Vorschläge für eine Ausbildung oder Studium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh, wenn ich so etwas schon lese...
Wann fängt der Mensch an zu verstehen, dass ein Beruf den Großteil des Lebens ausfüllen wird und es demnach Priorität sein sollte etwas zu tun das Spaß macht?
Damit will ich nicht sagen, dass keinem BWL Spaß macht (oder eine Ausbildung in der Bank). Aber ich möchte sagen, dass vermutlich 75% diese Richtung insb. wegen des Geldes wählen.
Wenn Geld für dich dennoch die wichtigste Rolle spielt, dann möchte ich dich natürlich nicht verurteilen - das ist in Ordnung.
Mein Tipp wäre so schnell wie möglich in ein paar Berufen, die interessant sind, Praktika zu machen oder gar erstmal ein Gap Year einzuschieben, da du sehr kurzfristig dran und wohl noch nicht entschlossen bist.
Liebe Grüße und Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss ja auch nicht unbedingt direkt anfangen.^^ Wenn du dich noch nicht entscheiden kannst, wie wäre es mit einem Jahr freiwilligendienst, zB fsj, föj, oder bfd? Währenddessen kann dir klarer werden, was dich interessiert.

Irgendwelche Fächer die dir zumindest bisschen Spaß machen? Themen die dich faszinieren? Hast du bestimmt. Ich würde nichts einfach so anfangen, ohne dass es mich interessiert. Es gibt doch so Hefte mit allen Studiengängen vom Berufsinformationszentrum, die würde ich durchgehen, oder online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so etwas wie Studien- bzw. Berufsberatung, das solltest du in deiner Situation auf jeden Fall in Anspruch nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es das, Interesse an nichts? In welchen Fächern bist du auf irgend etwas gestoßen, das dich angesprochen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wichtigste ist immer dass du Spaß an dem hast was du machst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?