"Vorgesetzter" bietet du an, ich lehne jedoch ab?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung.

Das Angebot zum Du, kannst du selbstverständlich jederzeit ablehnen. Bleibe höflich und respektvoll. Du wirst deine guten Gründe für die Ablehnung haben, die musst du jedoch nicht darlegen, der ein oder andere Kollege wäre da wohl auch gekränkt ;)

Möchtest du eine Begründung abgeben, könnte die in etwa lauten: "Vielen Dank für das nette Angebot. Bitte verstehen Sie, dass ich im Beruf eine professionelle Distanz wahren möchte und daher beim Sie bleibe.

Das es Personen gibt, die aufgrund deiner Ablehnung entrüstet sind, ist nicht dein Problem. Lass die Sticheleien nicht an dich heran - ich weiß, dies ist leichter geschrieben/gesagt als getan - jedoch hast du innerlich ja schon mit diesem Betrieb und den Leuten dort abgeschlossen, da kann es dir evtl. leichter fallen.

Tausche dich aus mit Menschen deines Vertrauens, dort kannst du wertvolle Tipps bekommen wie diese Situation für dich am Besten zu bewältigen ist. Diese Menschen kennen und mögen dich. Die wissen wie du "tickst".

Bewerbe dich weiterhin und sehe die noch verbleibende Zeit als Übergang in einen Betrieb deiner Wahl.

Ich drück dir die Daumen.

 

 

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huegelchen
17.06.2017, 22:39

Tolle und sehr ausführliche Antwort!!!

0

Auf jeden Fall auf Respekt bestehen. Also kein "du" bei Personen, von denen du es eh nicht wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?