Vorladung von der Poliizei

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einer Vorladung der Polizei brauchst du nicht Folge zu leisten, das hat dir der Beamte ja schon erzählt.
Einzig und alleine Vorladungen durch die Staatsanwaltschaft oder einem Gericht musst du folgen. Notwendigenfalls werden diese auch mit Zwang durch die Polizei vollstreckt.

Da du hier "nur" eine Vorladung von der Polizei hast, kannst du ruhigen Gewissens fernbleiben (was die Verpflichtung angeht). Du brauchst auch keine Entschuldigung, Briefe o.ä. versenden, um zu erklären, warum du nicht kommen konntest/wolltest. Du darfst ohne das Nennen von Gründen fernbleiben. Nichtmal anrufen brauchst du.

Aus Höflichkeit kannst du einen Brief, eine Mail schreiben oder anrufen, damit der Beamte anderweitig arbeiten kann anstatt auf dich zu warten. Da könntest du dann schreiben:

*"Sehr geehrter Herr/ Frau........

zu der von ihnen versendeten Vorladung am XX.XX.2013 kann ich leider nicht erscheinen, da ich anderweitig Verpflichtungen habe.

Mit freundlichen Grüßen Rikohla (Natürlich den richtigen Namen)"*

Aber wie gesagt, nichtmal das musst du machen.

Seehr geehrte/r Herr/Frau Mustermann

Da ich an der weitg beschäftigt bin, kann ich leider nicht zu ihrer Vorladung am Musterdatum erscheinen.

Mit Freundlichen Gruß

Max Mustermann

Als Zeuge brauchst du, zu einer Vorladung von der Polizei nicht zu erscheinen, warum hat dir ja der Beamte schon gesagt.

LG Like Mia

Geh dahin,das geht schnell und tut nicht weh!!

Siehe andere Antworten.

Trotzdem möchte ich anmerken, stell dir vor du bist der Geschädigte, jede Zeugenaussage kann da helfen irgendwas zu bewirken. du wärst auch dankbar.

Was möchtest Du wissen?