und die scheinst Du bitter nötig zu haben.

Und wenn Du Dir etwas Taschengeld verdienst beommt Deine Mutter deswegen nicht weniger Unterhalt. Sie hat da wohl etwas missverstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fechterin
30.08.2013, 06:34

Ich kann sehr wohl gelüste und Hunger unterscheiden?!? und ganz ehrlich wenn meine mutter will das ich von allen den Dreck wegputze zur schule gehe und dann noch eine Belobigung mitbringe wird mir das zuviel!!! Ich merke wie dieser ganze Stress sich auf meinen Körper auswirkt ich hatte seid MÄRZ 3x meine Regelblutung... FA sagt das es durch den ganzen Stress kommt den ich habe!!!

Und meine Mutter bekommt nämlich dann weniger Unterhalt, mein "Vater" ist nämlich dann so das er sofort zum Anwalt rennt und klagt!!! Ich geh fast jeden Tag morgens joggen!! Und das hat meine Mutter bis jetzt noch gar nicht mitbekommen!

Nach meiner Meinung hätte ich mir schon vor JAHREN einen Job gesucht, was ich nicht durfte!!!

Und Fleißig bin ich!!! Das sagen alle meine Lehrer! Ich bin 2. beste meiner Klasse! ich hoffe ich habe nichts vergessen!!!

Liebe Grüße

0

Hallo Fechterin, Vorschreiben was du zu essen hast darf sie natuerlich nicht! Wenn du vielleicht wenn du uebergewichtig bist, verstehe ich deine mutter weil sie dir dann helfen will. Sprich doch mal klare worte! Setzt euch zusammen und du sagst ihr was sie mit dir macht und wie du dich dabei fuehlst. Und 15euro Taschengeld sind nicht gerechtfertigt wenn du deine Schulsachen damit selber bezahlen musst! Und du darfst Arbeiten wann du willst und wo du willst. Schliesslich arbeitest du und nicht sie! Vielleicht bringt das reden ja was, und wenn nicht rede doch mal mit (oma,opa,papa,tante,onkel..) drueber! Und wenn das auch nicht hilft kannst du ja mal beim Jugendamt um Rat bitten ohne dabei deinen Namen zu nennen. Aber das wuerde ich echt nur machen wenn ich keine andere Moeglichkeit mehr haette. Hoffe es wird alles wieder gut. Bei mehr rad usw melde dich doch mal persoenlich bei mir. Lg Teddyinlove

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fastlink
30.08.2013, 06:21

Aua ist das falsch......

0

Sorry aber kannes seindas dieJugend immer mehr verkommt ??? Damals zu meiner Kindheit wurde gegessen was auf den Tisch kam, den jungen leuten gehts doch viel zu gut. ich habe damals auch kein taschengeld bekommen und im haushalt zu helfen war selbstverständlich. Sorry aber das ist das resultat der antiautoritären erziehung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke mal mit dem abnehmen meint sie es einfach nur gut. ich weiss nicht wie gross bzw. schwer du bist aber es ist wirklich wichtig. aus übergewicht resultieren viele krankheiten. diabetes allen voran. glaube mir, ich weiss wovon ich rede. ich würde allerdings versuchen gesund zu essen. obst und gemüse würden dir gut tun und du könntest dich auch satte essen mit viel weniger kalorien. was dein tg betrifft, so denke ich, will deinen mutter einfach nur erreichen dass du ihr etwas im haushalt hilfst und das ist doch für einen jungen menschen wie dich locker machbar. es wird euch beiden gut tun wenn ihr miteinander und nicht gegeneinander arbeitet. liebe grüsse :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fechterin
30.08.2013, 06:23

Wenn ich ferien hab geht es ja und ich würde es freiwillig machen, aber wenn ich mittagschule hab komm ich um halb 6 abends nachhause und muss noch referate und hausaufgaben machen... und ganz ehrlich irgendwann will ich mich auch mal ausruhen

0

Deine Mutter löst den Jojoeffekt bei dir aus, weil deine fettfreie Masse reduziert wird. Also werdet Ihr noch viel Streit haben, weil du es nicht gebacken bekommst, abzunehmen. Lieber zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fechterin
30.08.2013, 06:09

Mein Hausarzt ist selber übergewichtig... Meine Stiefoma (Heilpraktikerin) hat mal ewähnt, es könnte was hormonelles sein, da ich als Kind dünn war (bis ende Klasse 3)

0

Ist doch normal,wenn du nichts im Haushalt machst,dass dir dann was gestrichen wird...Wenn du dick bist,warum darfst du dann zwei Pfannkuchen essen??gäbe es bei mir nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fechterin
30.08.2013, 06:21

SIE hat es als Abendessen ausgesucht... Ich wäre auch mit anderen Sachen zufrieden gewesen!

0

Was möchtest Du wissen?