Vorfahrtsregelung bei Verkehrsinseln

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei diesen Inseln handelt es sich nur um Überquerungshilfen für Fußgänger. Rechtlich sind sie nicht als Zebrastreifen einzuordnen, diese werden ja auch anders gekennzeichnet (Streifen, entsprechende Beschilderung). Die Fußgänger -hier ist die Insel wohl wg. eines Kindergartens errichtet worden- soll den Fußgängerstrom bündeln und die Fußgänger schützen, da diese in der Mitte (auf der Insel) stehen bleiben können, ohne auf der Straße stehen zu müssen. Eine Anhaltepflicht für Fahrzeugführer besteht hier jedoch nicht. Aber wie es schon in der Fahrschule heißt: Obacht bei Kindern am Straßenrand! Die springen unvermutet auf die Straße, ob da nun ein Auto hält oder nicht.

die verkehrsinsel bewirkt ncihts. anhalten müßte man bei einem Zebrastreifen

Verkehrsinseln sind nur für den Zwischenstopp beim überqueren der Straße gedacht.
Kein Zebrastreifen = kein halten. Rücksicht der Autofahrer ist dort gefragt. Mehr nicht.

Kommt noch der Bluttest von der Polizei?

Bin mitte Januar wegen meines total unauffälligem Autos von der Polizei angehalten worden, lief dann auf einen Bluttest raus. Am Abend zuvor n Joint mit etwa 0.1g geraucht. Hab nen schnellen Stoffwechsel. Bis heute kam kein Brief. Bin noch Probezeit. Muss ich mir da noch Gedanken machen?

...zur Frage

Von der Polizei angehalten worden. Was erwartet mich?

War vorhin mit dem Auto unterwegs und hatte es ziemlich eilig. Ich bin dann auf einer zweispurigen Straße mit ca 140 km/h gefahren. Die zweite Spur hörte dann irgendwann auf und ich wollte aber unbedingt noch 2 Autos überholen, weil ich schon spät dran war. Die Spur hat aber nicht mehr ganz gereicht und ich habe noch ca 50 Meter im gestrichelten Bereich überholt. Die Polizei hat mich dann rausgezogen. Ich habe den Beamten erklärt das ich es wie bereits erwähnt eilig habe und sie haben mich dann fahren lassen ohne mir zu sagen was auf mich zukommt. Habe den Führerschein seit gut 8 Jahren und so gut wie keine Punkte.

...zur Frage

verbotswidrig Parken, linke Fahrbahnseite, Verkehrsinsel, keine Einbahnstraße aber kein Gegenverkehr

Muss ich die 15 EUR bezahlen?

Grund: Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite. § 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG

es ist abends, ich finde kein Parkplatz, also mach ich es wie viele jeden Abend, ich parke an einer Verkehrsinsel. Es war kein anderer Parkplatz in Reichweite, ich war genötigt, so zu parken. Ich hielt min. 5m Abstand von den beiden Einmündungen.

die Verkehrsinsel ist gekennzeichnet mit Schildern: links und rechts an der Verkehrsinsel vorbeifahren. Somit sind die beiden Fahrbahnen links und rechts von der Verkehrsinsel als Einbahnstraßen zu benutzen, ohne dass ausdrücklich Einbahnstraße ausgeschildert ist. Es ist also kein Gegenverkehr auf den jeweiligen Fahrbahnen möglich.

Die Verkehrsinsel weist keine Park(bzw. Halte-)verbotsschilder vor.

Es ist üblich, dass jeden Abend dort Autos parken.

Die Fahrbahn ist nur für ein Kfz ausgelegt, nicht für 2 nebeneinander fahrende, somit stellt das links und rechts Parken neben der Verkehrsinsel keine Behinderung für die durchfahrenden Kfz dar.

ich habe versucht, persönlich mit der Frau Winkler zu sprechen, aber sie wies meine Begründung ab und meinte, es müsse die Einbahnstraße eindeutig ausgeschildert sein.

Das kanns doch nicht sein, wenn es nur diese eine Möglichkeit gibt, diese Fahrbahn in eine Richtung zu befahren, dann muss es doch wie bei der Einbahnstraße auch eine linke PArkmöglichkeit geben.

Das würde sonst ja bedeuten, ich könnte erlaubterweise Parken, müsste dafür aber mein Auto um 180° wenden und bei späteren Fahrtantritt wieder um 180° wenden, da ich sonst ja die einfahrenden Kfz gefährde, die würden ja nicht damit rechnen, dass einer entgegen kommt, das würde doch den Sinn entbehren.

Nur finde ich nun gar nichts hier im Internet, wo ich per Link hinweisen kann, wie das nun genau geregelt ist. Ich kann dann also nur mit Vernunft argumentieren, oder wie?

Kann mir jemand helfen, die entsprechende Regelung herauszufinden, um meinen Widerspruch klar zu begründen?

...zur Frage

Fragen zum Verkehrswesen - Geschwindigkeitsaufhebungen

Hallo,

habe mich bereits viel in Foren umgesehen die ähnliches Problem hatten. Da ich jedoch auf meine Fragen keine Antworten gefunden habe, möchte ich sie der Community stellen:

  1. Fall: Auf einer Autobahnstelle gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung 80, diese wird in 2 Stufen von frei auf 100 und danach 80 (274) herabgesetzt. Nach der Baustelle wird nur die 80 aufgehoben (278), die 100 jedoch nicht. Nun gilt hier theoretisch für die restlichen hunderten Kilometer bis zu Abfahrt die 100. (Was aber nicht so sein sollte) Wie ist hier der Fall?

  2. Was bedeutet Ortskundig? Wenn eine Kreuzung 10km von meinem Wohnort entfernt ist, (auf der eine "verwirrende" Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht und ich geblitzt werde) bin ich dann "Ortskundig"? Wer bestimmt, dass ich diese Kreuzung kenne? Und warum wird hier ein Ortskundiger gegenüber einem Ortsfremden benachteiligt? Ist das nicht Diskriminierung nach dem Grundgesetz? :D Find ich persönlich eine Frechheit, aber gut, vielleicht kann mir hier einer erklären was genau die Rechtssprechung dazu sagt.

Gruß

...zur Frage

Mit gelber Plakette in grüne Umweltzone gefahren und nicht erwischt worden?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt schon sehr häufig mit meiner gelben Plakette in eine grüne Umweltzone gefahren und mir sind auch schon massig viele Polizeiautos entgegengekommen und keiner hat mich deswegen angehalten. Meine Frage: Ignorieren das die Polizisten einfach absichtlich oder warum interessiert die das nicht?

Danke im Voraus

...zur Frage

Seit wann dürfen Autos mit H-Kennzeichen nicht mehr in die Umweltzone?

Mein Onkel hat einen alten Golf 1 Diesel mit H-Kennzeichen. Gestern abend wurde er von der Polizei in der Umweltzone angehalten und hat einen Strafzettel bekommen, da sein Auto keine Grüne Plakette hatte.

Wie ist das jetzt? Ist die Strafe rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?