Vorschläge für Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Außer geht nicht, kann ich nicht und will ich nicht läßt du eigentlich nur Optionen offen, die völlig überlaufen sind oder nichtmal ein normaler Beruf sind.

Ein Buch kannst du jederzeit schreiben - neben einer regulären Arbeit. Die wenigsten Autoren können vom Schreiben leben, die allerwenigsten dauerhaft. Selbst Bestsellerautoren haben einen Brot-Job.

Der Bereich Tierpfleger ist heillos überlaufen. So leid es mir tut, die Allergien disqualifizieren dich. Es gibt zahllose Bewerber ohne Einschränkungen.

Mach ein paar Berufsfindungstests. Davon gibt es auch enige im Netz. Auch wenn sie dir vielleicht kein konkretes Ergebnis liefern können, können sie dir doch zumindest eine grobe Richtung aufzeigen.

Candygirl95 10.06.2015, 01:03

Das ich selbst wenn ich es schaffe ein Buch zu schreiben und es tatsächlich verlegt werden würde, davon nicht leben könnte ist mir klar. Ich habe auch nur versucht Interessen zu nennen in der Hoffnung, dass jemand vielleicht einen guten Tipp hat. Solche Tests sind sinnlos. Habe schon zig davon gemacht.

0
Jerne79 10.06.2015, 04:37
@Candygirl95

Sinnlos sind sie beim besten Willen nicht.

Ich habe ein wenig den Eindruck, daß du nicht weißt, was du willst. Und was du vielleicht haben könntest, willst du nicht. Vielleicht solltest du anfangen, das ein oder andere "kann nicht, will nicht, geht nicht" zu den Akten zu legen. Jeder Job hat seine Schattenseiten. Für die wenigsten von uns ist der Job die reine Freude. Irgendwann muß man, gerade wenn ein gewisser Druck vorhanden ist, Abstriche machen. Es ist völlig normal, daß man sich im Job nicht völlig verwirklichen kann. Dazu bietet aber die Freizeit Möglichkeiten. Überleg dir ein paar Sachen, die du wirklich gar nicht willst, aber vor allem, womit du unter welchen Umständen auch leben könntest. Diese Zugeständnisse müssen wir alle machen. 

Die einzige Alternative wäre, dir ein Ziel zu setzen und darauf hinzuarbeiten. Da läufst du aber immer Gefahr, daß es vielleicht doch nichts wird.

Der Pflegebereich ist raus. 
Vom Schreiben kann man nicht leben. Raus. Tierpfleger im Tierheim wird nichts wegen der Allergie. Raus. 

Verlag wäre interessant? Dann versuch, ein Praktikum in diesem Bereich zu machen. Dir ist aber hoffentlich klar, daß das ein Schreibtischjob wäre, den du eigentlich auch nicht willst. Aus meiner Perspektive wäre zu überlegen, ob ein Schreibtischjob (nicht zwingend bei einem Verlag) nicht doch etwas sein könnte, wenn du dir einen Ausgleich in der Freizeit schaffst. Nur: Wenn du nicht am Schreibtisch sitzen willst, mußt du etwas tun. Handwerk schließt du aus. Warum eigentlich? Daß du das vor einer Ausbildung nicht kannst, ist völlig normal. Was ist mit Verkauf?

Sei mir nicht böse, aber die Optionen sind limitiert. In irgendeiner Form wirst du Kompromisse eingehen müssen. Geh mit offenen Augen durch die Welt und fang an, statt nach Dingen, die du nicht willst nach Dingen zu suchen, die du willst - oder mit denen du dich zumindest arrangieren könntest.

1

Verlagskauffrau, Sachbearbeiterin im Rathaus, Steuerfachangestellte, Mediengestalterin, ...

Wie wäre es mit einer kaufmännischen Ausbildung (Industriekauffrau, Bürokauffrau). Da sitzt Du erst mal viel im Büro, aber wenn Du die Ausbildungen fertig hast, kannst Du in verschiedene Bereiche und Branchen wechseln. Ja nach Branchen kann so was spannend sein.

Ansonsten: Hast Du Dir schon mal überlegt, ins Handwerk zu gehen? Vielleicht Goldschmied, Floristin, Konditorin oder so was. Da muss man auch sehr kreativ sein.

Was sind Deine Eltern und Geschwister von Beruf?Hättest Du Interesse für Kosmetikerin?Nur ist da der Verdienst nicht so toll,viele hoffen da auf die Trinkgelder.Wofür interessierst du dich denn so.?Krankenschwester?Oder bei einem Anwalt als Gehilfin,das nennt sich dann Rechtsanwaltsekretärin.

Candygirl95 10.06.2015, 00:09

Meine Mum ist Verkäuferin und mein Dad arbeitet aufm Bau. Nein, das ist nichts für mich. Nein, möchte nicht ins Krankenhaus, das ist nichts für mich.

0

Wenn dich eine Ausbildung in einem Verlag interessiert, schau doch mal nach dem Beruf Medienkauffrau Digital und Print :) Allerdings verbringt man da schon die meiste Zeit im Büro und die Ausbildung ist von Verlag zu Verlag unterschiedlich... Dafür kommst du in manchen Verlagen dann auch in die Redaktion oder ins Lektorat. Wenn du eine Chance hast, übernommen zu werden, kommst du ja auch dem Bücher schreiben etwas näher. :)

Wegen der Allergie würde ich an deiner Stelle eher keine Ausbildung zur Tierpflegerin machen, du wirst wahrscheinlich irgendwann so oder so Kontakt zu Hasen oder so haben, da die in fast jedem Tierheim sind..

Wenn Du eine kreative Ader hast, geh weiter zur Schule, mach GTA mit Fachabi oder Abi. Hab keine Angst, Deine Stadt, Region zu verlassen. Es gibt Schüler-Bafög oder andere Unterstützung.


Candygirl95 10.06.2015, 00:34

Habe mich auch darüber informiert. Abgesehen davon, dass ich sehr faul bin und echt nicht mehr zur Schule gehen möchte, habe ich hier keine Möglichkeit der Förderung (klingt komisch ich weiß, aber ich war auf Ämtern und habe mich informiert) außer Wohngeld, aber das reicht nicht.

0
Candygirl95 10.06.2015, 01:05
@halvehahn

Ich lebe schon fast seit einem Jahr alleine, da es zu Hause nicht mehr funktioniert hat

0
halvehahn 10.06.2015, 01:13
@Candygirl95

Verstehe. Dann hast Du den Druck, Deinen Unterhalt bestreiten zu müssen. Ich ziehe tief den Hut vor Dir. Deine Situation ist sehr schwierig- aber nicht auswegslos. Entscheide Dich für irgendwas. Du solltest damit überleben und leben können. Erstmal. Es wird sich danach alles nochmal ändern und neue Chancen tun sich auf.

0

Hey. Ich kann dir auf jeden Fall Ausbildung.de empfehlen. Da kannst du ein paar Fragen beantworten und dann wird eine Art psychologisches Profil erstellt und dir anhand dessen Berufe/Ausbildungen vorgeschlagen.

Das soll wohl sehr präzise sein. Auf mich trafs jedenfalls zu.^^

http://www.ausbildung.de/

Candygirl95 10.06.2015, 00:10

Danke, ich probiers gleich mal aus :)

0
Hypermnesie2 10.06.2015, 00:11
@Candygirl95

Cool. Vielleicht kannst du dann ja schreiben ob es dir weitergeholfen hat. Würd mich freuen. :)

1
Candygirl95 10.06.2015, 00:27
@Hypermnesie2

Da stand ich bin Typ "J.K.Rowling" ..meine Lieblingsautorin^^

Leider waren die Vorschläge größtenteils nichts für mich oder nicht machbar. :/

0
Hypermnesie2 10.06.2015, 01:05
@Candygirl95

Ach schade. Na wenigstens warst du deine Lieblingsautorin. :D
Ich war der Einstein Typ.^^

1

Wie wäre es bei einem Anwalt als Rechtsanwaltsfachangestellte oder bei Gericht in der Beamtenlaufbahn wärst du beim Staat angestellt.

Candygirl95 10.06.2015, 00:10

Das klingt alles so trocken und langweilig

0
Candygirl95 10.06.2015, 00:29
@platinumflash

Das stimmt, aber ich habe Angst später einen Beruf zu haben durch den ich mir vielleicht zwei schöne Urlaube im Jahr leisten kann, aber der mich total unglücklich macht.

0

Was möchtest Du wissen?