Vorschläge für das ultimative Leckerchen für einen Hund?

16 Antworten

Gertrocknete Hühnerfüße sind für jeden Hund ein besonderer, gesunder Leckerbissen. - Schön stinkig und wirklich nichts für ästhetische Optik. Kenne keinen Hund, der nicht darauf steht.

Bei uns gibt`s die als besonderes Kompott.

Im Training eignen sich mit der Gartenschere zerkleinerte Teile davon bestens.

Kleine Trockenfleischstücke, Trockenfisch- oder Hartkäse- gehen auch gut. Man muss halt ausprobieren auf was der Hund "fliegt". Dies gibt`s dann natürlich nur für besondere Leistung.

Hunde sind Schlinger und in entsprechend kleiner Formation gibts es keine Ablenkung durch kauen.

Ohne Kritik nebenbei, schlechte Fresser werden erzogen.

Der gesamte Wurf ist auffällig als spirrelig, dünn und schlechte Esser. Das liegt also bei Weitem nicht an der Erziehung. Das kurz zur Klarstellung :-)

Mittlerweile schafft er seine 7% vom Körpergewicht.

1
@michi57319

Frage, warum ist ein Wurf auffällig? Züchter-/Vermehrerunwissen?

Ab 3. Woche wird zugefüttert. Fressgewohnheiten werden in der Prägephase festgelegt. Es hat durchaus mit Erziehung vor Deiner Zeit zu tun.

Was Hänschen nicht gelernt hat, braucht Geduld und Konsequenz.

Kein Tier verhungert bei Gesundheit freiwillig. Pünktliche Mahlzeiten und wer innerhalb von 10 Minuten nicht aufgefressen hat ist satt! Futter weg, mal eine oder mehrere Mahlzeiten auslassen (deshalb keine größere Portion). Die Portionen sollten jedoch energiereich sein. Weniger Grundfutter und dafür mit Butter/Fett nachhelfen. Er muß Hunger deutlich spüren und Futter nicht als selbstverständlich ansehen. Das entspräche der Natur. Keine Sorge wegen Mangel. 

Natürlich kann sich beim Rudeltier Hund der "Schweineeffekt" eingestellt haben. Schweine sind auch Rudeltiere und sollten niemals allein gehalten werden. Allein gehalten fressen sie nicht gut und bringen keine entsprechende Mastleistung.

Schlechte Fresser überwinden sich eher bei Futterkonkurrenz. Im Falle eines Einzelhundes ist es Wegnahme des Futters und wirklich mal hungern lassen. Vom "Breakdance" vorm Futternapf rate ich ab.

Bin mit Hunden aufgewachsen, hatte meinen ersten eigenen Hund aus zweiter bzw. x- Hand. Schlechter Fresser, Zwangsernährung anfangs. Ein Häufchen Elend. Mit der Zeit hatte er seine Vorliebe für SEIN Futter entwickelt und bis zum Ende durchgehalten - Rindshack mit Hafermark und geriebenen Möhren. Es tat ihm gut und er verweigerte sämtliche andere Futtermittel.

Meine, dass sensible Hundeauf ihr richtiges Futter warten.

0
@douschka

Mein kleiner stammt aus einem amtlich beschlagnahmten Wurf und wurde bei meinen TÄ großgezogen. Der Start ins Leben wird entsprechend schlimm gewesen sein, Amtsvets fallen bekanntlich nicht durch wilden Aktionismus auf, sondern tun eher zu wenig.

Heute morgen will er nicht fressen, also bekommt er es später noch mal vorgesetzt. Er hat ein bischen zugelegt und ist munter. Bei einem erwachsenen Hund würde ich mir nicht so viel Gedanken machen, vielleicht liegt's auch an der mangelnden Erfahrung mit Welpen, daß ich so kritisch bin.

1

Wenn er auf (Kauf)leberwurst aus der Tube steht, ist die Antwort super einfach!!

Ab sofort machst Du die "Leberwurst" selber! Besorge Dir eine Futtertube, beispielsweise die Treat Toob von alsa-Hundewelt und dann kochst Du - wie Dir Isildur Dir bereits geraten hast, Hühnerherzen, Rinderleber, Süßkartoffeln, Möhren - weich. Das pürrierst Du dann mitsamt der Brühe, die beim Kochen entsteht (wenig, nur so, dass eine gewisse Fließfähigkeit entsteht!) und füllst dann die Masse mittels eines Spritzbeutels in den
Treat Toob. Zuschrauben - loslegen!

Ich persönlich benütze den Treat Toob übrigens als Wasserspritzflasche in anders unlösbaren Situationen...^^ Der Verschluss ist der einzige, welchen ich kenne, der tatsächlich dicht hält! (Hoffentlich unterstellt mir jetzt keiner Werbung...^^)

Der Meinige freut sich gerne über Leckereien, hoch im Kurs stehen allerdings auch "Freigaben". Meiner ist beispielsweise ein Wippstert, es kostet ihn Mühe, die Ruhe zu bewahren! So habe ich mir angewöhnt, ihn für Wohlverhalten mit der Freigabe zum "wippen" zu belohnen.
Er liegt brav, bis die zehn Meterschleppe ausgerollt ist. Ich gehe voran. Bleibe betont langsam stehen, drehe mich um: Er liegt noch immer brav! Ich "jubel" ihm ein okay zu und er rennt - breit grinsend - die zehn Meter der Schleppe zu mir, an mir vorbei und stoppt exakt acht Meter vor mir, dreht sich um und fragt "noch mal!?!?!"

In meinen Hundekursen habe ich einige Hunde kennengelernt, die sich ausschließlich durch Streicheln bestätigen ließen! Die haben Rinderfilet kaltschäutzig links liegen gelassen und flippten vor Freude aus, wenn Du sie am Bauch/Ohr/wo auch immer gestreichelt hast!

Schau halt, was den Joschi vom Hocker reißt - er sagt es Dir sicher!! :)

Vielen lieben und herzlichen Dank :-)

Leider darf ich nur einmal das "Danke" anklicken ^^

So eine Futtertube, die ich selbst befüllen kann, schwebte mir schon seit Wochen vor Augen.

Mille grazie :-)

Wir müssen ganz viel ausprobieren, was das Bübchen begeistert. Er liebt Pansen und BläMa, wenn dieser Geruch durch die Küche zieht, geht er echt steil. Vielleicht sollte ich das Zeug mal pürieren und in die befüllbare Tube packen. Er wird ja die passende Rückmeldung geben :-)

3
@michi57319

Das mit dem Pürrieren von Blättermagen und wohlmöglich noch grünem Pansen kannst Du Dir locker ersparen!!
Das zerhaut Dir lediglich den Pürrierstab....^^
Es reicht völlig, die bei den entsprechenden Fleischsorten entstehenden Säfte mit zu pürrieren...^^
Beispielsweise mit - Süßkartoffeln, Möhren und für Dein gutes Gewissen etwas Fleisch und Omega-3-Öl Und/oder Joghurt!... :)

4
@Beutelkind

Mein Gewissen ist ziemlich ausgeschaltet, wenn es um Training geht. Die Hauptnahrung kommt ja sowieso roh daher.

Es ist mühsam, irgendwelche Faszien vom Messer eines Thermomix abzuwickeln, aber auch darin bin ich mittlerweile geübt.

Ich hab mal Wildschweingoulasch zu einer Farce verarbeitet und weiß daher, was das für eine wirklich mühsamen Arbeit das ist.

Joschi ist mir das wert :-D

2

Alle 7 Hunde die ich in meinem Leben hatte waren immer ganz scharf auf gekochte Rinderknochen (die gesägten für Suppe) mit noch Fleisch dran (keine Brühe, Salz, Pfeffer). Den Sud mixe ich ins Trockenfutter. Die hatten Blendax Zähne  u. null Zahnstein. Man sollte das früh, schon als Welpe, anfangen 1x am Tag einen. So werden sie "Experten" im Knochennagen. Das, meine ich ist für Hunde das liebste Leckerli überhaupt.

Ja, so hört sich ein ultimatives Trainingsleckerli für den Wald an. Herzlichen Glückwunsch.

0

Der Hund und der falsche Hals....

Guten Abend, ihr Lieben,

ich wieder, mit einer Hundefrage, was sonst.

Die Kleine hier muss täglich Medikamente schlucken und ich verzweifle langsam daran.

Sie nimmt keine Leckerchen, sie frisst nicht regelmäßig und Leberwurst geht schon mal gar nicht. Also weiß ich nicht, wie ich ihr die Medikamente geben kann.

Bisher habe ich sie ihr die immer tief in den Hals gesteckt, sie weiß es, lässt es sich gefallen und ist so daran gewöhnt, dass sie zu mir kommt und die Zähne auseinander macht wenn sie mich schon mit der Tablettenpackung sieht. Das ist nicht das Problem.

Aber gestern habe ich es wie immer gemacht und scheinbar ging es in die falsche Richtung, sie hat fürcherlich gehustet, gekeucht und ich war total hysterisch. Ich weiß nicht, wo die Tablette abgeblieben ist, ich hoffe, dass sie geschluckt wurde aber ich weiß es nicht.

Deshalb meine Frage, kann ich ihr die Tablette versehentlich in die Luftröhre schieben? Die Tierärztin sagt, nein. Aber gestern war es wirklich extrem erschreckend und jetzt traue ich mich nicht mehr, ihr die Tabletten wie immer zu geben.

Aber anders nimmt sie sie nicht, wir versuchen schon seit einer Stunde, ihr die Tabletten mit Leberwurst zu geben, sie frisst sie einfach nicht. Wo zum Henker gibt es einen Hund, der keine Leberwurst frisst?!?!

Wie bekomme ich nun die Tabletten in den Hund? Ich weiß nicht mehr weiter. Und nochmal, kann ich ihr die Tabletten "in den falschen Hals" schieben?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Welcher Hund passt zu mir? Suche einen großen und sehr sportlichen/aktiven Hund! Vorschläge?

Ich werde mir bald einen Hund anschaffen, kann mich aber noch nicht entscheiden was für einen Hunde ich mir hole. Mir ist wichtig, dass der Hund groß ist und wirklich sehr sportlich ist, denn ich will mit meinem Hund mit dem Fahrrad in einem schönem Tempo zum See fahren können und auch Joggen gehen oder wandern. Schreibt einfach Vorschläge :D

...zur Frage

2nd Hand Hund frisst nicht, nur Leckerlies, ist das schlimm?

Ich habe seit gestern einen Second Hand Hund. Er ist 11 Monate alt. :) Nun hat mir sein vorheriges Frauchen alles an Futter mitgegeben und auch jede Menge Leckerchen. Sein Trofu steht da aber er hat sich nur gestern ein Stück rausgenommen und sonst so gut wie kaum angerührt. Eben habe ich ein paar Grundkommandos mit ihm geübt und er hat sich regelrecht auf die Leckerchen gestürzt. Ist das schlimm, wenn er sein Futter nicht anrührt und ich hin und wieder seine Kommandos übe und ihm dann Leckerchen gebe? Somit frisst er ja dann nur Leckerchen. Ich habe auch gelesen, dass es sein kann, dass ein Hund in der Eingewöhnungsphase mal nichts frisst. Trotzdem mache ich mir natürlich Sorgen, da er sonst keinerlei Anzeichen aufweist, dass er Heimweh hat oder sein Frauchen vermisst. Er ist sehr aufgeweckt, spielt gern und ist sehr neugierig. Er läuft entweder mir oder meiner Mutter immer nach um zu schauen was wir machen und schaut uns dann erwartungsvoll an. Stubenrein ist er zum Glück nur heute morgen ist ein Maleur passiert, dass er ins Gästezimmer sein Häufchen hinterlassen hat. Das habe ich aber kommentarlos beseitigt. Ich habe nicht mit ihm geschimoft. (Er kam natürlich mit und schaute mich so an, als wüsste er, dass er Mist gebaut hat.)

Es ist mein erster Hund und ich möchte nur ungern irgendwas falsch machen. Ich hoffe, dass ich hier einige Tipps bekomme.

...zur Frage

Medikamentengabe beim Hund

Unser Golden Retriever leidet an Cushing-Syndrom und bekommt daher täglich zru gleichen Zeit Medikamente (Vetoryl). Leider stellt er sich dabei sehr trotzig an. Egal wie tief ich ihm die Pille in den Hals stopfe und direkt ein Leckerchen hinterherschiebe, schafft er es bei jedem zweiten Mal das Leckerchen zu fressen und die Pille wieder auszuspucken. Quasi ein Zaubertrick :)

Da es sich hierbei um Kapeln handelt, die unter gar keinen Umständen geöffnet werden dürfen, wollte ich mal um Eure Erfahrungen bzgl. Pillenvergabe bei Hunden bitten. Dachte schon da n bisschen Leberwurst drumrumzubasteln, jedoch sind die ja immer recht gut gewürzt und daher nicht so hundegeeignet...

...zur Frage

Hund und jagdtrieb. Was könnte ich machen?

Hallo liebe Community.
Ich bin 19 Jahre alt und habe seit drei Jahren einen chow-chow Rüden. Im ersten Abschnitt würde ich gerne was über uns erzählen und hoffe, dass ihr so geeignete Ratschläge für mich habt. Er ist mein erster Hund und ein großartiger Kerl. Eine Hundeschule haben wir nie besucht, da die in meiner Umgebung mich nicht so ansprechen und ich habe auch nicht vor jetzt eine zu besuchen. Ich mein bisher habe ich es auch so geschafft und mein Hund hört besser als so einige Hunde im Feld, super verträglich und Total fixiert auf mich. Ich habe gelernt mit seinem Charakter umzugehen und bin der Meinung, dass mir das gut gelingt. Meine Eltern hatten nie was mit der Erziehung zu tun. Daher wäre es super, wenn ihr nur Methoden nennt und nicht sowas schreibt wie "geh zur hundeschule" oder "such dir einen Trainer" oder sogar "ein chow als ersthund?! Der arme". Er ist nicht mit leckerchen oder Spielzeug zu motivieren reagiert aber gut auf meine Körpersprache und typisch für seine Rasse will er mir natürlich gefallen.

Ok nun zum Eigentlichen: ich habe mit meinem Hund einen Wanderurlaub gemacht und bisher war er zuverlässig abrufbar auch wenn er mal ein Kaninchen verfolgt hat. Oder er hat was gesehen und ich musste nur sagen, dass er da nicht hinterher darf.
Nun hat er am letzten Tag unserer Wandertour zwei Rehe gesichtet und ist hinterher. Nach zwei Stunden kam er von selbst wieder zurück an die Stelle wo er losgesprintet ist. Nun war ich heute mit ihm im Feld und er scheint gefallen am jagen gefunden haben und lief erstmal ne viertel Stunde durch ein Maisfeld und war nicht abrufbar. Danach kam er wie selbstverständlich wieder zu mir. Habt ihr Vorschläge, wie ich dieses Verhalten unterbinden kann? Gerne auch mehrere Methoden, damit ich gucken kann welche am besten zu uns passt
Danke schonmal :)

...zur Frage

Welche Tricks kann man dem Hund noch beibringen?

Hei:) Ich habe einen denke ich mal jungen Hund aus dem Tierheim. Er lernt sehr gerne und sehr schnell. Er kann bis jetzt: Sitz, Platz, Männchen, Peng, Gib Pfote, Gib Laut, Rolle, Schäm dich und Hopp. Wir haben ihn erst ein halbes Jahr von dem her denke ich das er es ziemlich drauf hat obwohl er vom Tierheim ist. Ich versuche derzeit ihm "Gesundheit" beizubringen (damit er auf Kommando niest), aber das erfordert seeehr viel Zeit, weil man warten muss bis er von selber niest und ihn dann noch belohnen muss sprich man muss immer Leckerchen dabeihaben und da wollte ich mal Fragen welche anderen besonderen Tricks ich ihm beibringen könnte. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?