Vorladung, was nun?

4 Antworten

Dein Konsum würde nur im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr interessant sein. Bei deiner Anhörung ist das völlig ohne Belang. Ferner wäre ein Test freiwillig und eine Uin oder gar Blutprobe würde kein Richter in diesem Zusammenhang anordnen.

Wenn das eine Vorladung zur Polizei ist, brauchst Du ihr nicht Folge zu leisten; niemand ist verpflichtet bei der Polizei auszusagen - ohne anwaltliche Beratung solltest Du das auch auf keinen Fall machen...

Eine Aussagepflicht besteht nur bei einer Vorladung der Staatsanwaltschaft; einer Gerichtsvorladung muß auch gefolgt werden...

Als Beschuldigter mußte du NIE irgendetwas außer deinen Personalien sagen. Egal ob Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht.

0
@Still

Ich habe das etwas unklar ausgedrückt:

Einer Vorladung zur Polizei braucht nicht nachgekommen werden - einer Vorladung von Staatsanwaltschaft oder Gericht muß Folge geleistet werden - aussagen braucht man als Beschuldigter selbstverständich nirgendwo...

0

Danke, ihr habt mir alle sehr geholfen!:)

0

Die Polizei hat da nicht sichergestellt, sie hat vielmehr dich bestohlen! Sag nichts bei denen aus, geh da am besten garnicht hin und gehe stattdessen zu einer Rechtsberatung beim Amtsgericht - da kostet es für finanzschwache Leute garnichts, oder besorg dir einen Anwalt.

Vorladung Straftat Cannabis ?

ich rauche nicht regelmäßig eig nur sehr selten. Ich wurde aber nach 2 Tage angehalten und es wurde ein Drogentests gemacht, laut Polizei war es negativ, nur die thc nachweiss strich hat länger gedauert. Plötzlich habe ich eine Vorladung in der Ermittlungssache Straftat nach dem Betäubungsmittel Gesetz mit Cannabis.

Ich durfte auch nach den Drogentest nachhause fahren. Kann es sein dass die nur ein Verdacht haben dass ich öfters konsumiere und deswegen mich eingeladen haben?

...zur Frage

Vorladung als Beschuldigter: Konsum, Besitz, Erwerb von Cannabis und Zubereitung

Hallo, ich wurde vor ca. 10 Wochen bei einer Fahrzeugkontrolle auf THC getestet, Das Ergebnis des Bluttestes war unter dem Richtwert von 1 ng/l THC. Trotzdem habe ich eine Vorladung bekommen als Beschuldigter von Konsum, Besitz, Erwerb von Cannabis und Zubereitung.

Was wird auf mich zukommen? Würde mich über jegliche Hilfe freuen!

Das ist übrigens das erste Mal, dass ich in Kontakt mit der Polizei in irgendeiner Form treten muss. Ich hatte übrigens kein Cannabis und es wurde demnach auch nichts gefunden, also ist das einzige Beweismittel der Bluttest.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Wird es Probleme bei der Blutuntersuchung geben?

Hallo, ich habe vor kurzem mich beim Arzt untersuchen lassen und raus gekommen ist, dass ich eine sehr erweiterte Schilddrüse habe. Nun wollen sie mir nächsten Dienstag Blut abnehmen, das Problem liegt da das ich ab nächsten Dienstag neuen Tage zuvor Cannabis konsumiert habe. So meine Frage: Wird es Probleme geben wenn sie einen gewissen THC Wert bei mir finden? Rauche nicht regelmäßig, so 1 mal alle zwei Wochen. Aber das ist ja eh unterschiedlich von Mensch zu Mensch wie sich das THC im Körper abbaut. -John

...zur Frage

Cannabis Vorladung, was kann passieren?

Hallo, heute kam eine Vorladung zu mir nach Hause reingeflattert, in der steht, dass ich zwischen 19.1.16 und 14.02.16 etwas mit Cannabis (erwerb und zubereitung) zu tun hatte. Dazu kam es, da mein Freund anfang diesen Jahres erwischt wurde. Der hat immer bei einem Dealer was geholt und an mich weitergegeben (hat selber natürlich auch konsumiert). Insgesammt haben wir vielleicht 6 gramm gehandelt, jedoch haben wir nur über einen Chat geschrieben. Die Polizei hat diesen Chat warscheinlich auf seinem Handy gefunden und jetzt muss ich zu dieser Vorladung. Was kann mir passieren? Ich habe kein THC im Blut/Urin, habe nichts zuhause und die haben mich ja nicht auf frischer Tat ertappt, sondern haben nur den Chatverlauf wo wir den "deal" ausgemacht haben? Ich bin 16 Jahre alt (zum Zeitpunkt des erwerbs 15) und wohne in Bayern :(

Vielen Dank für schnelle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?