Vormieter holt seine Möbel nicht ab

9 Antworten

Die Tochter hat ohne Vollmacht der Eigentümer kein Recht die Möbel abzuholen. Zur Herausgabe seid ihr auch nicht verpflichtet, da ihr kein Vertragsverhältnis mit den Vormietern hattet. Euer Ansprechpartner ist und bleibt der Vermieter. Die strittigen Möbel sollten als Gegenstände, die nicht zur Mietsache gehören, gegenüber dem Vermieter deklariert sein und eventuell im Übernahmeprotokoll beim Hausbezug aufgeführt sein. Setzt dem Vermieter eine Frist zur Entfernung der Möbel und klagt bei fruchtlosem Verstreichen der Frist auf Entfernung der Möbel gegen den Vermieter. Falls finanzielle Bedürftigkeit vorliegt, könnt ihr Prozesskostenhilfe beantragen. Setzt den Vermieter mit der Klageandrohung unter Druck.

Ich denke eher, dass ihr diese Möbel auf Kosten der Vormieter / des Vormieters einlagern lassen solltet.. Es ist dann nicht mehr euer Problem.. Und so wie es scheint, sind die Möbel denen nicht wichtig, informiert euch doch mal bei einem Anwalt.. ich würde in dem Fall so dreist sein, und die Möbel vom Sammler abholen lassen... Wer nicht will, der hat schon.....

ich tippe mal darum, dass es hier nur um eine List geht. Man will wohl versuchen, zu warten, bis ihr die Möbel endgpltig entsorgt, verkauft etc,. um dann warscheinlich überzogene Schadensersatzansprüche geltend zu machen...

Setzt eine letzte angemessene frist z.b. 10 Werktage, schreibt gleich dabei, dass ihr nach Ablauf der Frist euch vorbehaltet, die Möbel aus der Wohnung zu entfernen und die Kosten dafür den Besitzern aufzuerlegen! wichtig ist, dass ihr es GENAU so formuliert!. DANN organisiert ihr euch eine Lagerhalle und leiht euch einen LKW (den sollte ein den Vormietern unbekannter fahren) und tut einfach so, als ob ihr die Möbel weggegeben habt. Dann wartet ihr auf den nächsten Schachzug der Abzocker.

deren Anwalt könnt ihr dann ganz entpannt den Wind aus den Segeln nehmen, in dem ihr dann schreibt, dass es hier offenbar ein missverständiss gegeben habe, die Möbel also noch vorhanden seien. er möge sich bitte darum kümmern, dass seine Mandanten a.) die Kosten für die Einklagerung begleichen und b:) die Kosten für die weitere Einlagerung übernehmen.

lg, Anna

Möbel von Mietnomaden rausschmeißen auch wenn sie zu hause sind?

Guten Abend

Wir haben uns Schreckliche Mieter eingefangen die sich am ersten Tag nach dem Einzug aufs feinste daneben benehmen! Rumpöbeln,laute musik....etc. es existiert noch kein Mietvertrag da sie noch nichts gezahlt haben! Kann ich die herschaften wieder aus meiner Wohnung schmeißen mit samt den möbeln (Quasi in die Wohnung gehen und die Möbel vor die Tür stellen)?

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Muß eine Möbellieferung in einem Mietshaus angekündigt werden?

Unsere Vermieterin (geschäfts- und prozessunfähig) will alles verbieten, sogar unser Vogelhaus auf dem Balkon (was völliger Quatsch ist). Jetzt haben wir schon Panik, das sie die Lieferung unserer neuen Wohnlandschaft torpediert, die Möbelpacker an ihrer Arbeit hindert oder ähnliches. Begründen könnte sie das etwa mit einer vorherigen Anmeldepflicht. Aber bei Möbeln gibt es meines Erachtens so etwas nicht. Und was tun wir am besten, wenn es dazu kommt ? Direkt Polizei (Tatbestand der Nötigung) ?

...zur Frage

Darf mein Vermieter bei Besichtigung die Kleiderschränke usw durchwühlen?

Mein Vermieter will morgen das ganze Mehrfamilienhaus besichtigen. Die Wohnungen sind zum teil möbelliert übergeben worden. Darf er z.B. seinen Kleiderschrank durchwühlen obwohl da meine Sachen drinn sind?

...zur Frage

Vermieter zieht am letzten Tag aus?

Wir haben ein Problem , und zwar wollen wir zum 1.6 in ein Haus einziehen mit Mamas Freund. Aber der Vormieter ( auch unser Vermieter ) zieht erst am letzten Tag aus und wir können voher nicht rein. Aber das ganze Haus muss noch gestrichen werden und im Obergeschoss muss der ganze Boden gelegt werden. Wo sollen unsere Ganzen Möbel in der Zeit? Hat jmd vllt eine Idee Wie man das ganze machen kann?

...zur Frage

Haus gekauft und der Vormieter hat das Haus nicht in den Ursprungszustand versetzt

Servus...

ich hoffe ich finde hier jemanden der sich mit sowas auskennt und zwar folgendes:

In Kurzfassung:

Wir werden ein Haus kaufen ab dem 1.3.2013 gehört das Haus uns...zur Zeit ist das Haus noch vermietet und dem MIeter gehört die Küche. Dieser will für eine über 20jahre alte Küche noch 500€ haben, was uns zuviel erscheint. Jetzt will dieser die Küche ausbauen. Da offensichtlich Schäden entstehen werden, wie z.B. Dübellöcher etc...müsste der Mieter den Ursprungszustand von der Küche wieder herstellen.

  • Da der Mieter die Küche auch vom Vormieter übernommen hat, was ist dann der Ursprungszustand?
  • Die jetzigen Besitzer vom Haus, haben uns gesagt das sie nicht glauben das er den Ursprungszustand herstellen muss.

  • ABER, wenn das Haus dann uns gehört, können wir den Vormieter in irgendeiner Form belangen??? Wenn noch Müll oder eben die Küche in nicht Ursprungszustand drin steht?

Dank und Grüße

LaKoS

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?