Vorhautverengung und nun?

16 Antworten

Eine Phimose ist für den Facharzt (Urologen) eine sehr häufige Angelegenheit, denn sie kommt öfter vor als man des denkt. Außerdem ist sie als Krankheit anerkannt, so dass für dich keine Kosten für die Beratung, Untersuchung und Behandlung entstehen. Jetzt, wo du 25 bist, wird sich die Verklebung nicht mehr von alleine lösen. Ist es nur eine leichte Phimose, kannst du eventuell mit Dehnübungen etwas erreichen, aber der Facharzt kann am besten erkennen welchen Grad deine Phimose hat und wie diese am besten zu beseitigen ist. Das braucht dir überhaupt nicht peinlich zu sein, denn dafür sind ja Ärzte da zu helfen. Geh auf jeden Fall zum Arzt und höre auf seinen Rat. Der hat Erfahrung. Alles Gute!

Da sagt man der Sprechstundenhilfe ganz einfach das du dass nicht mit Ihr besprechen möchtest, sondern nur mit dem Arzt. Je nach dem wie du damit zurecht kommst kannst du ihr sagen das es eine Dringende Angelegenheit ist und baldmöglichst einen Termin benötigst. Die Folge wird dann sein das du beschnitten wirst, welches natürlich deine Krankenkasse zahlen wird, insofern der Arzt das ebenfalls für notwendig hält. Zumal die Sprechstundenhilfe dich mit Sicherheit nicht auslachen wird, es gibt auch noch ältere die soetwas behandeln lassen. Viel schlimmer wäre es soetwas nicht behandeln zu lassen! Es gibt genügend die es aufgrund ihres Schamgefühls unbehandelt ließen und heute fast ohne Geschlechtsteil herumlaufen. Durch die Verengung ist eine gründliche Reinigung nicht möglich und kann im schlimmsten Fall zu Infektionen und bei sehr später Reaktion, aus Schamgefühlen, zu anschließender Amputation führen!

Hallo,

Du das braucht Dir überhaupt nicht peinlich sein, was meinste wieviel das schon hatten oder haben. Laß Dir einen Termin beim Urologen geben, ist außerdem kein Männerarzt, dort sind auch Frauen und wenn die Sprechstundenhilfe Dich fragt, um was es geht, sagst Du einfach, daß möchtest Du dem Arzt selber sagen, aus Basta. Sie wird und kann nicht darauf bestehen, daß 'Du es ihr sagst. Dann erklär dem Arzt Dein Anliegen, für den ist das nix neues. Er wird sich die "Sache" selber anschauen, daß wird auch alles von der Kasse übernommen und wenn es nötig ist, wird er Dir zu einer Op raten, die er gegebenenfalls sogar selber in der Praxis macht, ist wirklich ein Routineeingriff, geht schnell. Auch der Eingriff wird von der Kasse übernommen. Das packst Du schon!

Grüssle

Wie geht die Vorhautdehnung?

Ich kenne jemanden der ht eine Vorhautverengung. Nun hat der Arzt gesagt er solle immer Vorhautdehnung machen, bloß er weis nicht wie das geht. Nun die Frage wie gehts die Vorhautdehnung?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Vorhautverengung mit 14. Normal oder Arztbesuch notwendig. Welche Salbe bei Dehntherapie?

Hallo! Ich bin 14 Jahre alt (werde bald 15) und habe eine Vorhautverengung. Ich kann meine Vorhaut weder im schlaffen noch im steifen Zustand zurückschieben. Mir ist es jedoch peinlich jemanden davon zu erzählen oder zum Arzt zu gehen. Kann die Vorhautverengung noch behoben werden wenn ich älter werde oder muss ich zum arzt gehen? Und ist eine Salbe bei einer Dehntherapie dringend notwendig? Ich bitte um keine blöden Antworten. Danke

...zur Frage

Was soll ich bei der Kinderarzt Sekretärin sagen?

Also ich bin jetzt halt schon in dem alter wo man selbst zum Arzt gehen sollte, aber ich weiß einfach nicht was ich sagen soll wenn ich in die Praxis reinkomme und vor der Sprechstundenhilfe (?) stehe.

Ich kann ja wohl kaum sagen: "Hallo, mir geht es schon seit einigen Tagen nicht so gut. Hab Fieber und musste spucken." Oder?

...zur Frage

Habe ich eine Vorhautverengung (Phimose) M/13?

Hallo, ich bin M/13 (werde in ein paar Tagen 14).

Ich kann meine Vorhaut nicht einmal im schlaffen Zustand über meine Eichel "schieben". Allerdings konnte ich dies schon einmal.

Habe ich eine Vorhautverengung?

Muss ich zum Arzt und wie soll ich das meinen Eltern sagen?

Danke für die Hilfe

(Das ist eine alte E-Mailadresse, da es mir peinlich ist)

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Dialyse?

Hallo Zusammen!

Meine Mutter hat keine guten Nierenwerte und sie ist momentan unter Behandlung. Sie hat zu viel Wasser im Körper, ich weis nicht, ob das auch was zu bedeuten hat. Ich hoffe stark dass es nicht so weit kommt, aber dennoch ist der Begriff mit der Dialyse gefallen, bei endgültigem Versagen gibt s glaube ich kein Ausweg. Wie auch immer, gegoogelt habe ich auch schon, im Internet gibt es viele Meinungen, Artikel, etc.

Dennoch würden mich eure Erfahrungsberichte interessieren. Gibt es Möglichkeiten bzw. Maßnahmen die noch durchgeführt werden können bei schlechten Nierenwerten oder dem Versagen eines Nierenteils? Klar wissen das die Ärzte am Besten, aber es gibt nun mal auch schlechte Ärzte oder welche die sich als Spezialist ausgeben, aber dann doch keine sind. Daher wollte ich mal diese Frage hier stellen, vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen hierbei gemacht.

Angenommen es kommt zur Dialyse, die Lebenserwartung - sinkt die dann drastisch? Hat man noch ein geregeltes Leben?
Wie lange kann ein Mensch im Alter zwischen 60 und 70 solch eine Behandlung aushalten? Bedeutet das, dass dann die letzten Sekunden gezählt sind? Mit fällt es sehr schwer diese Zeilen zu fassen, der schlechte gesundheitliche Zustand meiner Mutter macht mir sehr zu schaffen. Daher bitte ich nur um ernstgemeinte Ratschläge, Erfahrungsberichte oder sonstige Tipps evtl. auch Vorschläge von guten Ärzten die ihr kennt? Wir kommen aus Baden-Württemberg.

Vielleicht ist das auch sinnlos was ich hier alles frage und ich will mich einfach nur aussprechen-ich weis es nicht. Ich weis nur dass das Ganze mir schwer zu schaffen macht.

Danke!

VG

...zur Frage

Hilfe, ich habe eine Vorhautverengung!

Hallo Leute!

Ich habe eine Vorhautverengung aber habe total Schiss zum Arzt zu gehen (und es wäre mir peinlich). Gibt es eine Creme oder so die man auftragen und dann den Penis dehnen kann? Ich wills irgendwie bekämpfen, aber ohne OP. Und ist dehnen gefährlich bzw. kann man das was falsch machen?

Bringt z.B. Bepanthen Plus etwas?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?