Vorladung wegen Verleumdung, was nun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vermutlich eine Vorladung als Beschuldigter.

Verleumdung träfe vermutlich nicht zu, da m.E. der TB nicht erfüllt wurde (unwahre Tatsache liegt nicht vor).

Ich würde zur Polizei gehen und dort aussagen, so wie sich die Sache zugetragen hat. Aussageverweigerung würde nichts bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr Linken geht ganz schön weit, nämlich viel zu weit (Nein, ich bin nicht rechts, denn ich stehe politisch neutral). Das hat man nun davon. Lasst den Leuten einfach ihre Meinung und damit hat sich das Problem gegessen. Zu deiner Frage: Du wirst wahrscheinlich vorerst nur von der Polizei befragt, das kommt dann zu irgendeinem Gerichtsverfahren und dort erhältst du dann deine Strafe. Bei Verleumdung kann es bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe geben oder eine hohe Geldstrafe. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 23:29

"Ihr linken" - auch eine art verleumdung mh?

0
Kommentar von tygawood
05.11.2015, 15:12

Perfekt hätte ich nicht besser schreiben können. Die Linken sollen auch anderen ihre Meinung lassen und nicht jedem der ein anderes Weltbild hat beleidigen und deswegen angreifen!!

0

Du solltest zum Fachanwalt für Strafrecht gehen. Und keine Aussagen bis dahin machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat der Arbeitgeber denn damit zu tun. Du hast die Fa. verleumdet und diese hat doch mit den "Interessen" ihrer Mitarbeiter nichts zu tun. Ich finde, die haben dich zurecht angezeigt.

Aber natürlich kann ich auch nachvollziehen, dass du dem Braunen einen reinwürgen wolltest...

Du hättest den SS-Fan melden können. 

Ende Gelände. Fraglich aber ob FB reagiert hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 23:00

Die firma hat mich nicht angezeigt sondern der "braune" - 

0

Warum gehst du auf die Seite des Arbeitgebers und schreibst sowas? Es man ja auch sein, dass der Arbeitgeber das gar nicht weiß. Du unterstellst dem Arbeitgeber, dass es in dieser Firma grundsätzlich so ist.  Ja Vorsicht, sowas kann als Verleumdung aufgefasst werden, genauso wie dein Kommentar zu einer gegebenen Antwort: " Achso, weil du gern von Leuten bedient wirst , die mit der Waffen SS sympathisieren."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 23:08

Das war eine Frage.

0
Kommentar von Fairy21
03.11.2015, 23:13

Korrektur:

Es kann ja auch sein,

0

Da erfolgt eine Befragung, bei der Dir die erhobenen Vorwürfe vorgehalten werden. Die mußt Du dann widerlegen, falls möglich. Mehr geschieht da nicht - Du brauchst Dir keine Zahnbürste für eine Nacht in U-Haft einzupacken [kleiner Scherz}.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 22:52

Nein Schon klar, aber geldstrafe? Ist man Dann vorbestraft? Anzeigensteller ist übrigens polizeibekannt :D

0

Verleumdung wird von der Staatsanwaltschaft (vermutlich) nicht weiter verfolgt. Ob der Typ dann zur Privatklage schreitet, wage ich zu bezweifeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte es sein, dass du sehr naiv und blauäugig bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 23:14

Warum?

0

Hoffentlich wirst du gerecht bestraft!
Man sollte anderen ihre Meinung lassen und ihnen keine falschen Dinge andrehen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von indieJulia
03.11.2015, 22:53

Naja war doch auch Meine Meinung nicht? ;)

1
Kommentar von tygawood
03.11.2015, 22:55

Du hast ihn bei seinem Arbeitgeber in ein falsches, schlechtes Licht gerückt das ist unfaire

1
Kommentar von RSj4bb3r
07.11.2015, 01:30

Achso. Jaja, wenn (wie die Julia sagt) es so ist das der Typ rechtes, wahrscheinlich extremistisches Gedankengut äussert, und Seiten wie Blood and H0nour liked und grosser Fan der SS ist, hat das NICHTS MEHR mit Meinungsäusserung zu tun. Wer keine Toleranz gibt, hat keine verdient. Bei den Leuten funktioniert übrigens nur das Kleinhirn (Cerebellum). Dort ist Toleranz nicht vorgesehen. Nur: Fight or Flight -> Fre5se einschlagen oder wegrennen.
Und plötzlich ist der grösste Feind der Glatzen und des rechten Packs deren bester Freund. Mir stülpt es den Magen raus. Und Julia: Gut, dass du das gemacht hast. Aber du hast da im Affekt reagiert denke ich. Werde nur nicht zur "Petze" oder "Denunz1antin". Wenn man erwachsen ist hat man das wohlüberlegt nicht mehr nötig. Amen. 

0
Kommentar von tygawood
07.11.2015, 12:57

@Rsj4bb3r wie kannst über Menschen urteilen die du nicht kennst!! Man kann ja auch Seiten über Drogen liken ohne diese zu konsumieren. Und das hat sehr wohl mit Freier Meinungs Äußerung zu tun

0

Was möchtest Du wissen?