Vorladung bei der Krankenkasse/ Kontrolltermin?

1 Antwort

was meinst du mit "ich hätte mich bei der Krankenkasse melden sollen"?

wenn du damit meinst, dass du deine Krankmeldungen nicht abgegeben hast und erst nachgereicht hast, als du wieder gesund geschrieben warst, dann bedeutet das für dich, dass du kein Krankengeld von der Krankenkasse bekommst.

die Krankmeldung muss immer innerhalb einer Woche bei der Krankenkasse eingegangen sein (inkl. Postlaufzeiten). reicht man sie erst später ein, wird für die verspätete Zeit kein Krankengeld gezahlt. wenn man sie erst einreicht, wenn man wieder gesund ist, dann gibts überhaupt nichts.

mal ein Beispiel:

krankgeschrieben ab dem 1.11.2016 bis zum 01.01.2017

Ende Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber: 12.12.2016

Anspruch auf Krankengeld bestünde ab 13.12.2016

Fall 1: Krankmeldungen werden erstmals. alle gebündelt am 21.12.2016 eingereicht. >> die Krankenkasse verwehrt das Krankengeld für die Zeit 14.12.-20.12.2016, weil die Krankmeldungen zu spät eingereicht wurden. ab sofort reicht der Versicherte immer alle Krankmeldungen pünktlich ein. die Kasse zahlt Krankengeld ab dem 21.12.2016 aus.

Fall 2: Krankmeldungen wurden immer sofort an die Kasse weitergeleitet und sind pünktlich eingetroffen. >>die Kasse zahlt Krankengeld ab dem 13.12.2016 aus.

Fall 3: Krankmeldungen wurden nicht eingereicht. erst als der Versicherte wieder gesund ist und sich beschwert, dass er kein Krankengeld bekommt, reicht er die Krankmeldungen ein. >> die Kasse zahlt überhaupt nichts aus, da die Fristen zum Einreichen nicht eingehalten wurden und der Versicherte mittlerweile auch nicht mehr krank geschrieben ist. der Versicherte bekommt also weder vom Arbeitgeber noch von der Kasse Geld.

egal wie es bei dir gelaufen ist. eine Entschuldigung hilft dir nicht weiter. Krankengeld gibt es keines. es steht nicht umsonst auf den jeweiligen Blättern der Krankmeldung, welches Exemplar wo hin muss.

und entgegen der landläufigen Meinung, erfahren die Krankenkassen nicht, wenn ein Arzt seinen Patienten krankschreibt. das erfahren sie nur, wenn der Patient die Krankmeldung an die Krankenkasse weiterleitet. denn der Arzt rechnet nicht mit der Krankenkasse ab, sondern mit der Kassenärztlichen Vereinigung.

Was möchtest Du wissen?