vorsätzlich falsche medizinische Begutachtung durch einen Honorararzt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das musst du jetzt durchziehen,ich weiß auch nicht was einige wenige sich einbilden wer sie sind,und mit der Gesundheit der anderen umgehen.Der wird sich garnichts angeschaut haben,aber Geld kassieren.Sage das doch vor dem Gericht, Ich wünsche dir viel Erfolg,und Gesundheit

Hi Du Ärmster, sehe Deine Kümmernisse eben erst.Das ist eine rechte Sauerei, was der Mensch da mit veranstaltet hat. Lies Dir mal die Berufsordnung der Landesärztekammer durch, denn ich denke,dagegen liegt ein Verstoß vor, den Du bei der Kammer melden kannst. Der Arzt ist verpflichtet nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle des Patienten usw, was es ja wohl nicht war, wenn das alle so ist, wie beschrieben. Mach dem Mensch die Hölle heiß, das geht mit einem 2-Fronte-Krieg besser als nur vor Gericht.

Ich würde dir raten dem Vergleich zuzustimmen, denn das Prozessrisiko ist deutlich höher. Natürlich unter der Voraussetzung das du ausser den 50,-€ an die Einrichtung nichts zu zahlen hast.

Hintergrund. Lügen ist mit einem Vorsatz verbunden, den du ggf. vor Gericht nachweisen musst. Es kann auch genauso gut sein, das der Arzt einfach einen Fehler gemacht hat. Da du ihn der Lüge bezichtigt hast und dies wahrscheinlich auch schriftlich oder per Protokoll beweisbar ist, bist du in der Beweispflicht und nicht der Arzt.

Allerdings solltest du dich nicht darauf einlassen, durch den Vergleich auch auf alle Forderungen die ggf. durch seine falsche Beurteilung entstanden sein könnten (Die Nachteile die dir dadurch entstanden sind) zu verzichten.

Da ich kein Anwalt bin stellt dies keine Rechtsberatung dar sondern spiegelt lediglich meine Meinung zu dem geschilderten Sachverhalt wieder.

mein Anwalt hat mir heute per Mail erklärt, das die Change, den Prozess zu gewinnen, sehr hoch sind. Einen diesbezüglichen Hinweis hat er schon vom Landgericht bekommen. Mein Anwalt ist Fachanwalt für medizinrecht, und der ist richtig gut. Sicher wäre es einfacher, die 50 Euro zu zahlen. Ich frage mich aber auch, wenn ich diesen Arzt der Lüge bezichtige, warum er mich nicht strafrechtlich belangt??

0

Einstufung GdB und Merkzeichen G?

Hallo, ich 45 (EM-Rentner) habe für mein Rheuma 50% bekommen, 10% für Asthma, jetzt haben ich noch Psycho-Diagnose F33.8G owie F41.9G dazu bekommen. Wie viel wird das insgesamt machen? Bin gerade beim Klageverfahren beim Sozialgericht. Dann kann sich hinziehen, versuche dort neues Amtsgutachten zu bekommen, Versorgungsamt mauert, versuche mind. 70% sowie Merkzeichen "G" zu bekommen. Hat das eine Chance auf Erfolg?

PS: Versorgungsamt wollte mir keinen externen Gutachter bewilligen, nur Einstufung nach Aktenlage. versuche jetzt beim Sozialgericht bessere Einstufung zu bekommen z.B. durch neues ausführliches unparteiisches Gutachten, bezahlt vom Gericht.

Gruss goldfisch

...zur Frage

EM-Rente Begutachtung, RV gab keine Unterlagen weiter

Guten Tag zusammen,

ich komme gerade vom zweiten Gutachter. Der erste war ein Internist und hatte soweit alle Unterlagen vorliegen. Die zwei neuen KH-Berichte habe ich direkt ihm gegeben und er hat sie zur Akte dazu getan.

Nun hatte ich Termin beim Psychiater/Neurologe zur Begutachtung. Ich kanns nicht fassen. Das einzigeste was ihm vorlag, war das Gutachten vom Internisten. Sonst nichts! Keine Ahnung wie er mich nun begutachtet, aber ich hab kein gutes Gefühl. Ich hab versucht einfach ich zu sein. Hab mich nicht verstellt, sondern versucht zu sagen wie es ist. Mein Therapeut (Facharzt) hat mir zum Glück noch eine aktuelle Bescheinigung mitgegeben und die hab ich ihm dann gegeben. Angeschaut hat er sie nicht, wird er vielleicht später. Er hat mich dann vielleicht knappe 20 Minuten Sachen gefragt, wobei er einfach Fakten abgefragt hat, so wie man es halt zur Diagnostik macht.

Dem Gutachter ist es doch gar nicht möglich mich in vollem Umfang zu begutachten. Wie will der den mein Restleistungsvermögen feststellen? Kann ich das Gutachten noch vor dem Bescheid anfordern? Seine Arzthelferin meinte, dass es bis in etwa 2 Tagen fertig wäre und an die RV geht.

Weiß einer warum die RV keine Unterlagen weiterreicht? Mir kommt das fast so vor, als ob sie nicht wollen das das ganze Ausmaß an den Gutachter ran kommt. Sind die normalerweise nicht verpflichtet dem Gutachter die vorliegenden Unterlagen mit dem Auftrag zu geben? Es gibt einige aussagekräftigen Facharztunterlagen, die der RV vorliegen.

Vielleicht kann mir hier einer meine Fragen beantworten? Ich bin gerade ziemlich verdutzt und hab nun keine Worte mehr dazu.

Danke für eure Unterstützung.

MfG Elona

...zur Frage

Kfz.-Steuerbefreiung bei Schwerbehinderung

Seit letztem Jahr bin ich zu 100% schwerbehindert plus Merkzeichen G,aG und H.Mir steht da eine Kfz.-Steuerbefreiung zu, bloß keiner gibt eine klare Antwort zu den Vorrausetzungen bzw. der Vorgehensweise.Das Versorgungsamt sagt: Sie müssen der Halter des Autos sein und dann einen Antrag stellen beim Finanzamt. Das Finanzamt bestätigt mir, das ich der Halter sein muß. Aber jetzt kommt der Haken .Mein Mann nutzt das Auto um zur Arbeit zu fahren.Laut Finanzamt muß ich aber immer im Auto bei sein.Wenn mal eine Kontrolle ist und ich bin nicht bei,dann würde ich Steuern hinterziehen .Ich selbst habe zwar eine Fahrerlaubnis, kann aber durch die Behinderung nicht selbst fahren.Weiterhinkönnten wir die Kilometerpauschale für meinen Mann nicht in Anspruch nehmen. Wer kann mir Helfen oder einen Ansprechpartner nennen? Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich mit mein Schwerbehindertenausweis, Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr kostenlos in Anspruch nehmen?

Da ICH ein Schwerbehindertenausweis habe mit dem Merkzeichen Gl und RF und 80 GdB habe kann Ich Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr kostenlos in Anspruch nehmen?

Ich beziehe Grundsicherung, und em/eu Rente da Ich Arbeit unfähig bin und erwerbsunfähig bin aus gesundheitlichen Gründen.

Weil laut §145 Abs.1 für Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen G, aG, H, Bl oder Gl können beim Versorgungsamt eine Wertmarke beantragen und damit Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr in Anspruch nehmen.

Die kostenlose Wertmarke kann Ich bundesweit mit der DB sowie RE, RB und ICE zweite Klasse auch kostenlos mit fahren?

Mit freundlichen Gruß Micha

...zur Frage

Ablehnungsbescheid Pflegegeld Pflegestufe 1 Sozialgericht Klage

Für meine Mutter habe ich am 29. Mai 2012 einen Antrag gestellt sie der Pflegestufe 1 zuzuordnen. Alle erforderlichen Unterlagen sowie die Freistellung von der ärztlichen Schweigepflicht aller behandelnden ärzte wurden vollständig beigebracht. Es folgte eine Begutachtung durch einen Dame des Medizinischen Dienstes. Zwei Tage nach dem Begutachtungstermin wurde uns die schriftliche Mitteilung mit der Ablehnung der Pflegestufe und des Pflegegeldes bereits zugesandt. Wir haben umgehend einen formlosen Widerspruch eingelegt und diesen dann eine Woche später formvollendet und ausführlich noch nachgereicht. Im Dezember wurde erneut eine Ablehnung gefertigt und uns zugesandt. Darin stand unter anderem... nach einer erneuten Begutachtung durch den Medizinischen Dienst... Eine erneute Begutachtung hat aber niemals stattgefunden.

Ebenso ist von Seiten des MD niemals Kontakt aufgenommen worden mit einem der Ärzte von denen meine Mutter behandelt wird...

Also habe ich erneut Widerspruch eingelegt und um einen "Widerspruchsfähigen Ablehnungsbescheid" gebeten.

Heute habe ich diesen Ablehnungsbescheid bekommen. Er dient als Basis zur Fertigung einer Klage vor dem Sozialgericht.

(Gleichzeitig empfielt man uns, lieber einen neuen Antrag auf Leistungen der Pflegekasse zu stellen weil der MD ja dann vielleicht zu einem anderen Begutachtungsergebnis kommen könnte)

Ich möchte nun gerne wissen: kennt sich jemand mit dem Ablauf dieser Schritte bei Klage-Einreichung vor dem Sozialgericht aus?

Muss ich mich an einen Rechtsanwalt wenden?

Meine Mutter hat keine Rechtschutzversicherung für so etwas...

Für eure Ratschlage wäre ich dankbar

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn sich mein Arbeitgeber weigert meinen Gehalt/Lohn auszuzahlen?

Ich habe vom ersten November bis Ende März 2016 in der BMW-Welt für eine Facility Firma gearbeitet. Da es zu Diskriminierungen meiner Religionszugehörigkeit kam, die mein Arbeitgeber ignorierte, bestand ich auf eine Entschädigung gemäß AGG sowie einer BMW Klausel meines Arbeitsvertrages. Daraufhin kündigte mir mein AG mündlich und drohte mir falls ich vors Arbeitsgericht ginge. Inzwischen Gütetermin vorbei, aber AG weigert sich weiterhin trotz Gericht mir meinen März Lohn auszuzahlen. Vor Gericht hat er behauptet sie hätten bereits gezahlt, aber lt. Kontoauszügen ist nix da. Die drohen mir auf eine Gütliche Einigung und weigern sich Abfindung, Lohn und angefordertes Arbeitszeugnis auszuhändigen.

Außerdem weigert sich deren Personalabteilung, die Arbeitsbestätigung der Agentur für Arbeit auszufüllen, so dass ich derzeit nicht mal Arbeitslosengeld bekomme.

Da ich bereits Kündigungsschutzklage eingereicht habe, soll ich nochmals wegen Lohn und Arbeitszeugnis Verfahren eröffnen und wie komme ich an meinen Lohn? Die Kündigungsschutzklage wird erst im Spätsommer fortgesetzt...

Ich habe den AG übrigens vor zwei Wochen aufgefordert, mich für die bislang ausbleibende Auszahlung zu entschädigen und für Gewinnausfall und Kreditzins aufzukommen... Was kann ich also machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?