Vorgespräch Psychotherapie?

8 Antworten

Das Vorgespräch dauert - wie im übrigen die Sitzung selber auch - 45 min. Hier wird geklärt, um welches Problem es in der Therapie gehen wird, der Therapeut versucht, sich ein Bild vom Klienten zu machen, erfragt körperliche Krankheiten, psychische Belastungen, soziale Situation (je nachdem, warum er aufgesucht wurde.) In dem Gespräch kann sich auch der Klient ein Bild machen, ob er mit dem Psychologen zusammen arbeiten mag, ob er genug Vertrauen zu ihm wird haben können, um all seine Probleme zu offenbaren.

Bei den Vorgesprächen geht es vor allem darum, das Problem einzugrenzen, das therapiert werden soll. Es geht also ein bißchen um Lebensgeschichte, aktuelle Situation und wie sich die Störung bemerkbar macht. Und notfalls auch darum, die drängensten Probleme erst mal zu klären, soweit das möglich ist.

Anzeichen sind (auch wenn du es nicht so einfach erwartest) die Harmonie zwischen euch beiden. Nimmt er sich Zeit, klingt seine/Ihre Stimme bereits am Telefon vertrauenswürdig. Fühlst du dich wohl. Nimmt er sich ausreichend Zeit für dein Anliegen? Antwortet er dir ausführlich, das heißt solange bis du genau verstanden hast was er "damit sagen will". Kennt er sich damit. Ist es vielleicht sogar sein Fachgebiet?

In der ersten Zeit kannst du auch folgende Punkte achten: Wie geht der Therapeut mit Dir um? Fühlst Dich angenommen oder von ihm bedrängt? Wie reagiert er auf eventuelles Unwohlsein?

Du hast Zeit, nimm sie Dir.

Wird man krankgeschrieben, wenn man wegen Mobbing eine Psychotherapie macht?

Ich werde seit einem Monat von meinen Chefs gemobbt und habe jetzt deswegen psychische Probleme. Ich habe von meiner Hausärztin eine Überweisung für Psychotherapie auf Krankenschein bekommen und ich möchte die Therapie machen, damit ich wieder gesund sein kann. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit solche Psychotherapien? Was passiert genau auf einer Psychotherapie, was macht man da? Wird man während der Therapie krankgeschrieben?

...zur Frage

Nach Ender der Psychotherapie - was passiert mit der Akte des Patienten?

Ich würde gerne wissen was nach einer Therapie (bspw. 1 Jahr Psychotherapie) mit der Akte passiert, die die Therapeutin anlegt und Sitzung für Sitzung ergänzt? Wie lange wird die aufbewahrt? Was geschieht mit den Daten? Und habe ich A) das Recht auf Herausgabe/Einsicht der Daten oder B) das Recht auf Löschung der Daten? Ist das an irgendwelche Vorraussetzungen geknüpft?

Vielen lieben Dank für eure Tipps!

...zur Frage

Wie lange dauert eine stationäre Aufnahme bei Depressionen?

Wie lange bleibt man in einer Psychotherapie-Klinik wenn man Depressionen hat und Medikamentös behandelt wird ?

...zur Frage

Wie lange dauert eine stationäre Psychotherapie?

wie lange (durchschnittlich) dauert eine stationäre Psychotherapie bei Depressionen? und kann man z.B. statt einer langen Therapie zwei kürzeren machen? also selber bestimmen wie lange? weil ich noch z.B. was zuhause oder bei der Arbeit zwischendurch erledigen muss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?