Vorladung § 263 Betrug u.a. verkauf gefälschter Markenbekleidung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die jacke musst du ja wo her haben.wenn das nachvollziehbar ist hast du eigentlich nichts zu befürchten. "eigentlich".....heisst...wenn du unwissentlich einen falschen geldschein annimmst,also nix bemerkst das der falsch ist,ihn dann bei z.b.tankstelle damit bezahlst und es wird bemerkt,die polizei gerufen...dann haste ein richtiges problem...

aber da es hier um kleidung geht,geht es ja um markenfälschung. warte mit dem anwalt erstmal ab,wenn du glück hast...wird das ganze eingestellt.

ohne kerben im strafregister und deiner glaubwürdigen aussage und woher die jacke ist glaube ich nicht das viel passieren wird.

anwalt kannst du zur not immer noch einschalten,spware dir solange das geld.

im übrigen ist die ebayerin wirklich strohdoof. erstmal sollte man kontakt aufnehmen,wenn das geld zurückflappt ist es doch ok.

es ist typisch ebay,erst negativ bewerten,dann rückfragen....

viel glück für das ganze.

ich würde einfach erstmal abwarten. falls was kommt, kannst du immernoch zum anwalt gehen und dir informationen holen.

die frau hat die anzeige zurückgezogen, ich denke nicht, dass du jetzt noch irgendwelche strafen zu erwarten hast.

Oh je, ich würde auf jeden Fall einen Anwalt konsultieren. Bei Betrug muss die Polizei weiter ermitteln.

Geh erst mal hin, hör dir an, was man sagt und dann kannst du immer noch einen Anwalt mit deinem Problem betrauen.

Was möchtest Du wissen?