Vorgehensweise Estrich heizen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Karottentoni, am besten holst du Dir einen konfektionierten Sockel auf den Du deine Heizung stellst Das Aufheizen des Estrichs ist unerlässlich und muss vor Verlegung des Belags erfolgen, dein Heizungsbauer muss das auf und abheizen protokollieren. Zeitersparnis durch Heizen Ca. 20%

der Estrich braucht nur bei Temperaturen unter 5 Grad beheizt werden. Bei den derzeitigen Aussentemperaturen wäre eine Zusatzheizung rausgeschmissenes Geld. Unter Umständen würde der Estrich zu schnell trocknen und Risse bilden. Das einzige was du machen kannst wäre ein Lufttrockner der der Umluft in den Räumen feuchte entzieht. Dies geschieht aber genau so gut bei geöffneten fenster. Frag mal deinen Estrichbauer

Hi,

aber wieso lassen denn dann alle die ich kenne die zur Zeit bauen (Nachbar und Arbeitskollege) dieses Estrich-Heizprogramm laufen? Das wird doch auch von der Heizungsfirma empfohlen, oder?

Grüßle

Daniel

0
@karottentoni

Um Bauzeit einzusparen. Erst wenn die Restfeuchte einen gewissen Level unterschritten hat kann Bodenbelag / Fliesen ect verlegt werden. Der Trockenprozess kann aber nicht übermäßig beschleunigt werden. Um dies schneller zu machen gibt es entsprechenden Estrich der schneller trocknet

1

Das Aufheizen hat nichts mit schnellerer Trocknung zu tun!!! Der Estrich muss aufgeheizt werden und wieder abgekühlt werden, damit sich der Estrich entspannt! Tut man dieses nicht, werden später die Fliesen reißen. Aufheizen nach Aufheizprotokoll, dieses sollte sich der Heizungbauer vom Estrichverleger geben lassen, denn jeder Hersteller kann versch. Aufheiz- und Temperaturzyklen haben!

Es ist auch völlig egal, ob die FBH nach einer Woche oder nach einen Monat in Betrieb genommen wird...

Nochmal,zur schnellerennTrocknung: es geht darum, kontrolliert zu trocknen...

0

Was möchtest Du wissen?