Vorläufiger Führerschein, da meiner noch nicht beim Tüv ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nach Bestehen der Befähigungsprüfung (Führerscheinprüfung) händigt dir der Prüfer nach Eintrag des Prüfdatums den Kartenführerschein aus. Damit wurde dir verwaltungsrechtlich die Fahrerlaubnis erteilt. Ist der Kartenführerschein noch nicht beim Prüfer angekommen, so händigt er dir nach bestandener Prüfung eine befristete Prüfungsbescheinigung nach § 22 Abs. 4 FeV aus. Diese gilt als Nachweis für das Fahrerlaubnisrecht., bis der entsprechende Kartenführerschein hergestellt und dem Inhaber ausgehändigt worden ist. Diese Prüfungsbescheinigung gilt aber nur in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diePest
13.06.2014, 16:03

Aua! Die Bescheinigung vom Prüfer berechtigt NICHT zum fahren! Du musst zum Verkehrsamt mit der Bescheinigung und kannst Dir dort für ca. 10,- (8,70 € bei uns) einen vorläufigen FS ausstellen lassen.

1

Was möchtest Du wissen?