Vorkehrungen beim Austauschsjahr mit der Schule?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Japan über eine Austauschorganisation wie z.B. YFU. Stipendien sind selten. Du musst einen guten Notendurchschnitt im Vorfeld von 2 bis 2,5 haben, sonst musst Du das nächste Schuljahr in Deutschland wiederholen.

Gratis geht in Japan überhaupt nicht, die Kosten für ca. 10 Monate liegen ungefähr bei 10.000 EURO (Schulkleidung/Taschengeld, Flug, Betreuung usw.)

Die Auswahlverfahren beginnen jetzt und sind meist im August abgeschlossen. Wenn Du ausgewählt wirst, stellt Dich Deine Schule für die Zeit frei. Weiss jetzt leider nicht, ob Deinen Schule auch noch eine Beurteilung über Dich abgibt.

Aber muss ich es jm Vorfällt mit der Schule absprechen? Oder kann ich mich erst bewerben, dann abgenommen werden und dann Bewerben? Und wenn ich z.B angenommen wurde, muss mich meine Schule mich freistellen, oder kann Sies immer ablehnen?

0
@UnderwoodAltis

Nein, das musst Du im Vorfeld nicht mit der Schule absprechen. Du benötigst nur das letzte Zeugnis. Versuch es einfach mal Dich zu bewerben, es gibt mehrere Stufen im Auswahlverfahren.

0

Kostenlos geht das vermutlich nur mit Stipendium und dafür braucht man gute Noten...
An Hauptschulen sind Schüleraustauschmöglichkeiten glaub ich eher rar gesäht.
Geh doch mal zu einer Beratungsstelle (Schule oder Stadt) und erkundige dich über deine Möglichkeiten.

Ein Austauschjahr Japan dürfte bei 15.000 Euro + liegen.

Wir sind mit 11.000,-- hingekommen, kommt drauf an, was man vor Ort ausgibt. Waren allerdings auch nur 10 Monate. Unser japanischer Rückaustauschschüler hat hier fast überhaupt nichts privat ausgegeben. Winterzeug usw. haben wir ihm gekauft. 

0

Was möchtest Du wissen?