Vorfälligkeitsentschädigung Immobilien Kredit

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier gilt mal zunächst der Grundsatz: "pacta sunt servanda" Das bedeutet, Vereinbarungen sind zu erfüllen.

Als Gegenleistung für die Nichterfüllung des Kreditvertrages wird von der Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung gefordert. Es sieht ja wohl so aus, dass der Bank durch deine frühzeitige Kreditablösung ein Schaden entsteht.

Daher will dich die Bank nicht aus dem bestehenden Vertrag rauslassen.

Die Forderung nach einer Vorfälligkeitsentschädigung ist im Grundsatz nicht zu beanstanden.

GottderGoetter 07.02.2015, 16:11

im lateinischen steht das verb am ende

pacta servanda sunt

ich weiß, dass das wichtig war, aber ich pose so gerne mit meiner bildung

meine schulbildung war kostenlos, deine umsonst^^

0
Zulueta82 11.02.2015, 13:55

Auch wenn hier grundsätzlich zuzustimmen ist, tritt hier das Sonderkündigungsrecht nach BGB § 489 in Kraft sofern die Daten korrekt wiedergegeben werden hat der Darlehensnehmer 10 Jahre +6 Monate( Kündigungsfrist) nach Vollauzszahlung, das Recht der ordentlichen Kündigung. Hier darf keine Vorfälligkeitsentschädigung erhoben werden.

Leider entzieht es sich meiner Kenntnis ob das Kündigungsrecht sich nur auf den Stichtag (10J+6 Monate) oder den gesamten Zeitraum der Zinsbindung über 10 Jahren erstreckt. Wäre es stichtaggebunden wäre die Vorfälligkeitsentschädigung rechtens und nicht zu umgehen.

0

Da sind Sie aber ganz schön auf dem Holzweg! Die Vorfälliikeitsentschädigung hat rein garichhts mit zweifelhaften Kreditgebühren zu tun! Sparen Sie sich das Geld für den Anwalt!

Kurz & knapp: Informationen zur Rückerstattung der Vorfälligkeitsentschädigung Eine von der Bank eingeforderte Vorfälligkeitsentschädigung muss nicht immer gezahlt werden. Wenn die Widerrufsbelehrung des Darlehensvertrags fehlerhaft formuliert ist, müssen Darlehensnehmer die Forderungen nicht bezahlen. Zwischen 2002 und 2010 waren 90 % aller Darlehensverträge mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung versehen. Wer erst nach dem Zahlvorgang die Unrechtmäßigkeit der Forderungen erkennt, kann sich die Vorfälligkeitsentschädigung rückerstatten lassen. Die Rückerstattung einer versehentlich gezahlten Vorfälligkeitsentschädigung ist innerhalb einer Verjährfrist von 3 Jahren möglich. Sie beginnt am 31.12 des Jahres, in dem die Zahlung veranlasst wurde. Die gesetzlichen Richtlinien zum Widerrufsrecht finden sich in § 355 BGB. Verschiedene Fehler finden sich immer wieder in Widerrufsbelehrungen. Dazu zählen unzulässige Ergänzungen im Text, die fehlende Adresse des Darlehensgebers oder verwirrende Textabschnitte. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, kann der Kreditnehmer ein formloses Schreiben zur Kündigung des bisherigen Vertrages aufsetzen. Um die Widerrufsbelehrung zu überprüfen, können die Dienste des Verbraucherschutzes oder eines Fachanwalts in Anspruch genommen werden. Kreditnehmer können auch die im BGB festgelegten Vorschriften zum Widerrufsrecht mit ihrer Widerrufsbelehrung vergleichen und so Mängel feststellen. Um die bereits bezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückzubekommen, sollten Kreditnehmer in einer Kopie ihres Vertrages die fehlerhaften Absätze markieren und an das betreffende Kreditinstitut schicken. Beigefügt werden sollte eine korrekte Widerrufsbelehrung, auf der die Unterschiede markiert und erklärt sind. Reagiert die Bank nicht auf das Schreiben, kann das Rückerstattungsverfahren auch auf gerichtlichem Weg ablaufen.

Nach meinem Kenntnisstand kann der "echte Verlust" der Bank Dir in Rechnung gestellt werden. D. h., wenn Du einen Kredit zu einem Zinssatz von z. B. 4,0 % aufgenommen hast und die Bank kann das Darlehen nach Deiner vorzeitigen Ablösung nur zu einem Zinssatz von 2,5 % weiter verleihen, wird Dir die Differenz von 1,5 % p.a. für die restliche Laufzeit berechnet.

Der vorzeitigen Ablösung bzw. Umfinanzierung muss die Bank aber zustimmen. Du hast aber bei einer Immobilienfinanzierung die mit einer Laufzeit von mehr als 10 Jahren vereinbart wurde ab dem 11. Jahr ein jederzeitiges Sonderkündigungsrecht und dies ohne Vorfälligkeit - gilt aber nur bei Komplett-Ablösung.

Was Du im Kopf hast ist die eventuell bezahlte Kredit-Beratungsgebühr bei Abschluss des Kredites, diese entfällt und kann zurückgefordert werde. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist rechtens.

Was möchtest Du wissen?