Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist (Mohammed)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erlaubnis (zum Kampf) ist denjenigen gegeben, die bekämpft werden, weil ihnen ja Unrecht zugefügt wurde – und Allah hat wahrlich die Macht, ihnen zu helfen –,
(ihnen), die zu Unrecht aus ihren Wohnstätten vertrieben wurden, nur weil sie sagen: Unser Herr ist Allah. Und wenn Allah nicht die einen Menschen durch die anderen abgewehrt hätte, so wären fürwahr Mönchsklausen, Kirchen, Bethäuser und Gebetsstätten zerstört worden, in denen Allahs Name häufig genannt wird. – Und Allah wird ganz gewiß denjenigen helfen, die Ihm helfen. Allah ist wahrlich Stark und Allmächtig. (21:39:40)

Aber wenn Er (Allah) sie gerettet hat, fangen sie sogleich an, ohne Recht auf der Erde gewalttätig zu handeln. O ihr Menschen, eure Gewalttätigkeit richtet sich doch nur gegen euch selbst. (Es ist doch nur) der Genuß des diesseitigen Lebens. Hierauf wird eure Rückkehr zu Uns sein, und Wir werden euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet. (10:23)

Hallo
wenn du ein Ameisen Problem zuhause hast und ich sage dir "Töte alle Ameisen " meine ich dann damit das du alle Ameisen auf der Welt töten sollst oder nur die bei dir zuhause ?
Natürlich nur die bei dir Zuhause und genau so ist der Vers im Koran bezogen .

Kampf um Gerechtigkeit darf kein blutiger Krieg sein. Das Schwert eines jeden Gläubigen kann nur das gesprochene Wort Gottes sein. 

Denn wer Hass säht, der wird Hass ernten. Nur durch Güte und Gerechtigkeit kann man andere von Gott überzeugen. 

Was kann das für ein Gott sein, für den man töten muss? Gott ist die Liebe.  

Ich bin Christ. 

Man muss im Islam nicht töten warum versteht ihr das nicht. Töten ist einer der größten Sünden. Nur wer angegriffen wird, darf sich wehren. Punkt.

0

Man soll nur kämpfen wenn man dazu gezwungen wird (also wenn man angegriffen wird oder man kämpft um etwas zu beschützen z.b Familie).
Außerdem darf ein Muslim niemanden dazu zwingen zum Islam zu konvertieren das ist verboten und Haram.

Dann ist es genau so wie im Christentum.  Leider haben auch im Christentum viele dieses Prinzip nicht verstanden in der Vergangenheit. 

Ich bin Christ und respektieren jede Religion, die den Menschen zu Gott führt. 

0
@AntwortMarkus

Uns wurde gesagt, daß alle Wege zur Wahrheit führen: der eine geht auf seinem Pfad als Hindu, ein anderer folgt seinem Pfad als Christ und wieder ein anderer als Moslem, und sie alle begegnen sich an derselben Tür, und das ist, wenn Sie es richtig betrachten, offensichtlich völlig unsinnig. Zur Wahrheit führt kein Pfad, und darin liegt ihre Schönheit.

0

Und ich bin Muslim und habe nichts gegen andere Religionen oder menschen die einen anderen Glauben angehören.
Leben und leben lassen

0

Einfach alles im Koran ist auslegungssache und genau dort liegt auch der fehler in diesem "göttlichen" Buch.

Alles was du dort aufzählst kann aus einem anderen Blickwinkel betracht so gedreht und gewendet werden wie man gerade lust hat.

Es gibt keine richtige oder falsche Interpretation vom Koran oder islamischen Lehren , es gibt nur Interpretationen die in verschiedenen berreichen der Welt zu unterschiedlichen Reaktionen führen.



Oder um es anders zu sagen: "wenn man den Koran als Lehrbuch nimmt Lernt man letztendlich nichts".

Der Koran ist ein tausende von Jahren altes Märchenbuch und sollte nicht dazu dienen den Menschen in diesem Zeitalter soziale Kompetenzen oder Lebensweisheiten zu vermitteln weil es eben einfach so gebogen und gedreht werden kann wie man es gerade brauch.

1

Man muss den Koran verstehen können.

0
@Kosova27

@Kosova27

Nein eben nicht!

Jeder kann sagen er versteht den Koran weil er eben so geschrieben ist , dass man ihn auf viele Weisen auslegen kann.

Zu sagen man versteht den Koran sagt eigentlich nur aus , dass man den Koran so versteht wie es einem in diesem moment am besten passt.

Das hat rein garnix mit verständniss zu tun sonder ist lediglich eine augenwischrei etwas sich so schönzurenden um es nicht in frage zu stellen ,  weil man damit aufgewachsen ist und unterbewusst es einfach nicht aktzeptieren will das es kein göttliches Werk sondern ein frei interpretierbares von Menschen geschaffendes Märchenbuch ist.

0

Es gibt neben dem Koran auch die Hadithe und die Sunnah die einem bei dem verstehen des Korans helfen und wenn man die Sunnah und die Hadithe beachtet und ab und zu in die Moshee geht kann man den Koran nicht verstehen oder auslegen wie man will.

0
@Kosova27

Die Hadithe und die Sunnah sind genauso von Menschenhand erschaffen wurden wie der Koran.

In den Moscheen sind auch nur Menschen die über alles das was sie dort reden auch nur auch besagten Schriften und Büchern erfahren haben.

Was ist denn das bitte für ein seltsames und undurchsichtiges System ?

Mich wundert inzwischen kaum noch das ihr Muslime nicht wisst woran ihr Glauben sollt wenn so ein dermaßen unnötig komplexes System so viele Fehlerquellen zulässt.

_________________________________________________________

Und nochmal für dich , es gibt keinen Beweis für etwas göttliches auf dieser Welt.

Es sind alles nur pure annehmen und hypothesen die Religionen aufstellen.

Wer danach Leben will von mir aus , aber behaupte hir nicht das ein Buch was von allen Muslimen nur teilweise richtig interpretiert wird und eigentlich frei Interpretierbar ist eine einzig richtige Interpretation zulässt.

Das ist nämlich absoluter und kompletter schwachsinn und das selbst für einen religiösen Menschen.

2

Man kann alles und jedes Buch falsch interpretieren.

0
@Kosova27

Nein eben nicht.

Wenn in einem Buch nur eine Seite ist und dort steht: "du sollst niemanden etwas antun unter egal welchen umständen", dann lässt sich eben dieser Satz nicht falsch interpretieren!

Oder nimm einfach wissenschaftliche Werke in denen einfach nur Beobachtungen und Theorien in der einfachsten möglichen Form beschrieben werden , diese können zwar falsch sein aber nicht falsch interpretiert werden weil dort kein Platz für eine Interpretation ist.

Ein Buch was frei interpretierbar ist kann man im Deutschunterricht gut benutzen um die Fantasie von Kindern anzuregen allerdings erfüllen eben diese Bücher keinen praktischen Nutzen so wie es nunmal auch mit dem Koran der fall ist.

Allerdings würde ich den Schülernen nicht den Koran geben weil dieser nunmal in unserer Kultur vollkommen fehl am Platz ist.

1

Islam ist Frieden.

0
@Kosova27

ok jezt bin ich mir ziemlich sicher , dass du bloß nen Troll bist xD

Na ja die sachen die ich dort beschrieben habe lassen sich glücklicheweise Allgemeingültig verwenden also von daher passt das schon.

0

Ich mag dich trotzdem.
Islam ist Frieden.

Lg

0

Der Islam ist interpretierbar jeder übersetzt ihn anders, aber es kommt alles auf das gleiche hinaus. Wenn du den Islam nicht akzeptierst ist es deine Sache möge Allah swt uns alle rechtleiten.

0
@DerSoziopath76


Der Islam ist interpretierbar jeder übersetzt ihn anders, aber es kommt alles auf das gleiche hinaus. Wenn du den Islam nicht akzeptierst ist es deine Sache möge Allah swt uns alle rechtleiten.

Was ist das denn wieder für ein hirnloses Geschwafel ?

Du willst mir hir ernsthaft verkaufen , dass die Menschen die aus genau den Gebieten kommen indem der Islam gegeründet wurde und der Koran und sämtliche andere Schrifte verfasst wurden dort übersetzungsfehler gemacht haben ?

Die Menschen die die mittelalterliche Sharia als Gesetz nehmen ?

Die Menschen die Dieben die Hände abhacken ?

Die Menschen die Frauen komplett unterdrücken und als Sklaven ohne Freien Willen halten ?

Die Menschen die Krieg wegen diesem billigen schundbuch dem Koran führen ?

Ist das echt den ernst ? Und alle Muslime denen es in Europa gut geht und hirnlos im Choir "Islam ist Frieden" brüllen, die das ganze aus einer anderen Sprach richtig von der ursprünglichen Sprache überstzt haben ?

Sorry ich halte religiöse Menschen nicht zwangsläufig für dumm aber was du dort versuchst zu Argumentieren ist komplett dämlich.

_________________________________________________________

Zudem habe ich nie behauptet , dass die islamischen Schriften nicht Intepretierbar sind.

Ich behaupte das diese Schriften von jedem der nur genug Fantasie und die richtige Motivation hat so interpretiert werden können wie dieser es will.

Für mich hat dieses Buch nichts besonderes wenn man es nichtmal vernümpftig Lesen kann, ohne dabei nicht komplett verwirrt zu werden und selbst in seinen eigenen Gemeinden die das gleiche Buch lesen um auf einen klaren Gedanken zu kommen.

Der Koran ist ein veraltet Märchenbuch ohne nur den geringsten Nährwert für unsere Kultur oder Gesselschaft.

Könnte es mir höchstens als extravagantes Klopapier vorstellen aber mehr auch nicht.

0

SPÄTESTES im nächsten Leben wirst du diese Sätze die du hier geschrieben hast BITTERLICH bereuen.
Die Frauen werden nicht unterdrückt.
Im Koran steht das beide Geschlechter gleichberechtigt sind.
Einem Dieb wird nicht sofort die Hand abgehackt sondern erst beim 3 verbrechen.
Erstmal informieren dann reden.
Ausserdem ist das gerechtfertigt weil er dir dein hak (recht) nimmt.
Und wenn du den Islam zu simpel und konservativ findest und er dich nicht anspricht dann einfach mal deinen Mund halten und dich um deine eigenen Interessen kümmern und die rechtschaffenen und gläubigen menschen In ruhe lassen.

0

Islam ist Frieden.
Lg

0

heiliger bim bam das artet zwar ein wenig aus, aber ich mag solche Diskussionen, bis jetzt will ich erstmal für alle Beiträge danken ganz besonders konstamoc und würde mich auf weitere Meinungen freuen

0

Was möchtest Du wissen?