Vorgehensweise beim Privatverkauf auf ebay: Mahnung + Inkassobüro? WANN?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf die Zahlungsbedinungen an. Sobald der Betrag fällig ist darfst du ein Inkassobüro einschalten. Also entweder war die Zahlung für ein bestimmtes Datum vereinbart; dann ein Tag nach diesem Datum. Oder 30 Tage nach Rechnung (gesetzliche Zahlungsfrist).

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ebay sich nicht kümmert stimmt nicht ganz,ich habe mehrmals mein geld von ebay erhalten bei solchen fällen und ich bin schon lange bei ebay,die letzte summe waren sogar 209 euro!!,also versuchen!eine fall öffnen und die sachlage dar legen,ein inkassobüro einzuschalten wäre törischt weil ein inkasso forderung für weit unter wert ankaufen,du büst nur ein,ein anwalt wäre vieleicht hilfreich,der fordert die sache ein und die kosten werden dem angeklagten angelastet,lehnt er diese kosten jedoch ab bleibst du darauf sitzen das sind je nach höhe der summe zwisachen 24 und 49 euro in etwa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von likatoma
14.04.2010, 15:16

rechtlich gesehen hast du recht,ihr seid einen gültigen kaufvertrag eingegangen deren pflicht du erfüllt hast mit der auslieferung,er muss seiner pflicht nun nachkommen und zahlen,du würdest auch vor gericht recht bekommen,sofern du die emails hast indem er damit einverstanden war das ihr so vorgeht wie du beschrieben hast

0

Ruf bei ebay an. Die klären dich da auf und soweit ich weiß, kümmert sich ebay sogar darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frager2
13.04.2010, 13:30

Ebay wird weder eine Mahung schreiben noch ein Inkassobüro beauftragen! Ebay schreibt lediglich die Angebotsgebür vo 2-3Euro gut, das war´s... Schön wär´s!!!

0
Kommentar von sprottel
14.04.2010, 00:25

ebay tut einen Sch<<zensiert>>.

Lohnt sich ein Rechtsstreit (Anwalts-/Gerichtskosten)? Bleibt noch (ohne Anwalt) einen Mahnbescheid beantragen - dumm wenn der Antragsgegner dann Widerspruch einlegt und das dann doch vor Gericht geht (Gerichtskosten, falls Du verlierst).

Ansonsten bleibt Dir nur: mit einem Rechtsstreit zu drohen (und bei Nichtreaktion des Käufers) dann doch den Schwanz einziehen.

0

Was möchtest Du wissen?