Vorladung Tatverdächtigt (Warenbetrug)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du nix zu gemacht hast, dann kannste dich ja wie nen Verbrecher behandeln lassen.  

Wenn du nix zu sagen hast, dann kannst du dir ja auch den Mund verbieten lassen.

Und wenn du nix zu verbergen hast, wozu brauchst du diese blöde Privatsphäre??

Das sind die typischen Tipps. Alle schimpfen immer, dass die Freiheit verloren geht. Is doch kein Wunder das die verloren geht wenn jeder gleicht springt sobald jemand was sagt, bei dem Polizei aufm rücken steht.  

Wenn du nicht hingehst, darfst du gar keine Nachteil davon haben.   Ist gesetzlich geregelt.     Gibt sogar ein Urteil vom Bundesverfassungsgericht.   Und wenn die dann meinen zu dir nach Hause zu kommen dann gibst du ihnen eben kurz deinen Ausweis an der Tür, lächelst sie nett an und schließt die Türe wieder.   Kein Problem.  

Man muss in Deutschland immer noch die Schuld beweisen und nicht die Unschuld.  

Um das zu klären solltest du hingehen. Es scheint das du Tatverdächtig bist also wäre es schlau der Vorladung zu folgen. Du kannst dich aber auch später abholen lassen. Ich weiss nur nicht ob dir das dann hilft. Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher das sich auf der Vorladung ein Rechtshilfevermerk befindet. Vielleicht einfach mal lesen.

Ja, der Vorladung solltest du Folge leisten.

Warum willst du nicht hin gehen?

Haste doch was zu verbergen?

Oder wurdest du als Zeuge geladen?

Oder als Vverdächtiger? Dann solltest du erst recht hin gehen. Das kann sich nur positiv auswirken wenn du mitarbeitest.

18

er muss aber nicht gehen, außer wenn das schreiben von der staatsanwaltschaft ist meine ich

1

Was möchtest Du wissen?