Vormundschaft beim Amtsgericht bestellen! Wie geht das?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Betreuung anregen kannst du beim Amtsgericht (persönlich vorsprechen). Ein Richter wird dann gemeinsam mit der Betreuungsbehörde prüfen, ob die Vorraussetzungen für eine Betreuung vorliegen (Paragraph 1896 BGB) und wer Betreuer werden soll. Das ist keine Entmündigung.

Aufwandsentschädigungen für betreuer

hallo habe gehört das für gesetzliche betreuer eine Aufwandsentschädigung in höhe von 323 euro einmal im jahr gibt nur wie bekommt mann dieses geld ?

...zur Frage

Ein Paar Fragen zum Vormund für ein entmündigtes, behindertes Familienmitglied?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, dass sich hier vielleicht jemand mit diesem Thema auskennt und mir die ein oder andere Fragen beantworten könnte.

Mein Freund ist der gerichtlich bestimmte Vormund bzw. Betreuer seines Bruders, welcher allerdings in einer anderen Stadt in einem Heim wohnt. Mein Freund kümmert sich um alles finanzielle und rechtliche etc.

Nun zu meinen Fragen.

  1. Wir haben nun gelesen, dass man eine Aufwandsentschädigung beantragen kann. Wo genau macht man das? Zu welchem Institut geht man? Und richtet man diese dann an ein Institut in der Stadt wo WIR wohnen oder wo die zu betreuende Person wohnt?

  2. Kann man sich diese Unterlagen zuschicken lassen oder im Internet runterladen?

3 . Kann man die Aufwandsentschädigung auch rückwirkend beantragen?

  1. Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung in etwa?

Wir danken im Voraus schon mal für die Antworten und wünschen allen einen schönen Tag!

...zur Frage

Vormund vermeiden?

Hallo zusammen, ich habe ein Problem:
Ich bin vor ca. 6 Wochen in der Schule zusammengebrochen, weil ich an diesem Tag nicht viel gegessen habe. Dadurch hat meine Lehrerin ein Elterngespräch mit meiner Mama und mit mir gemacht. (Bei dem Gespräch ging es auch ums Selbstverletzen, was ich aber unter Kontrolle habe) Der Schulleiter und die Schulsozialarbeiterin waren an diesem Gespräch auch beteiligt. Der Schulleiter hat danach die KESB (Kinder- und Erwachsenschutzbehörde) benachrichtigt und ich hatte vor ca. 3 Wochen ein Gespräch mit der KESB. Gestern hätte ich und meine Mama nochmals ein Gespräch gehabt, ich bin aber nicht gegangen. Meine Mutter hat mir alles erzählt, was sie mit der KESB besprochen haben. Die Leute bei der KESB habe gesagt, wenn ich bis ende nächster Woche keinen Termin bei einem Psychologen habe, dann bekomme ich einen Vormund. Allerdings möchte ich nicht zu einem Psychologen, weil ich mit fremden Leute nicht gut reden kann. Ich möchte auch keinen Vormund haben.
Dürfen sie mir einfach einen Vormund geben obwohl ich das nicht möchte? (Meine Mutter ist auch dagegen)
Ich habe mich seit mehr als zwei Monaten nicht mehr selbstverletzt.

Info zu mir (falls es nötig ist): ich wohne in der Schweiz, bin 16 Jahre alt und meine Eltern sind geschieden.

...zur Frage

ich kann nicht mehr bei meinen Eltern wohnen

hallo zusammen also wie ihr seht geht es um das leben bei meinen Eltern es hat ja so schon oft gekrieselt und das nicht leicht und jetzt ist bei mir das maß voll ich bin am ende! und jetzt rede ich nämlich gar nicht mehr mit denen ich wurde auch die ganze zeit über immer angeschrien! und jetzt kam ich vor kurzem auf die Idee bei meiner Oma bzw. Tante zu leben! Jetzt stellt sich die Frage geht das überhaupt können Verwandte die Vormundschaft für einen übernehmen?

ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir schnell antworten gibt, weil ich es hier nicht mehr aushalte

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?