Vorliegen von Energieausweis per Notarvertrag ausgeschlossen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist mal wieder der berühmte unterschied zwischen Theorie und Praxis.

in der theorie hat jeder käufer und oder Mieter einer Wohnung oder eines Hauses einen Anspruch darauf einen Energieausweis vorgelegt zu bekommen. in der Praxis würde sich aber wohl kaum ein potenzieller Mieter in der Hamburger Speicherstadt sich trauen danach zu fragen, weil hinter ihm 5 Kandidaten stehen, die eben nicht danach fragen...

ich wäre übrigens auch schwer vorsichtig, eine Imobilie zu kaufen, bei der kein Energieausweis beiliegt. immerhin kostet der nicht die welt, und dass er nicht da ist, wird wohl ein eindeutiges Zeichen für den schlechten energetischen Zustand sein. hier stellt sich dann noch die Frage, was es sonst noch so zu verschweigen gibt...

lg, Anna

kaesemausi 26.06.2013, 19:19

NUnja- böse Überraschung gibt es wohl nicht. Waren am Freitag mit einem Gutachter im Haus- alles bestens. Es fehlt eben nur der "Wisch"...

0

Wenn sich Vertragspartner Einig sind und es von dritter Seite kein berechtigtes Interesse gibt, kann man solche Sachen auch so regeln. Wenn du den Energieausweiß willst, dann würde ich dem Notar mitteilen, dass du ihn haben möchtest. Dann kann alles Mögliche passieren, der Verkäufer liefert keinen oder lässt dich ihn zahlen oder, oder, oder An Hand der Nebenkostenabrechnungen der letzten zwei Jahren lässt sich in aller Regel ablesen wo das Gebäude liegt, das musst du dann selbst heraus rechnen.

du bist der 'Erwerber'? Dann würde ich den Vorvertrag so nicht unterschreiben, sondern dem Notar klarmachen, daß du sehr wohl einen detaillierten und verbindlichen Überblick über die Energiesituation des Hauses haben möchtest. Ich denke der jetzige Besitzer möchte sich wohl die Kosten für die Erstellung eines solchen Ausweises ersparen. Ob du auf dem Ausweis bestehst oder irgendwas anderes gleichwertiges (was vielleicht weniger teuer zu bekommen ist?) akzeptierst mußt du selbst wissen. Wenn du das Haus ohne sowas kaufst kannst du natürlich evtl. böse Überraschungen erleben.

Hallo, die Vorlage des Energieausweises ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung. Das gilt für Vermieter und Verkäufer von Immobilien. Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit, es drohen Bußgelder.

Erkundige dich bei deiner zuständigen staatlichen Bauaufsicht, ob man durch Vertrag so etwas ausschließen kann.

Meines Wissens nach wird das im § 16 der Energieeinsparverordung geregelt und meines Wissens nach ist es Pflicht den vorzulegen, wenn es gefordert wird (gibt aber Ausnahmen wie Denkmäler etc.). Würde ich seltsam finden, wenn sich sogar ein Notar darüber hinwegsetzt. Kommt mir bisschen spanisch vor...

Was möchtest Du wissen?