Vormietvertrag unterschrieben - muss ich drei Monatsmieten zahlen wenn ich kündige ohne einzuziehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Makler hat mit dem Abschlsus des Mietvertrages nichts zu tun. Solange der Mietvertrag nicht von beiden Parteien unterzeichnet wurde , ist der Mietvertrag nicht gültig. Der Makler macht nur Druck, weil er nach Abschlusss des MV die Provision kassieren will., vermutlich von der Vermieterin. Der Vorvertrag stellt eine Reservierung der Mietsache dar. Auf die Möglichkeit des Widerrufes dieses Vorvertrages muss im Vorvertrag hingewiesen sein. Keine Widerrufsbelehrung >> dann kannst du vom Vorvertrag zurück treten.

Also weigere dich standhaft den Mietvertrag zu unterschreiben, dann musst du nichts kündigen..

albatros 31.05.2016, 00:57

3 x DH!

0
Carina1414 02.06.2016, 10:06

Vielen Dank Gerhart, leider hatten wir beide unterschrieben - also sowohl ich wie auch die 80-jährige Vermieterin.

Allerdings hat mir der Makler bisher auf meine Nachfrage keine Kopie des Vorvertrags geschickt. Bis heute habe ich auch keinen Mietvertrag erhalten, also scheint alles gut auszugehen:)

Ja mit Sicherheit wollte er seine Provision haben, von der Vermieterin.

0
Gerhart 02.06.2016, 10:59
@Carina1414

Dass der Vorvertrag durch Unterschriftsleistung beider Parteien zunächst gültig wurde, ist dennoch zu bezweifeln, weil vermutlich die Widerrufsbelehrung fehlt, die separat zu unterschreiben gewesen wäre. Du musst daher nicht auf der Zusendung einer Kopie bestehen. Ob die Vermieterin dem Makler eine Provision gezahlt hat, mag nur die beiden etwas angehen.

1
Carina1414 04.06.2016, 01:28
@Gerhart

ah, das ist ja interessant, dass ein Vorvertrag ohne Widerrufsbelehrung nicht gültig ist.

aber die Sache hat sich zum Guten gewendet. Der Makler hat mir geschrieben dass die Vermieterin damit einverstanden ist, mich aus dem VorVertrag zu entlassen. Alles gut gegangen. Aber vielen Dank für die Hilfe:)

0

Was möchtest Du wissen?