Vormundschaft für die Eltern

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein das reicht leider nicht,da muss Sie zum Vormundschaftsgericht.Ist aber nicht weiter wild, man füllt da ein Formular aus und da kann sie auch gleich angeben,das sie selber,die Position des Vormundes bereit ist zu übernehmen.Das sehen die da ganz gern, weil es besser ist, das jemand aus der Familie sich darum kümmert.

Nein. Wenn eine Vorsorgevollmacht vorliegt, besteht für ein Gericht keine Notwendigkeit mehr.

0

Hm, ich wurde seinerzeit vom Amtsgericht als Vormund für meine Großmutter bestellt - geht alles höchst amtlich ab. Aber auf jeden Fall wäre es sicherer, wenn da ein Notar draufschaut, wenn die Familie ein Schreiben aufsetzt.

Wenn es allerdings um eine Patientenverfügung geht, da gibt es Vordrucke bei jedem guten Schreibwarenhändler...

Privat Vollmachten erteilen fuer bestimmte Faelle, das geht. Aber Vollmacht und Vormundschaft sind zwei unterschiedliche Dinge. Wirkliche Vormundschaft (Betreuung nennt sich das heute) ist eine amtliche Sache, die ueber das Gericht laufen muss.

Nein! Wenn eine rechtskräftige Vorsorgevollmacht vorliegt, muß sich das Gericht danach richten.

0

Also mein Mann und ich waren beim Notar.Allerdings hängt hier auch noch eine Firma mit dran. Wir haben uns hier gegenseitig eingesetzt und für den Fall,das mit uns Beiden etwas wäre,einen guten Freund bestimmt. Man sollte es vorher regeln.Ansonsten ist man der Willkür der Ämter ausgesetzt.

Solange es Die Eltern freiwillig machen, kann sein, dass es ausreicht. Ich würde mich beim Vormundschaftsgericht erkundigen, da biste auf der sicheren Seite.

Bei jeder Stadtverwaltung gibt es eine entsprechende Stelle für Vormundschaften. Die Mitarbeiter können mit deinen Eltern die Vorsorgevollmacht ausfüllen.

Es geht natürlich auch über einen Notar oder Anwalt.

Mach es bitte sehr schnell, z.B. im Krankenhaus wird sehr oft der Antrag bei AG zugunsten einer 3. Person gestellt. ( Pflegemafia! ) Sollte es so weit kommen, sind Dir die Hände gebunden!!

Nachtrag:

juristische-betreuung.de

Die Vorsorgevollmacht

Was ist eine Vorsorgevollmacht und wie sollte sie gestaltet sein?

Die Vorsorgevollmacht beugt für den Fall vor, dass die eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbständig geregelt werden können. Dabei ist sie insbesondere von der Betreuung und der Patientenverfügung abzugrenzen.

Eine Vorsorgevollmacht ist eine Willenserklärung. Durch die Vorsorgevollmacht wird eine Person bevollmächtigt, ermächtigt, den Vollmachtgeber rechtsgeschäftlich zu vertreten. § 1896 Abs. 2 BGB geht indirekt auf die Vorsorgevollmacht ein, indem er bestimmt, dass die Bestellung eines rechtlichen Betreuers auch bei Vorliegen der medizinischen Voraussetzungen (§ 1896 Abs. 1 BGB) entbehrlich ist, wenn die Angelegenheiten des Betroffenen durche eine Vollmacht ebensogut erledigt werden können.

Eine wirksame Vorsorgevollmacht geht also einer gerichtlichen Betreuerbestellung vor. Es ist lediglich die Einrichtung einer Kontrollbetreuung möglich.

ok ??

ps.: Die Kontrollbetreuung kostet jedoch auch richtiges Geld!!

0

Das kann durch einige Faktoren nicht so einfach gehen. Im Normalfall, sollte Nichts dagegensprechen, dass vorübergehend diese Regelung in Kraft tritt. In der Regel wird aber vom Vormundschaftsgericht die endgültige Entscheidung getroffen. Geh doch mal auf deren Seite und frage dort nach.

Viel Glück

Meine Mutter hatte für diesen Fall eine Generalvollmacht beim Notar aufsetzen lassen, damit ich in solch einen Fall alles für sie erledigen kann. Es beinhaltet auch eine Patientenverfügung, wo ich dann selber entscheiden sollte was dann gemacht werden soll wenn sie nicht mehr alleine atmen kann und so weiter. Sollten die Eltern noch vollkommen geschäftsfähig sein geht zum Notar, falls nicht wird irgendwann das vormundschaftsgericht einen Betreuer einschalten

wahrscheinlich meine ich dann auch "vollmacht". sorry, ich selbst hab mich damit noch nie beschäftigt. Ich gehe aber mal davon aus, dass der Weg zum Notar in jedem Fall ratsam wäre, oder?

Bei meiner Oma war es so, dass sie in die entsprechende Pflegestufe eingestuft wurde und danach meine Mutter beim Amtsgericht die Pflegschaft beantragte

Was möchtest Du wissen?