Vorsätzliches Verschweigen einer drohenden Baustelle durch den Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Über so eine Baumaßnahme wird doch nicht jeder umliegende Vermieter informiert, geschwiege denn, dass die zustimmen müssen. Tut mir leid für dich, da kannste wegen des Baulärms nur die Miete mindern oder ausziehen.

Du müsstest nachweisen können, das er Dir den Bau vorsätzlich verschwiegen hat. Fakt ist, er kann es gewusst haben, muss aber nicht zwangsläufig informiert worden sein. Erkundige Dich mal beim Bauordnungsamt Deiner Stadt, seit wann das geplant war und ob es offizielle Informationen an die umliegenden Eigentümer gab. Danach kannst Du entsprechend weiter agieren.

Hallo und Danke erstmal für die schnellen Antworten,

also das Haus liegt an einem Innenhof und direkt gegenüber wir saniert (Luftlinie max. 25 Meter). Meinem Vermieter gehört das ganze Haus, d.h. für ihn war nicht nur die eine (also meine) Wohnung betroffen, sondern mindestens noch 15 weitere Mietwohnungen, was es für mich schon wahrscheinlich macht, dass er das wusste.

Es geht hier vor allem darum die Miete zu mindern. Die Frage ist nur um wieviel. Ich habe natürlich eine bessere Handhabe, wenn ich ihm nachweisen kann, dass er Bescheid wusste...

angy2001 23.05.2010, 22:34

Mietminderung wegen Lärm setzt nicht voraus, dass der Vermieter davon Kenntnis gehabt haben muss. Du kannst es sowieso tun. Googel mal nach "Mietminderung wegen Lärm". Es gibt viele Hinweise dazu.

0

Würde diese, auch rechtliche Frage an den Mieterschutz-Bund stellen

Was möchtest Du wissen?