Vorladung Polizei - Aussage verweigern?!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Beschuldigter hast du ein Aussageverweigerungsrecht --> folglich musst du nicht aussagen, wenn du das nicht möchtest. Ich würde mich allerdings anwaltlich beraten lassen. Ein Anwalt weis in diesem Fall glaube ich besser bescheid, was zu tun ist, um das Strafmaß gering zu halten.

Du kannst die Aussage als Beschuldigter zur Sache verweigern. Du musst nur Angaben machen zu deiner Person und du bist verpflichtet der Vorladung nachzukommen. Am besten schaltest du einen Rechtsanwalt ein, der mit dir geht zur Polizei oder der kann auch nach der Vorladung eingeschaltet werden.

Ja, du hast ein Aussageverweigerungsrecht. Es wird theoretisch empfohlen, dieses immer in Anspruch zu nehmen, aber in der Praxis fällt dies unter Garantie negativ auf dich zurück. Aber du hast natürlich auch ein Recht auf einen Anwalt

Was möchtest Du wissen?