Vormieter zieht nicht pünktlich aus

10 Antworten

Nein, das wäre verbotene Eigenmacht. Er müsste auf Räumung klagen und das kann Monate dauern, bis die Mieter raus sind. Der Vermieter haftet dir gegenüber für alle Kosten auf Grund des verspäteten Einzuges deinerseits. Er kann sich am Vormieter schadlos halten. Möglicherweise haben die kein Geld und er bleibt auf seinen Kosten sitzen. Das Beste wäre für dich, du suchtest dir eine andre Wohnung, auch in diesem Fall gälte dein Schadenersatzanspruch gegenüber dem Vermieter.

Die Wohnung wurde berechtigter Weise fristgerecht gekündigt und wird nun an dich vermietet. Als Mieter hast du das Hausrecht. Und wenn sich fremde Leute in deiner Wohnung aufhalten und die nicht verlassen wollen, ruf die Polizei und zeig die Typen wegen Hausfriedensbruch an. Klar darfst du die Leute aus deiner Wohnung werfen bzw. der Vermieter das, bevor er die die Wohnung übergibt. Aber ich gebe dir den Tip, die Wohnung ganz genau zu inspizieren, vielleicht sogar mit einem Phasenprüfer jede einezelne Steckdose zu überprüfen und alle Mängel zu protokollieren. Ich könnte mir gut vorstellen, daß da einiges zustande kommt, wenn die Vormieter nicht gerade pfleglich mit der Wohnung umgeganen sind und vermutlich auch keine Renovierungsarbeiten geleistet haben.

Wobei du es noch einfacher lösen kannst. Du hast die Wohnung gemietet. Der Vermieter muß dafür sorgen, daß du sie bewohnen kannst. Ansonsten muß der Vermieter die Kosten übernehmen, die dir entstehen, wenn du vorübergehend in einem Hotel unterkommst und deine Sachen irgendwo einlagern mußt.

Was du anregen solltest, der Vermieter sollte die Türschlösser noch wechseln. Wer weiß, ob die mit einem angefertigten Nachschlüssel nicht doch wieder in "ihre" Wohnung reinwollen.

Ist leider nicht so einfach.

Der alte Mieter muß die Wohnung in einer Schlüsselübergabe an den Vermieter zurück geben bevor der die Wohnung dann ebenfalls per Schlüsselübergabe an den neuen Mieter übergeben kann.

Ohne dass der alte Mieter sein Nutzungsrecht ab gibt geht das nicht! Sonst könnte ein Vermieter theoretisch die Wohnung mehrfach gleichzeitig vermieten!

0

Das Problem ist einfach, dass der Mietvertrag nichtig ist!

0

Unser Vormieter hat die Wohnung sogar selbstständig gekündigt und hat zum 01.06 eine andere Bleibe. Mein erster Gedanke war natürlich auch der, dass mir die Wohnung natürlich gehört und dass diese Leute quasi mein Eigentum "besetzen". Das was du geschrieben hast warn auch teilweise die Wörter meines Vermieters: "Machen Sie sich drauf gefasst das am 1. die Wohnung komplett leer steht und unrenoviert ist und dass uns niemand die Tür aufmacht. Allerdings werde ich dann einen Schlosser mitnehmen der die Wohnung aufbricht und werde auch danach direkt die Schlösser wechseln lassen. Alles was dann noch in dieser Wohnung drinn ist wird einfach auf den Innenhof geschmissen"... Schimpfwörter die er dabei gesagt hat lass ich mal weg, er ist auch total entsetzt darüber wie krank manche Menschen sein können xD

0

Nein, darf er nicht, denn dafür braucht er erstmal eine Räumungsklage. Ohne dieses, darf er die Vormieter nicht rausschmeißen. Auch wenn es ziemlich doof für Dich ist, da musst Du durch. Und Du hast wahrscheinlich schon einen Mietvertrag unterschrieben oder? Falls das so ist, ist dieser leider nichtig. Also nix wert. Das einzige was Du machen kannst, ist den Vermieter auf Schadenersatz verklagen.

Ein unterschriebener Mietvertrag ist auf jeden Fall gültig. Ganz egal, wie dämlich sich die Vormieter verhalten. Beides hat nichts miteinander zu tun..

0
@Michel76

Der ist nicht gültig! ich selber hatte vor Jahren die gleiche Situation. mein Mietvertrag war schlichtweg nicht gültig, da, trotz fristgerechter Kündigung, kein Räumungsbeschluss da war. Warum denkst Du, warum es Vermieter so schwer haben???

0

Unsinn, der MV ist rechtskräftig!

0

Mieter kommt ins Pflegeheim und wer muss die Wohnung räumen?

Hallo, der Mieter geht ins Heim und wer räumt die Wohnung leer.Mieter hat eine Tochter muss diese die Wohnung räumen oder bleibt das am Vermieter hängen.

...zur Frage

Fristlose Kündigung durch Vermieter. Mitbewohner weigert sich aus zu ziehen?

Meinem Mitbewohner und mir wird unsere Gemeinsame Wohnung jetzt durch den Vermieter gekündigt, da er seinen Anteil der Miete nicht gezahlt hat. Das kommt mir aber nur zu Gunsten, da ich bereits vor ein paar Wochen ausgezogen bin, und er sich weigerte mich aus dem Mietvertrag raus zu lassen. Ich habe Gestern mit meinem Vermieter Telefoniert, da sprach ich meine Bedenken aus das mein ehemaliger Mitbewohner sich quer stellen wird und die Wohnung nicht bis zum genannten Termin räumen wird. Wenn es zu einer Räumung kommen wird werden die Kosten auf uns beiden hängen bleiben. Gibt es Möglichkeiten das zu verhindern? Meine Sachen sind bereits aus der Wohnung. Darf ich seine Sachen zu not einfach vor die Tür schmeißen?

Vielen dank schon mal im Voraus für die Antworten und Ratschläge :)

...zur Frage

Darf mein Vermieter mich zwingen den Kellerraum zu wechseln?

Ich wohne seit 4 Jahren in ein und dem selben Eingang - vor 1 Jahr bin ich vom 3.OG in das EG gezogen. Von 1Raum in 3Raum Wohnung. Jetzt verlangt mein Vermieter (bwohl ich schon 1Jahr im EG wohne) auf einmal von mir das ich den Kellerraum (den ich seit 4Jahren habe) wechseln soll, weil die Kellernummer nicht zur Wohnung passt. Sollte ich das nicht tun so will er den beräumen lassen - sprich Schloss aufbrechen. Da mir aber der neue Keller viel zu klein ist und ich dort definitiv nicht alles unterbekomme - seh ich das nicht ein - zumal der mir zugewiesene Keller - ebenfalls besetzt ist.

Darf der Vermieter einfach mein Keller aufbrechen?

...zur Frage

Wie werde ich als Vermieter unerwünschte Untermieter los?

Mein Mieter hat die Wohnung untervermietet. Obwohl im Mietvertrag eindeutig steht, dass die Untermiete ohne die Zustimmung des Vermieters nicht zulässig ist. Und obwohl er einmal gefragt hat, ob er untervermieten darf und ich ihn auf diesen Paragraph hingewiesen habe.

Der Mieter hat mich über die Untermieter gar nicht informiert, ich habe es vom Hausmeister erfahren. Ich habe mit den Untermietern freundlich geredet, erklärte, dass der Mieter kein Recht hatte, die Wohnung unterzuvermieten und mir auch die Miete nicht weitergab (Mai ist nicht mehr bezahlt) und bat sie, die Wohnung zu verlassen. Da ich zu nett bin, habe ich ihnen 1 Woche Zeit dafür gegeben (ich habe es einige Tage nach der Untermiete erfahren), damit sie sich eine neue Bleibe finden können (bis zum 30.4).

Nun ist die Wohnung immer noch nicht leer. Was kann ich nun unternehmen? Kann ich die Wohnung durch die Polizei räumen lassen? Muss ich zum Gericht? Wie sind denn meine nächsten Schritte?

...zur Frage

Wann Schlüsselübergabe?

Ich ziehe um.Der alte Mietvertrag läuft am 30.04 ab. Jetzt stellt der Vormieter sich quer.Er hatte zwar ,mündlich, eine Übergabe bis zum 27.04.zugesagt, aber das wird wohl nix. Laut § 193 BGB muss er die Schlüssel erst am 02.05 abgeben.Meine Nachmieter können also nicht pünktlich in meine Wohnung und ich nicht in meine Neue.Ich muss am 02.05arbeiten und kann erst ab 19Uhr die Wohnung räumen.Wie geht es jetzt weiter.Ich bin etwas ratlos.Mein Vermieter bleibt zwar der Gleiche, da gibt es keine Probleme, aber meine Nachmieter?Was machen wir mit denen jetzt?

...zur Frage

als Mieter Türschloß austauschen und Vermieter muß wegen Notfall in Wohnung?

ich darf als Mieter das Türschloss in meiner Mietwohnung tauschen, das kann man überall nachlesen. Doch was ist wenn ein Notfall eintritt (z.B. Wasserrohrbruch in meiner Abwesenheit) und der Vermieter muss in meine Wohnung. Dazu muss er die Türe aufbrechen lassen, da er ja keinen Schlüssel von mir bekommen hat(das ist ja auch der Grund warum ich das Schloss austauschen will).

Wer, denkt ihr, muss die Kosten für das aufbrechen der Türe und eventuelle Schäden die durch die Verzögerung der Wohnungstüröffnung in der Wohnung entstanden sind übernehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?