Vorladung von der Polizei muss man dahin?

10 Antworten

Du mußt da nicht hin und solltest auch nicht hingehen. Du wärst nicht der Erste der sich bei sowas noch weiter reinreitet, der vernehmende Polizist ist nicht Dein Anwalt!. Warte daher ab was passiert. Allerdings solltest Du auch nicht gleich zum Anwalt rennen, denn der wird für Dich sehr teuer.

Wenn Du nicht genau schreibst was geschehen ist,was die Polizei weis,kann man keinen Rat geben ob Du zur Vernehmung gehen sollst,oder nicht.

Eine Mail schicken solltest Du nicht.

Etwas zugeben,was beweisbar ist,kann gut kommen.

Nur wegen einem schlechten Gewissen,musst Du Dich aber nicht selber belasten.

Da hat jemand geld auf mein Konto überwiesen und ich habe die Ware nicht verschickt und er hat eine Anzeige gemacht. War am Anfang des Jahres.

1
@STHamm59

Dann solltest Du definitiv nichts zur Sache aussagen. Eine Betrugsabsicht muss man Dir nämlich erst mal nachweisen. Wenn Du den Versand nur verschusselt hast, ist das keine strafbare Handlung.

2

Polizeiliche Vorladung = Einladung

Folge leisten musst Du dieser nicht und ich rate auch davon ab, mehr als Deine Personalien anzugeben.

Eventuell reicht das, was die Ermittler wissen, gar nicht aus, um Dich zweifelsfrei zu verurteilen. Gestehen kannst Du immer noch vor Gericht, wenn Du das für sinnvoll hältst.

Polizeiliche Vorladung = Einladung

Jain. Ich denke nun ist es schon angebracht das etwas einzuschränken, im Hinblick auf Zeugen. Auch wen es aktuell noch stimmt, bzw. ich würde es nicht mehr so plakativ ausdrücken. Was nun nur eine Ergänzung sein soll. :)

Ansonsten ist es natürlich absolut richtig was hier steht.

0

Was möchtest Du wissen?