Vorhaut zu eng oder Bändchen zu kurz?

2 Antworten

Hallo SimonDaniel2002, 

ich kann jetzt aus der Beschreibung nicht ganz nachvollziehen, wie das bei dir aussieht. Wenn du in der Lage bist, die Vorhaut soweit zurückzuziehen, dass diese vollständig unterhalb des Eichelkranzes liegt, dürfte eine behandlungsbedürftige Verengung der Vorhaut oder ein verkürztes Bändchen eher nicht vorliegen. Wenn nach dem Loslassen die Vorhaut im steifen Zustand sofort wieder über den Eichelrand hinübergeht, wäre es denkbar, dass das Bändchen ein kleines bisschen verkürzt ist, dann müsste aber die Eichel beim vollständigen Runterziehen in Richtung des Bändchens verbogen sein.

Sollte die so sein, könntest du mit einer Salben- und Dehnungstherapie das Bändchen selbst etwas verlängern. Besorg dir hierfür in einer Apotheke eine freiverkäufliche kortisolhaltige Salbe (z. B. Ebenol 0,5 %) und creme damit das Bändchen dreimal täglich (mogens, nachmittags und zur Nacht) ein. Wenigstens einmal davon ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück, bis es spannt und hälst diese Position einige Sekunden und greifst dann das Bändchen mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände ober und unterhalb und ziehst dann etwas nach oben und unten bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut. Nach dem Loslassen wiederholst du die Prozedur etwa 10 bis 15 Minuten lang und wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn die Behandlung ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. Bei einer konsequenten Durchführung dieser Dehung solltest du das Bändchen in etwa vier bis sechs Wochen verlängert haben. Gibt nicht zu früh auf, denn die Dehnungstherapie basiert darauf, dass die Haut durch die regelmäßig Reizung angehalten wird, neue Hautzellen zu bilden und die braucht seine Zeit und muss nach den ersten Erfolgen weiter verstätigt werden, damit es nachhaltig verlängert bleibt. Es ist übrigens kein Problem, diese Therapie mehrmals durchzuführen, wenn es sich wider Erwarten doch noch mal zurückbildet.

Und du hast völlig Recht, das innere Vorhautblatt, das nach dem Runterziehen der Vorhaut freigelegt wird, ist mit etwa 20.000 hochsensiblen Nervenenden der empfindungsfähigste Teil deines Körpers, er ist noch sensibler als die Fingerkuppen oder die Lippen.

Ich bin mir sicher ein Arzt kann sich das anschauen uns genauere Information liefern ....

Was möchtest Du wissen?