Vorraussehen? EInbildung oder irgendwas anderes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vieles deutet auch im Vorfeld schon auf solche Ereignisse hin, sodass man dann beispielsweise im Traum die Sachen kombiniert. Ich kenne es allerdings auch, dass man manche Sachen vorher schon weiß oder zumindest ahnt.

Wir träumen alle, weil das Gehirn nicht schläft. Manche Dinge kann man erahnen, dass sie eintreten, weil es z. B. Warnungen gibt., wie die über starke Stürme oder Tornados. Oder, Familienmitglieder erleiden aufgrund genetischer Voraussetzungen Krankheiten, so kann man davon ausgehen, dass auch ein anderer aus der Familie irgendwann auch diese Krankheit bekommt. Was du beschreibst ist keine besondere Gabe, wie du vielleicht vermutest. Auch wenn du jemanden den Teufel ans Bein wünschst, deshalb muss dem nichts passieren.. Es sind Zufälle die sich einstellen und von niemanden gelenkt werden können. Ich halte Wahrsagerei, Hellseherei für gefährlich und irreführend. Diejenigen die das gewerblich machen, wie im Internet festzustellen, tun dies nur, um ihre Kassen zu füllen und das Geschäft läuft offenbar ganz gut.

Ständig träumt man Träume. Selbst wenn es nur einer pro Nacht ist, sind es schon 365 im Jahr und 3650 in Zehn Jahren. Wenn davon auch nur 1% wahr wird sind das bereits 36 eingetroffene Prophezeihungen und man glaubt dass mn hellsehen kann.

Das Phänomen heißt dann "selektive Wahrnehmung" man nimmt im Nachhinein nur das auf was dem entspricht was man glaubt. In deinem Fall - du erinnrrst dich nur an Träume die scheinbar die Zukunft vorausgesagt hatten, an die anderen hingegen vergisst man.

Was möchtest Du wissen?