Vorräte anlegen aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klar kannst du alle zwei Jahre deinen Vorrat wechseln, mit einem einfachen Trick. Du kaufst stetig nach und verbrauchst die Lebensmittel aus deinem Vorrat mit der geringsten Haltbarkeit.

Bei deutschen Produkten muss ein MHD angegeben werden. Manche Hersteller - z.b. von Natron - drucken aber auf der Verpackung den Hinweis, "bei Lagerung nach gesundem Menschenverstand praktisch ewig haltbar".

Vor allem Getreide lässt sich sehr lange lagern. Hier findest du eine Übersicht mit Lagerzeiten: http://www.getreide.org/getreide-lagern.html

Schwieriger ist da schon die Vorratshaltung von Wasser. In der Broschüre vom Bund sind einige Details und Tipps unter anderem auch zur Menge der anzulegenden Vorräte:

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Buergerinformationen_A4/Ratgeber_Brosch.pdf

Finde das schon sinnvoll, aber schwierig einzuhalten. Lebensmittel für 1-2 Wochen habe ich immer da, aber bei Wasser wirds schon schwierig.

Wir haben einen Brunnen auf dem Grundstück, aber fällt der Strom aus, geht auch die Pumpe nicht mehr. Wasser in Plastikflaschen bevorraten ist auch nicht grade sinnvoll (Weichmacher). Stell dir mal 28 Wasser-Glasflaschen irgendwohin, und dann reicht das nur für 2 Wochen und auch nur zum Trinken und nicht zur Zubereitung von Essen ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorräte für ein paar Tage sind sicherlich in Ordnung. Falls mal Überschwemmung ansteht, oder ein Schneesturm. Alles andere finde ich (Stadt) etwas übertrieben, aber ist jedermanns eigene Entscheidung.

Wenn Du Vorräte für 2 Jahre anlegst, dann einfach in den täglichen Verbrauch mit einbeziehen, so dass diese immer mit neuen ersetzt werden. Halt immer ältestest zuerst verbrauchen.

Natürlich kannst Du auch 10 Europaletten BW-Hartkekse einlagern für den atomaren Ernstfall. Viel Spaß in Deinem Bunker. Ich bin derweil irgendwo im australischen Busch und hoffe dass es schnell geht, wenn es mich erwischt.

LG ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben einen Vorrat an Lebensmittel der ca.4 Wochen ausreicht.

Aber nicht wegen der Gefahr eines Ernstfalles....

Halte ich nicht für sinnvoll....außer das man evtl. ein paar Tage mehr

Lebensmittel da hat als andere...und wie sicher sind die denn ,

wenn man dann trotzdem nicht rankommt ?.

VG Yazz12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?