Vorsätzliches und fahrlässiges Handeln

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vorsätzlich heißt, dass du etwas mit absicht gemacht hast, obwohl du wusstest was passieren würde. fahrlässig heißt, dass es aus versehen passiert ist, weil du rücksichtslos warst. wenn du eine tat fahrlässig begehst ist das schlimm, aber vorsätzlich ist schlimmer.ich meine damit auch die folgen der strafe.

wie wirkt sich das aus bei der Strafe ?

0
@recht55

je nach dem was es für eine handlung war bekommst du bei vorätzlicher handlung immer eine viel höhere strafe.

0

Das eine ist, wenn ich zu doof bin, eine Gefahr zu erkennen und das andere ist, wenn ich eine Gefahr bewußt herbeiführe.

Fahrlässig heißt, Du lässt die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht

bedingt vorsätzlich heißt: du siehst die Folge voraus, denkst aber "ach wenn schon ..." (billigend in Kauf nehmen)

direkter Vorsatz liegt vor, wenn Du die Folge voraussiehst und auch willst.

absicht heißt: du willst unbedingt einen bestimmten von Dir erwarteten Erfolg.

Abgrenzung zwischen grob fahrlässig und bedingt vorsätzlich:

grob fahrlässig: du ahnst die Gefahr - sagst Dir aber selber: Wird schon gut gehen.

bedingt vorsätzlich: du ahnst die Gefahr - sagst Dir aber: Und wenn schon ...

Was möchtest Du wissen?