Vorm ersten Mal gegen Gebärmutterhalskrebs impfen Wichtig ja oder Nein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das muss jede für sich entscheiden. Die Impfung ist aber nicht ohne. Es gab schon einige zum Teil heftige Nebenwirkungen. Ausserdem schützt die Impfung wenn überhaupt nur vor wenigen Arten von Viren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich nicht impfen lassen. Die möglichen Nebenwirkungen sind beträchtlich, bis hin zur Behinderung. Dazu schützt die Impfung nicht verlässlich vor Gebärmutterhalskrebs.

Wenn du eine vorsichtige/ängstliche Natur bist, würde ich die Impfung weglassen und alternativ häufige Vorsorgeuntersuchungen vornehmen lassen.

Ich glaube auch, dass hier eine politische Ideologie mit massiver staatlicher Förderung verbunden wird. Das ist meine persönliche Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Impfstoffe ausreichend erforscht sind und Nebenwirkungen vertretbar sind, Ja.

Dieser Impfstoff hat in den Untersuchungen keinen Abschluß gefunden,  da war die Gier nach der Kohle, die man in diesem Zusammenhang mal wieder mit der Angst machen kann, größer. 

Ich kenne aus meinem Bekanntenkreis eine junge Frau, die extreme gesundheitliche Nachteile davon getragen hat.  Liest man mehr im Internet dazu, nicht von denen, die das Zeug verkaufen wollen, sondern von denen, die darunter leiden, dass sie sich geimpft haben,  so kommt man ganz schnell zu folgendem Schluss:

 Finger  weg von diesem Zeug ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar. Das kann Gebärmutterhalskrebs vorbeugen. Ist doch eine gute Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

impfen ist eher schädlich als wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?