Vorfall Frankfurter Flughafen- Polizei?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da dich meine Meinung interessiert: Niemand der nur ein Video gesehen hat kann eine Situation beurteilen. Wer es trotzdem versucht möchte sich nur wichtig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe davon aktuell noch nichts mitbekommen, bin aber im Flughafen-nahen-Bundespolizei-Umfeld groß geworden:

Auch bei der Bundespolizei gibts Wohlstandsbäuche. Die, die Personen ins Flugzeug setzen, sind nicht immer die fittesten und angesehensten.

Ebenso ist das was anderes, wenn man im Training oder vor Ort ist. Mit voller Montur (Weste) ist man nicht mehr so beweglich. Es geht nicht darum, den "Gegner" möglichst schnell zu Boden zu bekommen oder zu kontern, sondern ihn in eine sichere Position zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du sagst es , sie lernen das in der Ausbildung , das war es dann aber meistens auch schon .............. danach kommt dann nicht mehr groß was , sie können ja schon froh sein wenn sie einmal im Monat (oft viel seltener) die Möglichkeit haben Schießtraining zu machen damit sie den Umgang mit der Waffe nicht verlernen ............... der Dienstsport , der ab und an mal auf dem Programm steht ist ein Witz , da ist nix mehr mit Kampfsport und solchen Sachen ;) ;) .............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne weiteren Kommentar:

Der Angreifer war ein Engländer, der sich um seine Frau sorgte. Sie
hatte Kreislaufprobleme", sagte der Polizeisprecher. Wie genau der Mann
zu Boden gebracht wurde, konnte er nicht sagen. "Ich nehme an, der
Kollege hat ihm einen Schwinger verpasst.
" Ein Taser sei nicht zum
Einsatz gekommen. Über den verfügten nur Spezialeinheiten.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/flughafen-frankfurt-polizei-beendet-spekulationen-um-pruegel-video-a-1105009.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifel, dass alle Polizisten auch gute "Kämpfer" sind. Ich glaube, du hast da ein falsches Bild! Wenn man bei der Polizeiausbildung nur "gute (Street-)Fighter" nehmen würde, dann würden viel weniger Schüler durchkommen :-) Ebenso bei Soldaten! (dafür gibt es ja gewisse "Hilfsmittel", Training, usw. usw.)

Ich werte einen guten Polizisten nicht als "guter Kämpfer", sondern als jemand der entschlossen handeln und vorgehen kann, als Teamplayer und jemand mit Mut, also dass man keine Angst bekommt, wenn etwa so ein 'breiter' Asi/Kampfka..: "Ich bringe dich um! ich mache dich kaputt!" brüllt... (in mancher Nachbarschaft hört man das häufiger, kein Witz! Auch gewisse Discos sind dafür bekannt, dass hier die Leute aggressiv drauf sind und es ist egal ob "nur Spaß" oder nicht), anderen Angst zu machen ist nie lustig (!).

Fluhafenpolizei ist auch eine besondere Einheit, müsste man erstmal googlen, was die von anderen Polizisten unterscheidet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XC600
29.07.2016, 12:26

die "Flughafenpolizei" ist keine besondere Einheit sondern ganz normale Bundespolizisten die mal hier und mal da eingesetzt werden ...... kann ich dir sagen weil mein Mann seit über 20 Jahren dabei ist , davon mehrere Jahre am Flughafen Frankfurt und auch mehrere Jahre in Berlin Tegel ..... dazwischen aber auch ganz normal Dienst an der grünen Grenze oder Bahnpolizei ........ je nachdem wo sie eingesetzt und gebraucht werden ....

0

Was möchtest Du wissen?