Vorladung als Beschuldigter Befragung während Arbeitszeit. Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer polizeilichen Vorladung bist du nicht mal verpflichtet nachzukommen. Du könntest auch garnicht hingehen wenn du willst, ohne dafür negative Konsequenzen fürchten zu müssen. Ob das empfehlenswert ist hängt davon ab was die vorgeworfen wird und ob du das getan hast bzw. wie die Beweislage aussieht. Oft ist es empfehlenswert die Vorladung zu ignorieren, aber nicht immer.

Wenn du dich zu der Sache äußern möchtest, jedoch außerhalb deiner Arbeitszeit, kannst du auch anrufen und einen neuen Termin ausmachen.

Das ist kein Gerichtstermin, der vorgegeben wird,sondern eine Befragung, an der du freiwillig teilnimmst, somit kannst du auch um einen anderen Termin bitten, weil du Arbeitest.

Ist das eine Vorladung vor Gericht? Dann sagst du dem Arbeitgeber, dass du eine Vorladung vor Gericht hast, fertig. Mehr braucht er nicht zu wissen, er muss dir ermöglichen, den Termin wahrzunehmen, und dein Arbeitsplatz ist nicht in Gefahr.

Wie formuliere ich eine Kurzbewerbung auf mehr Stunden

Ich arbeite In Teilzeit mit 17 Stunden die Woche. Nun möchte ich auf mehr Stunden die Woche hochgestuft werden sprich auf 25 std. Dies muss ich schrieftlich einreichen.Wer kann mir sagen wie ich es am bessten formuliere? lg Daggi

...zur Frage

Vorladung bei Polizei als Zeuge/Opfer

Hallo, habe nun eine vorladung bei der Polizei während meiner Arbeitszeit. Bin dort geladen, weil nicht jemand angegriffen hatte und ich körperlich schaden davon getragen habe (nicht akkut. ) und Anzeige erstattet habe wegen Körperverletzung... nun meine Frage, da es keine Gerichtliche Vorladung ist sondern eine polizeiliche :-), muss mich mein Arbeitgeber freistellen für den Tag oder die Stunden? Denn der Termin liegt genau in der Mitte meiner Arbeitszeit. Danke vorab für eure antworten!

...zur Frage

Wiedereingliederung, wer bestimmt zu welchen Zeiten ich arbeite

Nach längerer Krankheit will ich wieder arbeiten. Mein Arzt hätte mich noch länger AU geschrieben, aber ich wollte in den Job zurück den ich zuvor lange gemacht habe. Nun will ich eine Wiedereingliederung machen. Wie ich jetzt gehört habe will mein Chef nicht das ich meinen alten Job mache, sondern etwas anderes. Und das mit Arbeitszeiten wie ich mir das nicht gedacht habe. Habe ich Recht zu sagen, ich kann nur in der Zeit arbeiten wie ich es möchte, oder kann er auch da über meine Zeit in der Wiedereingliederungszeit bestimmen. Mitten am Tag oder spät Abends. Muss ich meine Arzttermine, Massagen und Therapietermine nach ihm richten? Ich bin doch noch Krankgeschrieben und nur zusätzlich im Betrieb.

WAS HABE ICH DENN FÜR RECHTE UND PFLICHTEN????

...zur Frage

Warenkreditbetrug, Vorladung? Trotz Unschuld.

Guten Morgen,

ich habe um 11 Uhr einen Termin (Vorladung) bei der Polizei, wegen eines Strafdeliktes. Mir wird Warenkreditbetrug vorgeworfen. Jedoch bin ich im Grunde unschuldig, ich wollte niemanden betrügen sondern es ist einfach unglücklich gelaufen. Im Internet steht, dass man nicht zu einer Vorladung gehen sollte, ohne vorher Akteneinsicht mit einem Anwalt durchgeführt hat. Jedoch kann ich mir in meiner aktuellen finanziellen Lage keinen Anwalt leisten.

Also, hingehen und etwas riskieren ? Ich möchte nicht bestraft werden, weil ich niemals mit betrügerischer Absicht gehandelt habe.

lG

...zur Frage

Vorladung Beschuldigter Polizei BTM, Darknet... ?

Hallo,

habe 2016 ein paar mal btm im Darknet gekauft. Im Oktober 2016 habe ich eine Vorladung bekommen von der Polizei, dass ich Beschuldigter bin und eine Aussage machen soll. Zu dem Termin bin ich nicht erschienen. Die Polizei war auch nicht bei mir in der Wohnung, keine Durchsuchung.

Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Kommt da noch was?

...zur Frage

Polizeiliche Anhörung als Beschuldigter von einem Kumpel

Hallo, ein Kumpel von mir hat erneut mist gebaut. Er hat gerade erst eine Gerichtsverhandlung wegen Diebstahl hinter sich und hat jetzt im Geschäft 2 Parfums im insgesamten Wert von 145 Euro gestohlen. Er wurde dabei erwischt und jetzt kam die Vorladung bei ihm an. Aber schon als er mit zur Polizei genommen wurde, dachten die Polizisten und auch die Ladendetektive dass er die Parfums für jemand anders geklaut hat, denn er ist erst 14,7 Jahre alt. Nun soll ich in seinem Namen fragen was denn auf ihn zukommt, denn er hat große Angst. Er ist schon am überlegen, bei der Polizei die Aussage zu verweigern weil er selbst nicht weiß warum er das getan hat. Was denkt ihr kommt auf ihn zu? Bitte spart euch dumme oder überflüssige Kommentare, denn er hat schon genug Angst.

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?