Vorfahrt genommen, trotzdem mit Schuld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich (als Laie) würde sagen, A hat Schuld. Nicht angepasste Geschwindigkeit (da der Bremsweg nicht ausreichte). B muss sich nicht zwangsläufig an die parkenden Autos quetschen (z.B. um zu verhindern, dass plötzlich eine Tür aufgeht).

Das beste wäre in diesem Fall gewesen, A hätte gewartet. Man muss sein Vorfahrtsrecht nicht immer mit aller Gewalt durchsetzen.

Aber wie gesagt, bin nur Laie und ein Richter kann wieder was ganz anderes sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beide

beide zu hohe geschwindigkeit für diese situation

wie bist du da reingerauscht? also ich fahr in so was vielleicht 20, da kann ich selbst auf eis bremsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?