Vorhergehendes Pferd läuft falsch, was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Reite immer die Bahnfiguren, die dir vorgegeben werden. Auf keinen Fall jemanden hinterherreiten, der falsche Hufschlagfiguren macht, des ist ja dann auch falsch von dir dann, ist ja dann logisch dass du auch schlechter bewertet wirst/ wurdest. Wenn du eine schlechtere Wertnote bekommen hast musste es an etwas anderem gelegen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckermaus99
15.06.2014, 00:03

Also in dem 2. Beispiel hätte ich die richtige reiten müssen und mich somit von ihr entfernen?
Und nein, ich hatte kaum etwas falsch gemacht, auch wenn ich nicht perfekt war. Ich hatte z.B. einmal die Gerte benutzt, als mein Pferd einmal nicht ordentlich ging, aber ansonsten war ich besser, das sagte auch meine Reitlehrerin und die ganzen Turnierbegleiter. Auch von anderen habe ich gehört, dass sie zu gut gewertet wurde.
Die besagte Reiterin ist wirklich schlecht gewesen, im Springen bin ich wieder gegen sie und habe wieder "verloren", dabei hatte jeder Sprung perfekt gepasst etc. Bei ihr hingegen lief es wieder miserabel: Ihr Pferd verweigerte einmal fast, also blieb stehen, sie fiel auf den Hals, weil sie zu früh aufstand, dann sprung es doch noch und sie lag auf dem Hals und einmal stand es im Sprung, weil es anscheinend verweigern wollte, aber nicht richtig bremste oder so, und hatte den ganzen Sprung mit umgeworfen. Die Wege waren von ihr auch schlecht geritten und somit kam sie zu jedem Sprung unpassend. Und wieder eine viel zu hohe Wertung, ich glaube 8,2, und gewonnen.
Naja, machen kann man nicht viel :(
Dennoch, würdest du, nach dieser Beschreibung, einer Reiterin eine 8,5 in einer E-Dressur dafür noch geben? Wohl kaum, denn diese Wertung ist eigentlich gut und dafür muss man zumindest die Bahnfiguren beherrschen.
PS: Zu dem, was die Richterin zu mir sagte und was sie noch bei der Platzierung tat, sage ich lieber nichts ^^

0

Reite lieber richtig und versuche nicht dein Pferd, dem Pferd hinterherrennen zulassen welches, die Bahnfiguren nicht ordentlich nimmt. Auch wenn die Reiterin vor dir reitet und du den Eindruck hast das sie zwar exakt anreitet, aber die bahnfiguren nicht ordenltich nimmt, dann frage deinen Lehrer ob du nicht mal die "Führung" übernehmen kannst, um ihr zu zeigen, wie man ordentliche Bahnfiguren nimmt. Deine punkte werden dadruch, dann wahrscheinlich nicht besser, aber du konntest dich beweisen gegen eine Reiterin, die keine bahnfiguren nehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du reitest die Aufgabe für dich, auch wenn es in der Abteilung ist. Also musst du die Bahnfiguren korrekt reiten, bloß nicht einfach hinterherreiten! Das wäre jetzt auch gar nicht so schlimm wenn du dich entfernst. Ich stelle ein kleines Pony auf Turnieren vor und komme schon vom Tempo her nie mit den Pferden mit. Zum Teil bin ich noch am galoppieren und der andere steht schon..:p Allerdings ist es eig verboten den Reiter vor dir zu überholen. Das hab ich aber auf Turnieren schon häufiger gesehen und gab nie Ärger.. Was stand den in deinem Protokoll? Vielleicht lag es doch an etwas anderem? :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckermaus99
15.06.2014, 01:34

Protokoll? Keine Ahnung :D
Ich weiß nicht, ob ich das überhaupt bekommen habe, da ging es wirklich drunter und drüber. Ich muss da mal meine Reitlehrerin fragen, die hatte alles für mich genommen.
Aber danke für deine Antwort. Es verwundert mich nur sehr, da es doch, besonders wenn es richtige Abteilungen sind, ein ziemliches Chaos werden müsste.
Ich glaube, du gehst auch höhere Turniere als ich, zumindest wurde mir immer gesagt, solange ich nicht alleine reite, muss ich auf die Abstände achten, dass die passen. Aber natürlich auch darauf, wenn sie z.B. sagen bei A angaloppieren, dann muss ich diesen Punkt einhalten und dann versuchen aufzuholen bzw. wenn möglich minimal abkürzen. Bei uns sagten sie meist aber auch nur "Abteilung" antraben, selten nannten sie Punkte.
Den Reiter vor mir zu überholen hätte ich auch nie vorgehabt. Auch wenn ich wahrscheinlich ebenfalls verzweifelt gewesen wäre, wäre die andere Reiterin nicht angaloppiert.

0

Ich würde dir raten das nächste Mal einfach die Bahnfiguren richtig und ordentlich zu reiten... Hatte das bisher noch nie aber ich kann mir denken dass du etwas verunsichert warst - zumindest in der Situation. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigentlich solltest du es richtig reiten. Schließlich soll das ja nicht dazu da sein das ein Pferd dem anderen nachläuft und der reiter nicht mitmacht.

Du reitest für dich, auch wenn du nicht alleine bist - und du reitest so wie du die befehle verstehst. Nicht hinterher reiten, machs richtig - allerdings nicht überholen, das darf man nicht..

Meistens kann man sich am ende das Protokoll doch abholen, das würde ich machen da steht dann immer drin was besser gemacht werden kann

Das nächste turnier wird bestimmt besser (Y)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckermaus99
15.06.2014, 11:00

Danke. Wenn ich morgen wieder zu meinem Pferd gehe, frage ich meine Reitlehrerin danach, ob sie es geholt hatte.
Ich habe noch eine Frage dazu, so wie ich es hätte machen müssen, im Zirkel wechseln statt aus dem Zirkel wechseln. Dann wäre die andere Reiterin etwa eine halbe Bahn von mir entfernt. Wie kommt sie wieder vor mich? Oder hätte sie die Aufgabe dann eine halbe Bahn von mir entgegengesetzt reiten sollen? (Danach mussten wir nur noch auf den Zirkel und halt noch einreiten. Bahnpunkte wurden nicht mehr genannt, aber ob das an dem Fehler lag?)
Und ja, das nächste wird besser, da ich darauf achten werde, dass ich nicht mehr zu dieser Richterin komme, die ist mir wirklich unsympatisch. Und bisher hatte immer alles super geklappt.

0
Kommentar von ReterFan
16.06.2014, 22:15

Also ich wäre einfach richtig geritten und hätte die andere Reiterin ins Messer laufen lassen. Wer keine bahnfiguren kennt hat dort nichts zu suchen. Wo auch immer sie dann in der Bahn landet ist ihr Problem, da hätt ich mich garnicht mehr dun gekümmert...

0

Eigentlich musst du es richtig reiten, wenn die REiterin vor dir aber eine 8,5 bekommen hat, kann es nicht sein dass sie einen schlechten sitz hatte... Was war das denn für eine Prüfung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckermaus99
16.06.2014, 11:48

Eben. Da hatten sich einige gewundert, zumal die im Springen fast, aber auch nur fast, vom Pferd gefallen ist, da sie so unsicher saß.
Von der Wertung habe ich nicht so viel Ahnung, genauso wenig ab wann es als verweigert zählt, aber für das umgeworfene Hindernis müsste es eigentlich Abzüge gegeben haben, ebenso für die fast Verweigerungen und ihren fast Sturz. Und um dann noch eine 8,2 im Springen zu erhalten muss sie schon wirklich perfekt reiten, was sie aber nicht tat.
Es waren beides E-Prüfungen.

0
Kommentar von Ladybug92
16.06.2014, 12:12

Das klingt für mich nach Vetternwirtschaft. Ich bin als Kind mal eine E Dressur geritten, hatte ewig lange trainiert, regelmäßig Unterricht gehabt, superbraves Pony und keine Fehler gemacht. Trotz hat ein Mädel gewonnen, dass ihr Pony nicht mal ordentlich auf dem Hufschlag halten konnte. Ich wurde zweite. Später kam eine Fremde Frau zu mir und meinte, ich wär tausendmal besser geritten und wurde nur zweite, weil die Richterin die Tante der Siegerin war. Danach war's das für mich mit Turnieren, ich hab mich damals soooooo geärgert! ;) bin aber sowieso nicht so der Turnieran.

0

Bestochene Richter ist Blödsinn und ärgerlich. Reite ordentlich und vor allem muss es gut aussehen, das ist Dressur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckermaus99
15.06.2014, 10:55

Wenn sie mir es anmerken, dass ich einmal, als sie völlig falsch gelaufen ist, dann müssen sie es bei ihr auch. Ebenso wie sie die Bahnfiguren, im Gegensatz zu mir, unordentlich geritten ist. Das müsste ihr viel mehr gekostet haben als dieser eine "kleine" Fehler bei mir.
Es kann nicht sein, dass sie so viel besser gewertet wurde, vorallem eine Wertung von 8,5 kann bei ihr nicht sein, wenn sie so viel falsch gemacht hat und ich weiß, dass ich besser bin wie mir diese Richterin sagen wollte, da ich alles andere ordentlich geritten bin, einen super Sitz habe und mein Pferd gut lief. Diese Richterin hat mich zudem vor allen anderen vorgeführt und zum Gespött der Zuschauer gemacht.
Bestochen vllt. nicht, aber definitiv nicht unpartaiisch.

0

Was möchtest Du wissen?