Vorladung als Zeuge _absagen_ einfach so möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gerichtstermine werden normalerweise Wochen und Monate im voraus festgelegt. Da kannst du nur mit einem "wichtigen Grund" um eine Terminverlegung bitten. Wenn du einfach nicht erscheinst, kannst das sehr teuer für dich werden. Du köntest bis zur nächsten Verhandlung soga in Haft genommen werden, um sicher zu stellen, dass du dann auch da bist.

bei polizei kannst absagen,bei gericht nur schriftlich und die gründe müssen nachweisbar sein,wie ärztliches attest oder urlaubsbuchung

Der Polizist würde das nur gerne für seine Ermittlungsakte haben, damit der zuständige Staatsanwalt weiß, daß Du auch bei Gericht nichts sagen willst. So nach dem Motto: Wenn der nicht sagen will, was der weiß, dann kann man nix machen und dann kann man auch den Täter nicht überführen - was aber kompetter Dummfug ist und sich komischerweise als falsches Gerücht hartnäckig bei der Polizei hält.

Du hast natürlich vollkommen Recht: Einen Vernehmungstermin kann man ohne Angabe von Gründen und ohne Entschuldigung einfach so nicht wahrnehmen. Und man muß auch nicht schriftlich mitteilen, daß man zur Sache nix sagen will. Dafür gibts keine Rechtsgrundlage.

Was möchtest Du wissen?