Vorhautverengung, Dehnen?

8 Antworten

Servus DownhillFall,

Das ist doch erstmal super, dass das soweit funktioniert hat :)

Wie du ja selbst siehst, ist Dehnen eine ziemlich gute Behandlungsmethode - du hast damit ja bereits einen riesengroßen Erfolg gehabt, und ich vermute, dass du selbst wenn du ohne eine Salbe weiterdehnst, weiterhin Erfolg haben wirst :)

Eine Dehntherapie ist auch ohne Salbe möglich und kann erfolgreich sein - sie ist aber mit Salbe normalerweise einfacher und  die Kombination mit einer Salbentherapie sorgt dafür, dass die Phimose sich schneller ablöst, als sie es vllt. ohne Salbe tut :o

Du kannst allerdings - jetzt ohne eine Kortisonsalbe zu nehmen - auch eine Wund- und Heilsalbe für das Dehnen verwenden.

Die unterstützt das Dehnen zwar nicht so gut wie Kortison, wirkt aber befeuchtend, sie macht die Vorhaut geschmeidiger und ihr positiver Effekt auf die Zellregeneration (Dexpanthenol) hilft auch, dass sich da nichts rötet und kann das Dehnen unterstützen :3

Wenn du eine Kortisonsalbe verwenden möchtest, dann kannst du dir Hydrocortison 0,5% aus der Apotheke holen - die ist rezeptfrei und ist auch die gleiche Salbe, die meistens von Ärzten verschrieben wird (auf ein grünes Rezept)

Eine stärkere Salbe ist normalerweise nicht notwendig, daher würde ich es erstmal mit der Salbe versuchen :)

Wie gut die Salbe funktionieren wird  bzw. wie lang die Dehntherapie an sich dauern wird kann ich dir nicht sagen - da du allerdings schon relativ krasse Fortschritte gemacht hast und deine Haut anscheinend sehr dehnbar ist, würde ich sagen, dass das nicht allzulang dauern kann :o

Deine Eichelempfindlichkeit ist übrigens völlig normal - fass dir mal bspw. mit einem Finger ins Auge, dass ist auch unangenehm, einfach wegen der Überempfindlichkeit :)

Diese Überempfindlichkeit legt sich von alleine - ich kann dir natürlich keine Zeitangabe nennen, aber normalerweise legt sich das relativ schnell, wenn du die Verengung gelöst hast und deine Vorhaut regelmäßig und gut zurückziehen kannst :)

Viel Erfolg!

Lg

Eine Salbe bringt schon was, der Arzt verschreibt dir eine cortisonhaltige Creme, vermutlich 1%. 0,5% kriegst du auch rezeptfrei in der Apotheke. Wie lange es dauert kann man schwer sagen, ich würde mit 3 Monaten rechnen. Das wichtigste ist, dass du regelmäßig, am besten täglich, dehnst. Und auf keinen Fall übertreiben, wenn du Risse bekommst oder sich die Vorhaut entzündet wirft dich das Monate zurück oder macht sogar eine Beschneidung notwendig.

Moin.

Die angebotenen Cremes und Salben enthalten in unterschiedlichen Konzentrationen Cortison, welches der Haut mehr schadet als nützt.

Wenn Du Deine Übungen entsprechend unterstützen willst, trage ein wenig weißes Vaselin auf den Eichelkranz auf. Das sorgt einfach für ein besseres gleiten und weniger Hautreizung.

Ferner unterstützen kannst Du die Sache mit Bädern Deines besten Stücks in einer lauwarmen Kamillosan-Lösung. Feuchte Wärme trägt zur Entspannung der Haut bei und die desinfizierende, beruhigende Wirkung der Kamillenextrakte beugen Reizungen und in gewissem Maße Infektionen vor.

Was die Dauer der Übungen angeht, gehe es langsamer an. Die Dehnübungen macht man normalerweise für 3 bis 6 Monate, alle zwei bis drei Tage. Es zu übertreiben schadet mehr als es nützt und kann schlimmstenfalls, analog zur uralten Mechaniker-Weisheit "Nach Fest kommt ab" zu einer Überdehnung führen.

Bei letzterem kommt es ein wenig auf Dein Alter an, Solange einer möglichen Überdehnung noch ein Wachstumszyklus folgt, ist das alles noch in Ordnung. Tritt die Überdehnung aber nach dem letzten Wachstumszyklus auf und wird nicht mehr durch Wachstum kompensiert, ist sie einfach nur hässlich

- -
ASRvw de André

Was möchtest Du wissen?