Vorraussetzung für Gewerbeanmeldung (Gebäudereinigung)

4 Antworten

Also grundsätzlich sind mir auch keine Neuerungen bekannt, dass bei einer Gewerbeanmeldung Nachweise vorzulegen sind. Du gehst einfach zum Gewerbeamt, beantragst einen Gewerbeschein und kannst loslegen. Das Gewerbeamt benachrichtigt dann das Finanzamt, die IHK etc. Vom Finanzamt wird dir dann auch die Steuernummer und der Erfassungsbogen zum erwarteten Umsatz zugeschickt. Die wichtigsten Fragen eines Existenzgründers beantwortet auch der folgende Link:

http://www.gruenderlexikon.de/magazin/die-haeufigsten-fragen-zur-existenzgruendung

Wichtig:

Da du selbstständig bist, musst du für eine eigene Krankenversicherung sorgen.

Tipp:

Wenn du den steuerlichen Erfassungsbogen erhältst, schätze deine Jahresumsatz im Jahr der Existenzgründung auf unter 17.500 Euro. Damit fällst du in den Bereich der sogenannten Kleinunternehmerregelung. Diese besagt, dass Du gemäß Paragraf 19 Absatz 1 des Umsatzsteuergesetzes ein Wahlrecht hast, die Umsatzsteuer in deine Rechnungen auszuweisen oder nicht. Außerdem genügt zur Gewinnermittlung eine einfache Einnahme-Überschussrechnung, in der du deine Betriebseinnahmen und deine Betriebsausgaben gegenüber stellst. Als Ergebnis erhältst du entweder einen Gewinn oder einen Verlust.

Vielen Dank für deinen Tipp!!! Hab bereits alles erledigt und schon mit der Arbeit angefangen. :)) War doch alles einfacher als gedacht. Merci nochmal.

0

Wenn Mann Arbeitet darf Mann zusätzlich auch eine Gewerbe anmelden so zusagen kleine Gewerbe wo Mann nicht die 17,000 € Jährlich nicht übersteigen Darf. Wer kann mir dass sagen. Danny

Mir sind keine Neuerungen bekannt, die eine Gewerbeanmeldung inzwischen erschweren sollten. Die Gewerbeanmeldung macht man ganz normal, gibt seine Tätigkeitsbereiche an und fertig. Dadurch werden Finanzamt etc. automatisch informiert, die kommen dann auf dich zu - du selbst musst nichts machen. Die Steuernummer vom Finanzamt etwa bekommst du automatisch erteilt, auch einen Fragebogen, mit welchem Umsatz zu rechnest. Hier keinesfalls zu hohe Angaben machen, sonst hast du gleich saftige Steuervorauszahlungen, die du vielleicht noch gar nicht zahlen kannst, falls die Umsätze niedriger als erwartet ausfallen. Besser ein wenig tiefstapeln ;-)

Vielen lieben Dank! Die Anmeldung war tatsächlich völlig problemlos. Ich habe lediglich meinen Paß vorlegen müssen. Danke für den Tipp wg Finanzamt! :))

0

DaWanda Shop, Gewerbeanmeldung - habe ich alles bedacht?

Hallöchen ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich ja schon viele wirre Fragen zum DaWanda Gewerbe gestellt. Inzwischen bin ich wohl um einiges schlauer und habe am Freitag tatsächlich ein Gewerbe angemeldet. Aber wie das so ist, plötzlich tauchten doch wieder ein paar Fragen auf.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmen könntet, meine Ausführungen zu lesen, zu prüfen, ob ich alles richtig verstanden habe und die letzten Fragen zu klären.

Vorab vielleicht ein paar Infos: Das Gewerbe ist im Nebenerwerb, ansonsten arbeite ich im Angestelltenverhältnis.

Also, wo fange ich denn an ?

Das Gewerbe habe ich angemeldet. Das Amt meldet meine Anmeldung dem Finanzamt, der IHK und der Berufsgenossenschaft. Bei dieser muss ich nichts zahlen, solange ich keine Angestellten habe. Bei der IHK sind die ersten 2 Jahre frei, danach muss ich zahlen, wenn mein Jahreseinkommen 5400€ übersteigt.

Vom Finanzamt erhalte ich die Steuernummer. Da ich ein Kleingewerbe angemeldet habe, darf ich die Umsatzsteuer nicht ausweisen, darf meine Rechnungen aber auch nicht einreichen. Wie sieht das aus mit der Einnahmen-Überschuss Rechnung? Muss ich die Belege über meine Ausgaben sammeln und einreichen oder sage ich denen nur wieviel ich ausgegeben und eingenommen habe ? Ein weiteres Problem ist mein Material...es hat ja als Hobby angefangen, aber ich würde das Material jetzt ins Unternehmen mit einbringen. Wie kann ich die Materialkosten mit einbringen ? Weil sie wurden ja vor Gewerbebeginn gekauft. Eine Inventur muss ich aber nicht Ende des Jahres machen und all meine Perlen zählen oder ?! Berechtigt mich die Steuernummer bei Großhändlern einzukaufen oder geht das nur mit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ? Dem Finanzamt ist es egal, wenn mein Gewerbe unter Liebhaberei fällt, solange ich meine Rechnungen nicht einreiche oder ?

Nach der Verpackungsverordnung muss ich Müllgebühr zahlen. Aber wie sieht es mit dem Müll aus, den ich hier produziere ? Falle ich unter folgenden Punkt ? : (7) Soweit Erzeugern und Besitzern eine Verwertung ihrer gewerblichen Siedlungsabfälle aufgrund deren geringer Menge wirtschaftlich nicht zumutbar ist, können sie diese mit den bei ihnen angefallenen Abfällen aus privaten Haushaltungen gemeinsam erfassen und dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger überlassen.

Wenn ich es richtig verstanden habe muss ich mich wohl auch bei der GEZ anmelden :-( Ist der Betrag von 71€/Jahr richtig ? Und ein PKW ist frei ?!

Eine Betriebshaftpflicht-Versicherung würde mich im Monat 13,10€ kosten. Da wären 3Millionen € an Personen und Sachschäden abgedeckt. Macht das Sinn ?

Gibt es irgendetwas was ich jetzt nicht bedacht habe/wovon ich noch nichts weiß ?

Und vielleicht könnt ihr mir noch nen Tip geben wo ich sehr günstig Verpackungsmaterial kaufen kann ?! Aber ohne, dass ich gleich 10.000 Stück abnehmen muss und sich die Kartons bei mir bis unter die Decke stapeln ;-)

Vielen Dank schon mal !

...zur Frage

Freiberuflicher Webentwickler

Hallo, nach der Gewerbeanmeldung bin ich nun dazu angehalten worden, meine Selbstständigkeit mit der steuerlichen Erfassung abzuschließen um endlich meine Steuernummer zu erhalten.

Zur Gewerbeanmeldung hatte ich angegeben: Softwareentwicklung & -beratung als ausgeführte Tätigkeit.

Das ganze soll eine nebenberufliche Tätigkeit sein. Mein Problem sind nun folgende Punkte: # Ehegatte Eine Hochzeit ist momentan geplant, aber noch nicht vollzogen. Wie verhält sich dies hier soll ich präventiv bereits eintragen oder erst nachtragen lassen?

Angaben zur Festsetzung der Vorauszahlungen

  • Was gebe ich bei einer Gründung zum 23.07.2014 unter "nichtselbstständiger Arbeit" an?
  • Trage ich meinen geschätzten Verdienst aus der Selbständigen Arbeit unter selbstständiger Arbeit oder "Gewerbebetrieb" ein?

Bankkonto

Ich möchte im Zuge der Selbstständigkeit ein eigenes Geschäftskonto eröffnen. Hierfür muss ich meine Berufsgruppe angeben. Softwareentwicklung und -beratung findet sich aber nicht unter Freiberufler (im Online-Antrag) aber auch nicht unter "Selbstständigkeit". Jedoch würde ich unter "Selbstständigkeit" den Punkt "Dienstleistungen (sonstige)" nehmen können. Kann es hierbei zu Problemen kommen? Ich möchte schlichtweg freiberuflich für Agenturen und Co tätig werden aber auch meine Dienstleistungen Unternehmen und Vereinen aus meiner Umgebung anbieten.

Kann mir hierzu jemand helfen?

** ich weiß, dass mir hier keine Steuerberatung erteilt werden kann. Ich benötige lediglich Ausfüllhilfe da die mitgelieferte Ausfüllhilfe nur sagt, dass ich diese Angaben dort machen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?