Vorladung Ermittlungsverfahren wegen Warenkreditbetrug

4 Antworten

aach sag der Polizei einfach wie es war, du hast es ja nicht mit absicht gemacht. Oder ruf vorher mal bei der Polizei an und frag wenn du das schnell überweist ob die sache dann abgehakt ist.

Anzeigen kann man nicht zurückziehen. Bezahle die Forderung, geh dann zur Polizei und gib an, dass die Forderung bezahlt wurde (Belege mitnehmen!), das Verfahren wird dann von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Geh zur Vorladung. Bezahlen ist jetzt zu spät. Wird wohl auf eine Geldstrafe hinaus laufen.

Anzeige und Ermittlungsverfahren, was tun?

Ein Shopbetrieber wurde von zwei Personen wegen Betruges angezeigt und hat nun Post von der Staatswanwaltschaft. Darin steht, dass der Betreiber den Leuten das Geld erstatten soll und damit wird das Verfahren eingestellt und zunächst von einer Klageerhebung abgesehen wird. Nun verhält sich aber so, dass in beiden Fällen das Geld längst erstattet wurde und somit gar kein Betrug vorliegt. Bereits vor Monaten.

Jetzt steht in dem Brief drin: In einem Wiederholungsfall können Sie mit einer Einstellung des Verfahrens nicht mal mehr rechnen.

Was bedeutet das? Was passiert wenn der Shopbetreiber nochmals angezeigt wird ( ob nun berechtigt oder unberechtigt ). Oder bezieht sich das nur darauf, wenn der Shopbetreiber das Geld nicht erstattet?

Und wie verläuft so ein Ermittlungsverfahren? Gibt es da immer eine Verhandlung vor Gericht?

...zur Frage

Vorladung zum Ermittlungsverfahren

Hallo, vor einigen Wochen habe ich jemanden mit der Faust ins Gesicht gehauen. Nun kam die Vorladung von der Polizei und mich interessiert eines. Und zwar folgender Satz. Was genau bedeutet " IM ERMITTLUNGSVERFAHREN WEGEN KÖRPERVERLETZUNG ZUM NACHTEIL VON.......... (Name der Person die verletzt wurde) Danke

...zur Frage

Warenkreditbetrug, Vorladung? Trotz Unschuld.

Guten Morgen,

ich habe um 11 Uhr einen Termin (Vorladung) bei der Polizei, wegen eines Strafdeliktes. Mir wird Warenkreditbetrug vorgeworfen. Jedoch bin ich im Grunde unschuldig, ich wollte niemanden betrügen sondern es ist einfach unglücklich gelaufen. Im Internet steht, dass man nicht zu einer Vorladung gehen sollte, ohne vorher Akteneinsicht mit einem Anwalt durchgeführt hat. Jedoch kann ich mir in meiner aktuellen finanziellen Lage keinen Anwalt leisten.

Also, hingehen und etwas riskieren ? Ich möchte nicht bestraft werden, weil ich niemals mit betrügerischer Absicht gehandelt habe.

lG

...zur Frage

Ermittlungsverfahren Zoll?

Hallo zusammen,

ich wurde nach meiner Ausbildung bei meinem ehemaligen Arbeitgeber plötzlich doch nicht übernommen. Die war am 31.01.2016. Somit bin ich am 01.02.2016 zum Arbeitsamt und habe mich arbeitslos gemeldet was ja auch meine Pflicht ist. Daraufhin habe ich für den Monat Februar und März Stütze bezogen.

Auf Rat von mehrere Bekannten und Freunden bin ich vor Gericht gezogen und habe meinen Arbeitgeber verklagt. Und durch das Arbeitsgericht einen Vergleich erwirkt das ich vom 01.02 bis zum 31.03.2016 doch beschäftigt gewesen bin und mir eine gehaltsnachzahlung von 5000€ zusteht.

Diese habe ich im Juni 2017 erhalten. Dies habe ich dem Arbeitsamt telefonisch gemeldet dort wurde mir mitgeteilt es wird intern geprüft und werde dann höchstwahrscheinlich um Rückzahlung gebeten. Der Rückzahlung bin natürlich sofort nachgekommen.

Jetzt bekomme ich gestern Post vom Zoll das sie gegen mich ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet haben. Was habe ich da zu befürchten? Es ging um einen Betrag von 770€

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Vorladung wegen Warenkreditbetrug Hilfe!

Hallo, ich habe heute eine Vorladung wegen Warenkreditbetrug erhalten. Inzwischen weiß ich worum es in diesem Thema geht.

Allerdings bin ich mir keiner Schuld bewusst! Ich würde nie irgendwas auf meinem Namen bestellen, zudem bin ich erst 17. Und wenn ich was Bestelle dann nur bei Amazon und das zahle ich immer!

Meine Frage: Ich hatte mal so eine Busfahrkarte. Da habe ich mal 25€ nicht bezahlt, zählt das auch darunter? Es war ein Abo! Aber es lief auf meine Mutter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?