Vorhautöffnung zu klein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Die Vorhaut sollte sich sowohl im erschlafften als auch im erigierten Zustand geschmeidig und mühelos so zurückstreifen lassen, dass die Eichel vollständig freiliegt. Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor.de nach und lies Dir alles gut durch.
  • Dehnübungen: Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für jeweils etliche Minuten die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft soweit es geht ziehen, dehnen und massieren. Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden! Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. 
  • Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
  • Eine kortisolhaltige Salbe (freiverkäuflich in Apotheken z.B. "Ebenol 0,5% Creme") kann die Dehnübungen unterstützen und erleichtern. Wenn die Vorhaut auch im erschlafften Zustand nicht zurückstreifbar ist, sollte man auf jeden Fall diese Salbe begleitend verwenden, also die Vorhaut tagsüber und nachts damit eincremen. Du solltest das unbedingt machen.
  • Probiere das etwa drei Monate intensiv und konsequent lang aus und wenn es dann noch nicht geholfen hat, musst du leider einen Urologen konsultieren.

Danke für die Auszeichnung... und berichte doch mal irgendwann, ob es geholfen hat.

Alles Gute!

0
@Kajjo

Bitte. Ich probiere momentan, wenn ich unter der Dusche bin, dieses Dehnen aus. Große Veränderungen sind, aufgrund der kurzen Zeit, natürlich noch nicht sichtbar, aber ich werde es weiterhin erst Mal so probieren. Danke nochmals.

0

Hallo,

hört sich nach einer Fimose ( Vorhaut Verengung ) an.

Geh doch damit mal zum Hausarzt oder besser zu einem Urologen.

Die können dir helfen.

Muss ja nicht auf eine op hinaus laufen. Gibt auch Salben.

Viel Glück und Kopf hoch.

Hallo,

hört sich nach einer Fimose ( Vorhaut Verengung ) an.

Geh doch damit mal zum Hausarzt oder besser zu einem Urologen.

Die können dir helfen.

Muss ja nicht auf eine op hinaus laufen. Gibt auch Salben.

Viel Glück und Kopf hoch.

mfg ?????

*erregt, nicht erregiert.
Nicht böse gemeint. :)

Was möchtest Du wissen?