Vornamen des anderen Geschlechts?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ein Vorname muß das Geschlecht des Kindes eindeutig erkennen lassen, sonst wird er Dir von dem Standesbeamten nicht eingetragen.

Kai zum Beispiel ist ein Vorname, den sowohl Mädchen als auch Jungen tragen können, aber nur mit einem Zweitnamen, der eindeutig erkennen läßt, ob das Kind männlich oder weiblich ist.

Ich kenne z.B. einen Kai-Uwe, zwei Kai-Dominik, und eine Kai-Sarah.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pacarenonpotes
07.07.2016, 01:38

Klingt einleuchtend aber davon hab ich noch nie etwas gehört, dass bei diesen Namen ein Zweitname Pflicht sei :/

1
Kommentar von 6fragen
07.07.2016, 01:55

Ich kenne eine Justin (w). Dabei wird das I betont. Aber das ist auch ein manischer Name wenn das U betont wird. 

0

Warum möchten Sie ihrer Tochter einen männlichen Vornamen geben?

Das hätte nur dann einen Nutzen wenn die Tochter später mal transsexuell wäre-jedoch sonst hätte sie damit nur Probleme

Spott in der Schule

Man kann ja seiner Tochter einen Vornamen geben der nicht so fenimin klingt wenn man das lieber hat

So Vornamen wie Birgit oder Heike oder kay

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Du darfst deine Tochter jetzt natürlich nicht Alfred, Wolfgang, Manfred, Hans-Joachim oder Werner nennen^^ Namen müssen schon zumindest das Geschlecht eindeutig erkennen lassen..

Sonderfälle sind allerdings Namen wie Kai/Kay/Cay oder auch Kim. Diese sind weder eindeutig männlich noch eindeutig weiblich. Allerdings muss da jedes Mal ein eindeutig männlicher oder weiblicher Zweitname (Kai-Uwe z.B., wenn es ein Junge ist) dabei sein.

Schönes WE :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf sein Kind doch nennen, wie man will (also wenn es ein angemessener Name ist und nicht etwas beabsichtigt Provokantes)
Wenn ich nun meine Tochter Alex nenne oder meinen Sohn ist das doch klar für mich, da braucht man keinen Zweitnamen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaSiReMa
07.07.2016, 01:45

Doch, den benötigst Du. Probiere es später ruhig aus, Alex als Name bekommst Du nicht eingetragen, es sei denn mit einem zweiten Vornamen.

0

Ja, da wird der Standesbeamte sich mit Recht gegen wehren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Ok wen der 2 bis 3 Name das Geschlecht festlegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach das nicht eventuell wird dein kind dann gemobbt oder bekommt irgendwelche anderen schwierigkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pacarenonpotes
07.07.2016, 01:34

Die Frage war natürlicherweise nur theoretisch gemeint :D

0

Was möchtest Du wissen?