Vordere Zähne weiß?

6 Antworten

Du machst gar nichts falsch.

Es ist völlig normal - das ist bei jedem Mensch so - daß ab den Eckzähnen die Zähne etwas gelblicher sind.

Außerdem solltest Du wissen, daß die Zahnfarben der Menschen etwas sehr individuelles sind und abhängig von der Struktur der Zähne sowie ihrer Umgebung (das ist auch der Grund, daß bei dunkelhäutigen Menschen die Zähne immer strahlend weiß wirken). Die Zahnfarbe ergibt sich durch Zahnschmelz, Zahnbein und Zahnmark zusammen. Die Farbe der Zähne erscheinen dadurch zwischen weiß, beige und gelblich. Im Laufe Deines Lebens wird sich die Zahnfarbe noch weiterhin verändern.

Es gibt einen natürliche Zahnfarbe. Daran ändert man auch nichts mit Putzen. Mit Weißmacher-Zahncreme entfernt man nur Beläge und schleift am Schmelz rum. Diese Zahnfarbe wird mit dem Zahn angelegt. Z. B. Fluoridgaben hellen oft fleckig auf. Ich z. B. habe auf den Schneidzähnen weiße Flecken deshalb.

Bleachen hellt die Zähne auf, aber richtig gesund für den Zahn ist das auf Dauer nicht.

Nichts. Kein Mensch hat 100% weiße Zähne, das ist ein Trugschluß. Wenn dir das natürliche gelb nicht passt, muss der Zahnarzt ran.

Außerdem halte ich dreimal putzen für zu viel.

Was möchtest Du wissen?