Vorkenntnisse machen studieren leichter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja klar, Vorwissen hilft.

Allerdings gibt es eine kleine Falle dabei: wenn Dir nämlich im Studium irgendwas unterkommst, von dem Du glaubst, dass Du das eh schon kennst, aber tatsächlich geht das neu vermittelte Wissen darüber hinaus, dann kannst Du Informationen verpassen. D. h. Du solltest irgendwelche Themen nicht "gedanklich überspringen", nur weil Du meinst, dass Du das ja eh alles schon kennst. Manchmal kommt doch noch etwas zusätztliche Information hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Studium einer Sache hat verschiedene Dimensionen: Die Breite des Faktenwissens, die Tiefe des Verständnisses und die Übung, aus Wissen und Verständnis Lösungen abzuleiten.

Ein Student ohne viele Vorkenntnisse kommt an die Uni - und wächst in allen Dimensionen gleichmäßig.

Ein Student mit außeruniversitären Vorkenntnissen kommt an die Uni, ist schon recht breit aufgestellt beim Faktenwissen, hat auch schon sein Handwerk geübt, ist aber noch recht flach beim Verständnis. Da neigt er leicht zur Selbstüberschätzung - und das wurde schon dem ein oder anderen zum Verhängnis.

Daher die Empfehlung: Freue Dich über Vorkenntnisse, sie sparen Dir Zeit. Aber unterschätze nicht den Aufwand, das Verständnis zu vertiefen und den Übungsaufwand, aus dieser Verständnistiefe heraus weit anspruchsvollere Aufgaben lösen zu müssen als bisher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe ich nicht so !

Vorgreifen des Stoffes hilft nicht unbedingt weiter, wenn man dann nochmal geprüft wird. Das kann eher hinderlich sein, wenn man beim 2. Mal die Sache zu leicht nimmt. Ist wohl im übrigen reine Zeitverschwendung, man stellt sich auch nicht 2 Fernseher ins Wohnzimmer !

Die Mathe-Kenntnisse vom Berufskolleg sind für ein Uni-Studium zum Teil völlig unzureichend. In Hessen und NS könnte man damit an die Uni !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrKnife
29.10.2016, 00:23

Mit fachhochschulreife kann man nur an Fachhochschulen studieren. Außerdem komme ich aus BW und die Schulbildung soll hier zu den härtesten gehören mit Bayern.

0

Was möchtest Du wissen?