Vorgehen nach Kabelbrand. Vermieter weigert sich defekte Leitung zu ersetzten.

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemäß den geltenden Technischen Anschlussbedingungen der VNB und den Bestimmungen der DIN VDE 0100 ist der Einsatz solcher Leitungen bei Installation, Änderung und Instandhaltung elektrischer Anlagen nicht zulässig. Solange nichts mit der Anlage passiert gilt in weiten Bereichen der Bestandsschutz. Wird die Anlage aber repariert oder geändert muss dies nach neuen Vorschriften erfolgen. Das "zusammenflicken" der alten Leitung ist also unzulässig. Sage dies deinem Vermieter mit der Androhung rechtlicher Schritte.

Der Vermieter als Betreiber der Anlage ist verpflichtet diese in einem einwandfreien Zustand zu erhalten, Funktions- und Sicherheitstechnisch. Wenn du dir nicht ganz sicher bist was genau getan wurde wende dich an einen Elektromeister in deiner Nähe, er soll sich das doch bitte angucken. Ebenfalls kannst du dich an dein Energieversorgungsunternehmen wenden und denen von deinem Fall berichten. Die werden einen Kontrolleur schicken...dann besteht aber die Gefahr dass die Anlage bis zur Reperatur stillgelegt wird und du keinen Strom mehr hast.

Sie dürfen auf keinen Fall selber einen Elektriker beauftragen, falls Sie dieKosten nicht selber tragen wollen, außer nach einer Absprache mit der Hausverwaltung, oder dem Vermieter bzw. dem Eigentümer.

0
@maydayfly

Gemeint war nicht dass der angesprochene Elektromeister da was rumbauen soll, das ist nicht erlaubt da die Anlage ja dem Vermieter gehört.

In Deutschland gibt es den sogenannten HEA Ausstattungsstandard in drei Stufen. Wenn der eingehalten wurde kann man die Anlage praktisch nicht überbelasten...es sei denn man nutzt nur eine Steckdose mit 5 Verteilern.

0
@Buergilektriker

Textil-Bitumen umwickelte Kabel entsprechen sicher keiner Norm, der Vermieter bzw. die Hausverwaltung hat für eine sichere Stromversorgung zu sorgen. Wenn das nicht gegeben ist, sinkt der Standard der Wohnung und somit der Mietpreis.

0
@maydayfly

wenn die Installation nicht sicher ist, ist das vermieten sogar verboten. Am besten wäre es das EVU zu informieren aber dann hat man unter Umständen keinen Strom mehr...dann aber sinkt auch die Miete gewaltig...damit könnte man dem Vermieter drohen um eine rasche Reperatur zu erzwingen.

0

Sie dürfen auf keinen Fall selber einen Elektriker beauftragen, falls Sie die Kosten nicht selber tragen wollen, außer nach einer Absprache mit der Hausverwaltung, oder dem Vermieter bzw. dem Eigentümer.

0

In Österreich ist es so, daß man nach einem geschlossenen Mietsverhältnis durchaus, wenn die Verbrauchsleistung, die verfügbare Verkabelung überbeansprucht, man selber für die Aufrüstung derselben zu sorgen hat.

0

das ganze ist eine einzige grauzone.

die frage ist, ob die Anlage, so wie sie derzeit ist, als betriebssicher oder nicht betriebssicher gilt.

und das wiederum ist auch eine frage der auslegung.

der beschreibung nach würde ich sagen, es ist verdammt hart an der grenze, wenn nicht schon darüber hinaus.

ich würde mir an deiner stelle mal die sachkundige Meinung eines Elektrikers holen was das betrifft. das kann je nach dem duchaus 50 oder 100 € kosten. mit den gewonnenen erkentnissen kann man dann ggf. einen auf mietrecht spezailisierten Anwalt wenden

lg, Anna

Also, der Stand der Technik ist zu halten, so auch der BGH. Somit hat ein Mieter keinen Anspruch auf irgendwelche Erneuerungen. Zudem wird der Zustand meist auch über die (geringe) Miete geordnet.

Brandgefahr, Elektriker nimmt Haus vom Stromnetz.

Meine Frage ist wie Folgt bei und im 6 Parteienhaus gab es vor kurzem einen Kabelbrand, der auch sofort vom der Örtlichen Stadtwerke und einen Fachelektriker Behoben wurde.

Das Problem was sich nun raus stellt ist das ein angeblicher Berührschutz schon vor dem Brand nicht mehr wirksam war wie man einem eingeredet hat ( Vermieter ), nun ist so (Aussage des Fachelektrikers) das er die Gesamte Anlage vom Netz nimmt wenn der Vermieter die Stromzähler (Kästen) nicht erneuert/Saniert.

Meine frage dazu Lautet was kann ich als Mieter machen falls der Vermieter nein Sagt oder aber welche rechte habe ich als Mieter in dieser Situation da man ja nun angst um seine Existenz haben muss, kann man da etwas erreichen oder muss der Vermieter die Anlage Erneuern da er sonst vielleicht rechtliche Probleme bekommen würde (Nicht von Mieter Seite vielleicht von Städtischer seite ) vielleicht haben ja hier welche eine Passende Antwort auf meine frage da dieses Thema ja schon sehr Heikel ist.

...zur Frage

Mietwohnung Elektrik erneuert.

Hallo

ich habe mal eine kurze frage. Ich wohne in einem Miethaus seit 1 jahr. Ich habe mit dem Vermieter ausgemacht das ich die Elektro Installation neu mache komplett bin Elektriker. Eigentlich war mal geplant das aus zu kaufen. Wollen wir aber nicht mehr und daher wollen wir ausziehen. Der Vermieter ist Mauer und hat nachdem ich die elektroinstallation neue gemacht habe alles zu geputzt. Nun da wir jetzt ausziehen wollte ich meine Material kosten gerne bezahlt haben. Aber nicht meine stunden als Arbeit. Was ist da möglich und was nicht?

...zur Frage

Spannung auf dem Schutzleiter, Warum?

Hallo, Ich habe ein kleines Problem in meiner Wohnung und zwar habe ich zwei Räume renoviert und in den Räumen alles neu verkabelt außer die Zuleitung. Heute wollte ich die neuen Steckdosen inbetrieb nehmen, habe diese auch vorschriftsmäßig angeschlossen, und jetzt zu meinem Problem: ich kann in der abzweigdose wo die Zuleitung ankommt keinen Schutzleiter anschließen, da nur 2 Drähte vorhanden sind, diese wird aber zu einem späteren Zeitpunkt erneuert wenn die anderen räume renoviert werden. Ich hatte mir das ungefähr so vorgestellt das ich die Steckdosen bis zur "hauptabzweigdose" richtig anschließe und dann später nur noch einmal an die Dose muss um den Schutzleiter anzuklemmen und fertig. Aber als ich dann heute die Steckdosen zugeschaltet habe und mit dem duspol überprüfen wollte ist mir aufgefallen das zwischen dem Außenleiter und dem Schutzleiter 12V fließen obwohl dieser ja nur bis zur abzweigdose geht. Dasselbe Problem habe ich dem anderen Raum auch nur das dort zwischen Außenleiter und Schutzleiter 50V fließen.

Kann mir jemand die Ursache nennen??

Achja und zwischen neutralleiter und Schutzleiter fließt, in beiden Fällen, keine Spannung.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Rückschlagventil in Wasser-Zuleitung unseres Hauses

Hallo,

auf dringendes Anraten unseres örtlichen Wasserversorgers wurde in die Zuleitung unseres Hauses (direkt hinter dem Wasserzähler) ein sog. Rückschlagventil eingebaut. Seitdem hört man im ganzen Haus, wenn irgendwo Wasser genommen wird (Spülmaschine, Dusche, Waschmaschine). Was vorher allenfalls Nachts zu hören war (da es dann besonders ruhig ist), hört man jetzt bei jeder Gelegenheit: Ein lautes Rauschen (Strömungsgeräusch) ist in allen Wohnungen und Räumen zu hören.

Ist da etwas falsch installiert worden? Und wieso benötigt man in der Zuleitung ein Rückschlagventil? Ich dachte immer, dass wäre nur etwas für das Abwasser, damit dies nicht wieder zurückdrückt.

...zur Frage

Gasleitung zum Haus - wie prüfen?

Bei meinem Haus gibt es eine Gas-Zuleitung, die von der Straße unterirdisch zum Haus gelangt. Die ersten 2 m sind oberirdisch (s. Bild) und dieses Stück ist korrodiert und wurde jetzt erneuert. Wie kann man prüfen, ob die Leitung ok ist, oder erneuert werden muss, was ich natürlich gerne vermeiden würde, weil dann der ganze Boden aufgerissen werden muss, etc.

...zur Frage

Elektroinstallation erneuern - schrittweise möglich?

Hallo, wir haben ein altes Haus bei dem anscheinend alle Räume zusammen an einer einzigen Sicherung hängen, eine alte Schmelzsicherung.

Nun würde ich gerne erstmal einen modernen Sicherungskasten einbauen lassen, mit einem Fehlerstrom-Schutzschalter, einer Hauptsicherung und Plätzen für Einzelsicherungen für die einzelnen Räume, für später.

Aber erstmal sollen die Räume so zusammengeschlossen bleiben, wie sie sind, weil ich noch nicht weiß, wo ich die Einzelkabel verlegen kann, die vom Sicherungskasten zu den einzelnen Räumen führen werden.

Also im ersten Schritt: Moderner Sicherungskasten mit FI und magnetischer Hauptsicherung.

Später für einzelne Räume: Einzelkabel zu dem Raum ziehen (lassen), Raum von den anderen Räumen abklemmen und nur über dieses neue Kabel anschließen.

Geht das so oder wird der Elektriker sich weigern, die Räume nach Installation des neuen Sicherungskastens erstmal so zusammenhängen zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?